Raspberrymatic – Firmware Update über WebUI ohne SD-Karten Wechsel – Homematic

RaspberryMatic wird regelmäßig weiterentwickelt und in den letzten Monaten wurde einmal im Monat eine neue Version veröffentlicht. Somit kann der Anwender, oder besser sollte der Anwender auf die neue Version updaten. Dieser Firmware Update läuft jedoch bisher in einem RaspberryMatic System komplett anders als auf einer CCU2. Dies liegt hauptsächlich an diversen Unterschieden zwischen einer Raspberry Pi und der CCU2. Seit der RaspberryMatic Firmware Version 2.31.25.20180428 läuft es jedoch sehr ähnlich ab.

Denn seit der RaspberryMatic Firmware Version 2.31.25.20180428 ist auch mit RaspberryMatic ein Update der Firmware über die WebUI möglich, ohne eine micro-SD-Karte flashen und austauschen zu müssen. In diesem Artikel möchte ich euch diese wirklich entscheidende Veränderung im RaspberryMatic beschreiben und euch die Unterschiede des Firmware Updates näher bringen.

Bisheriges Verfahren Firmware Update

Auf der existierenden RaspberryMatic Zentrale in der WebUI anmelden und unter:

Einstellungen > Systemsteuerung >Sicherheit >Backup erstellen

eine Sicherung der Einstellungen bzw. Konfiguration durchführen. Die erstellte Backup Datei an einem sicheren Ort speichern und archivieren.

Anschließend mit den folgenden Schritten fortfahren:

  • Backup auf dem aktuellen System über die WebUI durchführen.
  • RaspberryMatic-Zentrale sauber beenden:     „Einstellungen>Systemsteuerung>Zentralen-Wartung>Herunterfahren“
  • Das neue RaspberryMatic image herunterladen.
  • Eine micro-SD Karte mit der neuen Firmware flashen.
  • MicroSD-Karte mit der neuen Firmware in der Raspberry Pi einlegen und starten.
  • Den Browser-Cache des aktuell genutzten Browser komplett löschen, danach den Webbrowser neustarten.
  • Über die WebUI die Backup-Datei auf Punkt 1 einspielen: „Einstellungen>Systemsteuerung>Sicherheit>Backup einspielen“

Danach sollte die neue Version von RaspberryMatic automatisch hochfahren (Eventuell ist noch ein weiterer Neustart erforderlich, damit auch Addons wie CUxD funktionieren).

Danach ist der Firmware Update abgeschlossen und die HomeMatic Zentrale mit RaspberryMatic steht mit der neuen Version zur Verfügung.

Solte es Probleme mit der neuen Firmware geben, kann durch einfachen Wechsel zur alten microSD auf die vorherige Version zurück gegangen werden.

Update Firmware über die WebUI

Seit der RaspberryMatic Firmware Version 2.31.25.20180428 ist auch hier ein Firmware Update über die WebUI und ohne Wechsel der micro-SD-Karte möglich.

Bis Version 2.31.25.20180324

Bis zu dieser RaspberryMatic Version stellte sich das WebUI Menü wie folgt dar.

Startseite > Einstellungen > Systemsteuerung > Zentralen Wartung

Die neue Firmware Version konnte hier lediglich heruntergeladen werden.

Anschließend musste diese Datei über die bekannte Software auf eine micro-SD geschrieben werden.

Ab Version 2.31.25.20180428

Seit der aktuellen RaspberryMatic Version sieht das WebUI Menü wie folgt aus.

Startseite > Einstellungen > Systemsteuerung > Zentralen Wartung

Nun ist neben dem Download auch das Hochladen der Firmware auf die Raspberry möglich.

Empfehlung von Jens Maus:

Am Besten zukünftig das *.zip hochladen, weil das erstens etwas schneller geht und weil dann die SHA256 Checksum automatisch überprüft wird, welche im *.zip beinhaltet ist.

Wenn diese Aktion erfolgreich abgeschlossen ist, kann im 4. Schritt der eigentliche Update des Systemes gestartet werden.

Vergleich zur CCU2

Als Vergleich habe ich mal einen Screenshot von meinem Test-System auf einer CCU2 eingefügt. Dadurch ist gleich zu erkennen, das auch wenn im Hintergrund natürlich andere Prozesse ablaufen, sich das Ganze in der WebUI absolut identisch darstellt.

Update Funktion CCU2 als Vergleich.

Fazit

Diese neue Funktion zum Update der RaspberryMatic Firmware über die WebUI ohne micro-SD-Karten Wechsel finde ich wirklich klasse.

Schade finde ich allerdings, dass dadurch das tolle AddOn rmupdate an Bedeutung verliert. Ein Firmware Update mit diesem AddOn ist nun nicht mehr möglich. Wozu man rmupdate aber aus meiner Sicht immer noch verwenden kann ist die Aktualisierung installierter AddOns (z.B. CuxD), ohne einen Neustart des Systemes durchführen zu müssen.

Testen kann ich die neue Firmware Update Funktion allerdings erst nach Bereitstellung der nächsten Firmware Version. Also müssen wir uns noch ein wenig gedulden.

