Beiträge

Das digitale Leben ist für viele Menschen Fluch und Segen zugleich. Informationen sind kostenlos und zu jederzeit an jedem Ort zugänglich. Doch was bezahlen wir dafür eigentlich? Geld ist hier die falsche Währung. Wir bezahlen mit persönlichen Informationen und Gewohnheiten, die dazu genutzt werden, unsere Kaufverhalten besser einzuschätzen. Es ist im Internet kaum möglich, sich davon zu lösen. Doch das soll hier nicht das Thema sein. Viel mehr geht es darum, wer bei Facebook welche Informationen über mich sehen kann. Ein sehr gutes Beispiel dafür liefert ein sehr guter Freund von mir. Auf Facebook bekam er eine Anfrage von seinem Chef, der ihn gerne als „Freund“ bei Facebook hinzufügen wollte.

facebook-logo

Klar, eine blöde Situation! Ein Klick auf „Nein“ könnte zu einer schlechten Stimmung führen. Doch was bedeutet der Klick auf Ja? Für mich ist Facebook ganz klar für den privaten Bereich gedacht. Hier muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er das private und das geschäftliche miteinander vermischen will. Eine Möglichkeit wäre, ganz offen mit der Situation umzugehen und den Vorgesetzten darauf anzusprechen und ihm zu erklären, dass man sich gerne per Xing vernetzen kann, aber Facebook nur für Freunde und Familie vorgesehen ist. Das ist zwar nicht einfach, sollte aber auf Verständnis stoßen.


Ist das Kind erst in den Brunnen gefallen und man hat so eine Anfrage mit Ja bestätigt, muss man sich der Konsequenzen im Klaren sein. Bilder von Partys und lustige Verlinkungen, auf die Freunde einen verweisen sind nun auch für den Chef sichtbar.  Weiterlesen

Auf Facebook dreht gerade ein angeblicher 500,00€ Gutschein von Amazon die Runde und leitet auf eine externe Seite um, wo der User einen Facebook Kommentar hinterlassen soll. Es wird ein angeblicher Counter für die restlichen Gutscheine anzeigt um den Druck etwas zu erhöhen.

Der Counter zählt übrigens nicht unter die Zahl von 350 und das angebliche Gewinnspiel gibt es auch als DM, Rewe, h & m, ATU und Lidl Variante, damit auch für jeden etwas dabei ist.

Es geht hierbei eigentlich nur um die die Angabe von persönlichen Daten und ich rate davor, von solchen Angeboten abstand zu nehmen, außer ihr seid gerade sehr einsam und wollt unbedingt telefonisch, per E-Mail oder SMS über neue Angebote der Sponsoren (siehe unten) informiert werden.

Durch einen Klick auf das Bild bei Facebook landet man zuerst auf der externen und Dank Comic Sans auch sehr vertrauenserweckenden Seite christmas-offers.org. Nach Abgabe des Facebook Kommentars, oder einfach nach einer Wartezeit von 60 Sekunden, wird man auf die Seite couponbox500.de weitergeleitet um hier seine persönlichen Daten preiszugeben, damit man den Gewinn auch erhalten kann. Weiterlesen

Mithilfe des Facebook-Messenger kannst du Handynachrichten schneller an deine Freunde verschicken. Du kannst Nachrichten an alle Freunde weltweit schicken und von diesen erhalten. Den Messenger gibt es für iPhone, Android und BlackBerry.

?Messenger
?Messenger
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos

 

Mit dem Messenger kannst du:

  • Nachrichten umgehend an andere Freunde verschicken, die den Messenger installiert haben
  • Mit Freunden chatten, die bei Facebook sind
  • Kostenlose Push-Benachrichtigungen für eingehende Nachrichten
  • Gruppenunterhaltungen erstellen, um von unterwegs Treffen zu planen
  • Jederzeit weitere Freunde zu Gruppenunterhaltungen hinzufügen
  • Benachrichtigungs- und Ortseinstellungen für jede Unterhaltung einzeln einstellen
?Messenger
Preis: Kostenlos
Messenger
Preis: Kostenlos+