Damit auch unsere nicht-iPhone User auf Ihre Kosten kommen, möchte ich Euch heute zeigen, wie Ihr Homematic über Alexa per Sprache fernbedienen könnt. Nachdem der Artikel über die Siri Sprachsteuerung bei Euch sehr gut angekommen ist (zum Bericht), denke ich, dass sich über diese Anleitung viele Leser freuen werden!

Doch warum eigentlich ein Smart-Home per Sprache bedienen? Für viele Geeks unter Euch ist die Antwort sehr eindeutig „…einfach weil ich es kann…“. Doch die Hintergründe können auch ganz andere sein. Ich denke z.B. an die bettlegerischen, älteren Verwandten, die ohne fremde Hilfe das Licht oder die Rollos nicht alleine einschalten bzw. hochfahren können. Sprache ist außerdem sehr intuitiv und natürlich ist es eine riesen Komfortsteigerung ;-)

Leider müssen wir auch hier etwas basteln. Es gibt noch keine fertige Schnittstelle direkt vom Hersteller, sodass wir auch bei diesem Projekt wieder auf den kleinen Raspberry Pi angewiesen sind. Die Kommandos sind aber im vergleich zur Siri Homebridge etwas überschaubarer und ein Großteil der Konfiguration findet über grafische Fenster statt. Daher ist die Anleitung auch für Leute ohne großen technischen Background durchzuführen! Weiterlesen

Ich bastle nun ca. 1 Jahr sehr intensiv an Homematic herum und habe, wie Ihr sicher schon bemerkt habt, hier im Blog bereits die ein oder andere Anleitung zu diesem Thema verfasst. Doch an ein Thema habe ich mich noch nicht herangetraut. Die Erkennung von An- und Abwesenheit ist ein wirklich sehr schwieriges Thema.

Es wurden schon viele Versuche unternommen dieses Problem technisch zu lösen. Doch fangen wir von vorne an. Warum muss meine Steuerung wissen wann ich anwesend und wann ich abwesend bin? Ganz einfach: So kann automatisch Energie gespart, die Alarmanlage eingeschaltet und gewisse Programme ablaufen, die sonst händisch gestartet werden müssten. Die größte Motivation ist also wie fast immer der Komfort. Doch auch das Einsparpotential sollte an dieser Stelle nicht unterschätzt werden.


Was gibt es für Möglichkeiten und wo liegen die Schwächen? Ich habe mich schon länger zu diesem Thema schlau gemacht. Philipp hat schon mit iBeacons experimentiert, die ein Signal ausstrahlen, dass das Smartphone empfängt. Sobald dieses in Reichweite ist, wird eine System-Variable in der CCU2 auf anwesend gesetzt. Wird das Signal vom Handy nicht mehr empfangen (über Bluetooth low energie), dann muss sich das Gerät bei der Zentrale melden und die Variable auf Abwesend setzen. In der Theorie hört sich das einfacher an als es dann wirklich ist. Das System könnte sogar auf einzelne Personen herunter gebrochen werden. Doch leider hat es sehr viele Tücken. Es zeigte sich, dass es außerdem nicht sehr zuverlässig funktioniert was evtl. auch auf eine schlechte Reichweite de iBeacons zurückzuführen ist.

Weiterlesen

Heute stelle ich Euch den 6-fach funk-Wandtaster von eQ-3 vor. Das Gerät stammt aus der Homematic IP Sparte, kann aber wie alle anderen Homematic IP Geräte auch in ein bestehenden Homematic-System integriert werden. Doch wofür kann ich den 6-fach Taster verwenden?

homematic-6-fach-taster-ip-verpackung

Der Taster besitzt 6 unabhängig voneinader belegbare Tasten. Damit könnt Ihr gleich mehrere Funktionen mit einem Bedienelement verwirklichen. Der Taster ist, wie alle Homematic-Geräte für 55 mm Rahmen geeignet, sodass er in ein bestehendes Schalterprogramm gesetzt werden kann. Wer hingegen Busch-Jäger verwendet, sollte sich diese Beitrag hier ansehen, so ist es auch möglich, das Gerät in ein anderes Maß zu integrieren.


Weiterlesen

Es dürfte fast jedem Anwender einer automatischen Rollladensteuerung schon einmal passiert sein. Man sitzt gemütlich mit Freunden zusammen auf der Terrasse und sämtliche Rollladen gehen aufgrund der erreichten Zeit oder Dämmerung automatisch runter. Wenn man schnell ist, kann man vielleicht noch unter der Rollladen hindurch nach drinnen kommen.