Passende Beiträge


9 Kommentare

  • Johann Fuchs

    2. Mai 2018

    Hallo Werner!
    Danke für deine tollen Beiträge. Diesmal bin ich allerdings etwas verwirrt.
    Du schreibst:
    Bis Version 2.31.25.20180428 und
    ab Version 2.31.25.20180428.
    Das sind für mich die gleichen Versionen. Ist das ein Fehler in deinem Beitrag?
    Bitte mach weiter so.
    Danke

    Antworten
    • Mathias

      2. Mai 2018

      Hi johann,
      Ich denke, Werner ist da ein Schreibfehler unterlaufen.
      es sollte heißen:
      Bis Version 2.31.25.20180324
      ab Version 2.31.25.20180428
      Gruß,
      Mathias

      Antworten
    • Werner

      Werner

      3. Mai 2018

      Hallo Johann,

      vielen Dank für den Hinweis und deine anerkennenden Worte.

      Um weitere Missverständnisse zu verhindern, habe ich die Versionsangaben angepasst.

      Gruss
      Werner

      Antworten
  • Mathias

    2. Mai 2018

    Hi Werner,
    natürlich funktioniert rmupdate seit dem letzten Update wieder.
    Ich bin auch nie von dieser Updatemöglichkeit der Firmware abgerückt.
    Es gibt viele Anwender, die mit der Auswahl ihrer neuen Firmware schlicht und einfach gesagt überfordert sind.
    Deshalb habe ich auch diese Möglichkeit in meinen anderen Raspberrymatic integriert.
    Ich will von Leuten nicht hören, ihr Smarthome sei defekt und ich wäre schuld daran.

    Antworten
  • Mathias

    1. Mai 2018

    Ich finde es schade, dass Du die Alternative eines ehemaligen Firmware-Updates verschwiegen hast.
    1. Von github die Raspberrymatic Firmware von RMUPDATE herunterladen,
    Über ->Einstellungen -> Systemeintellungen ->Zusatzsoftware das Addon RMUPDATE installieren,
    Danach konnte man unter -> Einstellungen ->Systemsteuerung ->Systemupdate die neue Firmware herunterladen und installieren.
    rmupdate hatte und hat immer noch den Vorteil, dass man Addons ohne Zwangsneustart installieren bzw updaten kann. Weiter ist eine Integration der Raspberrymatic ins WLAN-Netzwerk durch rmupdate ein Kinderspiel. Wer rmupdate weiter nutzen will kann das lt einer Aussage von Jan auch.
    rmupdate hat noch einen weiteren Vorteil: Für die Raspberries gibt es viele Dateisysteme. Bei rmupdate kann man nur das richtige Dateisystem herunterladen. Als Laie hat man beim Update über die WebUI eine Auswahl und kann versehentlich das Dateisystem für den Raspberrymatic Zero erwischen.
    Gruß, Mathias

    Antworten
    • Werner

      Werner

      1. Mai 2018

      Hallo Mathias,

      ich hatte zu rmupdate einen separaten Artikel geschrieben, zu einem Zeitpunkt wo dieses AddOn noch nicht so bekannt gewesen ist und war auch ein echter Fan dieses AddOns. Alles was du oben geschrieben hast, wurde darin ausführlich beschrieben. Aber leider müssen wir als Anwender hier der Realität ins Auge sehen, auch wenn es weh tut. Rmupdate wird ab der aktuellen RaspberryMatic Version nicht mehr als Firmware Update Möglichkeit funktionieren, daher habe ich rmupdate in dem aktuellen Artikel auch nicht mehr als Alternative erwähnt.

      Zu der Möglichkeit mit dem Update von AddOns ohne Neustart habe ich im Fazit ebenfalls etwas geschrieben und werde rmupdate auch weiter dafür nutzen. Ich habe beispielsweise CuxD damit blitzschnell auf die Version 2.0.0. upgedatet.

      Sowohl bei dem bisherigen Update der RaspberryMatic über das Flashen einer neuen micro-SD Karte, als auch beim Update der CCU2 muss der Anwender die korrekte Datei auswählen, was selbst für den Laien kein Problem darstellen sollte. Selbst wenn es aus Nachlässigkeit passiert, wird der Update mit einem entsprechenden Fehler abbrechen und man kann den Fehler korrigieren.

      Gruss
      Werner

      Antworten
      • Holger

        1. Mai 2018

        Das aktuelle Update von rmupdate auf v1.11.2 lässt vermuten, dass es nun wieder möglich ist, die Firmware ebenfalls über rmupdate zu aktualisieren. Zumindest hat sich hier in den angezeigten Daten wieder einiges verändert… ;-)

        Antworten
      • Mathias

        3. Mai 2018

        Hi Werner,
        ich möchte Dir nur mitteilen, dass das Realese 2.31.25.20180526 am 26.05.2018 erscheinen wird. ich verstehe nur nicht, dass alle Fehler geschlossen wurden. Nu haben wir ja erst den 03.05.2018, also genug Zeit wäre da, um zukünftiges zu fixen…….. Quelle: https://github.com/jens-maus/RaspberryMatic/milestones
        Gruß,
        Mathias

        Antworten
        • Werner

          Werner

          3. Mai 2018

          Hallo Mathias,

          das habe ich auch gesehen, aber die Erfahrung der letzten Monate zeigt, dass dies eine Momentaufnahme ist. Bis zum Erscheinungsdatum, in dem Fall der 26.05. wird von den jetzt noch offenen Issues das ein oder andere noch in der neuen Version aufgenommen.

          Das heißt auf keinen Fall, dass dort bis zum Erscheinungsdatum nichts mehr passiert. War im letzten Monat auch so.

          Gruss
          Werner

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.