Nachdem ich mich jetzt ein paar Wochen mit dem wirklich tollen Addon RedMatic beschäftigt habe, mochte ich euch in diesem Einführungsartikel dieses AddOn vorstellen. Im Januar werden dann weitere Artikel folgen, in denen ich euch weitere Information zu RedMatic und dessen Nutzung näher bringen möchte. Der Entwickler dieses genialen Addons ist im Forum und in Github unter hobbyquaker zu finden. Dahinter verbirgt sich Sebastian Raff. RedMatic fasst mehrere Softwarekomponenten zu einem CCU Addon zusammen, einem Softwarepaket, dass auf einer Homematic CCU3 oder RaspberryMatic als Zusatzsoftware komfortabel über das WebUI installiert werden kann. Die eigentliche Grundlage bildet Node-RED mit den CCU Nodes für Node-RED. Damit ist es, wie ich finde auf einfache, visuelle Weise möglich Regeln, Automationen, Scripte und Anbindungen von externen Services und Systemen für ein Homematic System zu realisieren – und das weitgehend auch ohne Programmierkenntnisse. Wie oben bereits erwähnt möchte ich euch mit diesem Artikel grundsätzlich über dieses tolle AddOn informieren. Hier findet ihr Information zur Installation, den ersten Start und Grundsätze über die Nutzung von Redmatic. Bevor es los geht, möchte ich mich erst einmal bei Sebastian Raff bedanken, das er uns diesen beeindruckenden AddOn zur Verfügung stellt. Respekt!

Informationen zu Node-Red / RedMatic

Node-RED wird seit 2013 von IBM Emerging Technology entwickelt. Da wird sich mein Chef freuen, das mal unsere Firma hier im Blog genannt wird. Dabei handelt es sich um eine Nachrichtenflussbasierte, visuelle Programmierumgebung für das IOT (Internet der Dinge), welche als kostenlose Open Source Software zur Verfügung steht. Über sogenannte zusätzliche Nodes ist es möglich Node-Red zu erweitern. Ähnlich wie HomeMatic gibt es auch für Red-Node eine sehr aktive Community und es wurden aktuell deutlich über 1000 Nodes entwickelt. Diese Nodes können auf einfache Art und Weise installiert werden und ermöglichen dann spezielle Automatismen für diverse Services und Systeme. Beispielsweise: Das Xioami Aqara Smart Home System, den Logitech Harmony Hub, verschiedene Smart TVs und AV-Receiver, Sonoff, Hue, Lightify, Tradfri, ArtNET/DMX, Modbus, Amazon Alexa, Google Home, diverse Datenbanken, Webservices und vieles mehr.

Mit RedMatic ist es Sebastian Raff gelungen die Möglichkeiten von Node-Red als AddOn für die Original HomeMatic Zentrale CCU3 und die alternative RaspberryMatic auf einer Raspberry oder ASUS Tinker Board Plattform lauffähig zu machen. RedMatic kann dadurch für alle Anwender von HomeMatic, welche zusätzlich zur CCU keinen weiteren Server betreiben möchten – eine Alternative sein zu einem „ausgewachsenen“ Smart Home System wie z.B. OpenHAB, ioBroker, HASS oder FHEM. Für die Automatisierung eines Homematic Systems kann RedMatic auch als Alternative oder Ergänzung für „Rega“ Programme/Scripte dienen.

Wenn ihr im Netz sucht, werdet ihr zum Thema Node-RED sehr viele Informationen, Artikel, Dokumentationen, Bücher und Youtube Videos finden.

Voraussetzungen

  • RedMatic benötigt unter Umständen über 100MB Speicher
  • RAM ab 1 GB ist empfehlenswert
  • Daher ist eine Raspberry Pi (ab Pi 2 B) zu empfehlen, am Besten aber ein Raspberry Pi 3 B+
  • Ebenfalls sehr empfehlenswert ist das ASUS Tinker Board S mit 2 GB RAM
  • Aufgrund der bisherigen Vorgaben ist klar, das RedMatic nicht auf der CCU1 oder CCU2 läuft
  • Internet Explorer wird nicht unterstützt (Es ist ein moderner Browser notwendig)

Highlights von RedMatic

  • Automatisierung
    • Visuelle Programmierung von Automatisierungen, Regeln und Szenen. Ergänzung oder Alternative für CCU-Programme und -Scripte.
  • Visualisierung
    • Visualisierung und Steuerung über die RedMatic-WebApp und Node-RED Dashboard
  • Integration
    • Anbindung an HomeKit, Alexa, Google Home und MQTT, diverse Webservices wie beispielsweise Wetterdienste, Datenbanken wie z.B. InfluxDB, SQLite oder MySQL und weitere Systeme wie KNX, Xiaomi Aqara, Loxone, Smart TVs, AV Receiver, Hue, ArtNET/DMX u.v.m

Für die Visualisierung und Steuerung sind RedMatic WebApp und Node-RED Dashboard enthalten. RedMatic WebApp ist eine Bedienoberfläche die ohne weitere Konfiguration sofort genutzt werden kann (vergleichbar mit WebMatic oder Yahui). Node-RED Dashboard ist ein konfigurierbares User Interface, kann mehr Möglichkeiten als die RedMatic WebApp bieten, ist aber mit Konfigurationsaufwand verbunden. Beispiel Screenshots: RedMatic WebApp, Node-RED Dashboard.