Homematic - Drehgriffkontakt

Hat man jedoch wie ich noch Insektenschutztüren, welche nach außen aufgehen, braucht man das gar nicht erst versuchen. Ist die Rolllade nur ein paar Zentimeter nach unten gefahren, ist die Insektenschutztüre blockiert. Mich hat es auch einmal beim Rasenmähen erwischt. Da hat die automatische Beschattung zugeschlagen. Weiterlesen

In den nächsten Tagen werden in vielen Haushalten die Weihnachtsbäume aufgestellt. Wir waren dieses Jahr schon etwas früher dran. Egal wie modern man unterwegs ist, kalt weiße LEDs kommen bei mir nicht an den Baum. Ich habe von meinen Eltern noch sehr alte Lichterketten mit Schaftkerzen im Schrank.

hellum-schaftkerzen

Das sind normale Glühbirnen, die es in unterschiedlichen Ausprägungen gibt. Doch welche Ersatzkerze passt zu meiner Lichterkette? Da es die Kerzen für unterschiedliche Spannungen zu kaufen gibt, solltet Ihr genau darauf achten, welche zu Eurer Lichterkette passen. Weiterlesen

Rollläden bieten nicht nur einen Sonnenschutz, sondern bieten auch einen Sichtschutz, wenn das Licht in der Wohnung an ist und es draußen bereits dämmert. Daher habe ich mir ein Programm für meine Rollläden einfallen lassen, dass mit einsetzen der Dunkelheit die Rollläden automatisch runter fährt. Das geschieht unabhängig der Jahreszeit, sodass keine Anpassung der Zeitsteuerung erfolgen muss. Realisiert wird dies mit meinem neuen lieblings-Sensor ;-) Dem Lux-Meter von Homematic.

homematic-rollladen

Ein weiterer Bestandteil meines Programms ist das automatische öffnen der Rollläden, wenn es wieder hell wird. Am Wochenende ist eine zusätzliche Zeitfunktion eingebaut, sodass auch im Sommer, wenn die Sonne schon sehr früh wieder aufgeht, der Schlaf nicht abrupt beendet wird.


In der Woche kann ebenfalls eine Uhrzeit definiert werden, zudem die Rollläden frühstens hochgefahren werden sollen. Das ganze soll natürlich komplett autark laufen um einen möglichst hohen Komfort zu erreichen.

Weiterlesen

Zuerst einmal vielen Dank für die positiven Rückmeldungen zu meinem Artikel über das Welcome-Home-Light. Den Artikel hatte ich speziell für ein paar Leser geschrieben, die diese Funktion bei sich im Haus umsetzen wollten. Sinn und Zweck dieses Programms ist es, das Licht in der Wohnung einzuschalten, wenn Ihr die Haustür öffnet. Das geschieht in Abhängigkeit der Helligkeit draußen. Das Licht soll natürlich nur angehen, wenn Ihr die Wohnung oder das Haus betreten. Beim Verlassen hingegen sollen die Lichter aus bleiben.

licht-am-haus

Eine Erweiterung dieses Programms ist die „Leave Home“ Funktion. Unser bereits bestehendes Programm wird um ein paar Funktionen erweitert, die beim Verlassen der Haustür und bei geringer Helligkeit die Außenbeleuchtung z.B. Gehwegbeleuchtung oder Garagenbeleuchtung für eine kurze Zeit einschalten. So kommt Ihr sicher zur Garage oder passiert den Gartenzaun. Wir benötigen dazu keine weitere Hardware.

Weiterlesen

Es ist draußen dunkel, Ihr schließt die Haustür auf und versucht mit den vollgepackten Händen den Lichtschalter neben der Tür zu ertasten… Dabei fällt der halbe Einkauf aus der Tüte, Ihr stolpert über die Fussmatte und das alles nur, weil es in der Wohnung dunkel ist. So, oder so ähnlich passiert dies jeden Tag in Deutschland. Da ich ebenfalls zu diesen Kandidaten zähle, dabei ich mir mit nur wenigen Homematic-Komponenten ein Welcome-Home-Light gebaut. Doch welche Voraussetzungen muss das Programm erfüllen?

homematic-eingang

Es soll angehen, wenn ich die Wohnung betrete. Das Öffnen der Haustür soll dabei der Impuls sein. Die Helligkeit sollte ebenfalls eine Rolle spielen, damit das Licht nicht unnötig angeschaltet wird. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass das Licht auch nur dann angeschaltet wird, wenn ich nach Hause kommen und nicht umgekehrt, wenn ich die Haustür zum Verlassen von innen öffne. Diese drei Punkte werden bei meinem einfachen Programm berücksichtigt. Weiterlesen