Außerdem ist es mit der ebenfalls enthaltenen Erweiterung RedMatic HomeKit möglich Homematic Geräte und andere in Node-RED verfügbare Systeme über Siri und mit HomeKit-Apps anzusteuern.

Eine Anbindung der CCU an einen MQTT Broker mit komfortabel konfigurierbarer Topic- und Payload-Struktur wird durch einen speziellen Node vereinfacht.

Installation

Da Sebastian nicht nur bei dem RedMatic AddOn selbst eine sehr gute Arbeit geleistet hat, sondern auch bei der Dokumentation von RedMatic aus meiner Sicht alles optimal beschrieben habe, möchte ich hier nur auf ein paar Selbstverständlichkeiten, wie Backup vor der Installation, sowie die Größe des RadMatic AddOn eingehen. Am Ende dieses Absatzes findet ihr einen Link zur bebilderten Installations Anleitung.

  • Sicherheitshalber einen Backup der CCU über WebUI erstellen.
  • Die aktuelle Version von RedMatic hier herunterladen.
  • Auf der HomeMatic Zentrale unter Startseite>Einstellungen>Systemsteuerung>Zusatzsoftware die heruntergeladene RedMatic Addon Version hochladen und Installieren.
  • Im Anschluss warten bis die Installation abgeschlossen ist. Dauert schon einige Minuten. Die akteulle Version von RaspberryMatic startet nach der Installation nicht automatisch neu. Daher über die WebUI nach der Installation neu starten.
  • Node-RED ist unter http://ccu-ip-adresse/addons/red oder im Menü unter Startseite>Einstellungen>Systemsteuerung erreichbar.
  • Node-RED Dashboard ist unter http://ccu-ip-adresse/addons/red/ui oder im Menü unter Startseite>Einstellungen>Systemsteuerung erreichbar.

Eine gute bebilderte Installationsanleitung findet ihr hier

Besonderheiten bei Installation

Ich fahre auf meiner HomeMatic Zentrale auf einer Raspberry Pi 3 B+ die aktuelle RaspberryMatic Version 3.41.11.20181222. Nach der Installation des RedMatic AddOns wird die Zentrale nicht neu gestartet. Der AddOn ist installiert aber nicht gestartet (siehe Screenshot).

RedMatic ist installiert, aber im Status „stopped“.

Nachdem ich die Zentrale über die WebUI neu gestartet habe, ist dann auch das RedMatic AddOn gestartet (siehe Screenshot)

RedMatic ist installiert und im Status „running“.

Größe von RedMatic

Das AddOn RedMatic ist sehr umfangreich und daher auch entsprechend groß, wie bereits bei den Voraussetzungen angemerkt. Im nachfolgenden Screenshot seht ihr die Größe der aktuellen RedMatic AddOn vom 29.12.2018.

Das aktuelle AddOn ist 66.355 KB groß

Ich führe täglich eine automatische Sicherung wie hier beschrieben durch. Auch in den Backup Dateien zeigt sich der Größenunterschied vor und nach der RedMatic Installation. Das ist nicht kritisch, muss man lediglich wissen, weil dadurch der Backup natürlich dementsprechend länger dauert.

Größenunterschied vor und nach der Installation von RedMatic (Backup der CCU)

Hilfreiche Links

Support und Mitarbeit

Für Feedback jeglicher Art, Fragen, Vorschläge, Wünsche und Fehlerberichte bitte den Issue Tracker nutzen. Alternativ steht auch Slack und ein Unterforum im Homematic-Forum zur Verfügung.

Beteiligung am RedMatic Projekt in jeder Form ist willkommen und gewünscht, insbesondere sind alle Nutzer aufgefordert die Liste erfolgreich getesteter Nodes zu ergänzen, Beispiel-Flows zu veröffentlichen und an der Verbesserung und Erweiterung der Dokumentation mitzuarbeiten.

Fazit

Wie oben bereits erwähnt finde ich dieses AddOn wirklich genial und es ermöglicht viele neue Möglichkeiten in einer Smart Home Installation mit HomeMatic. Im Januar werde ich noch weitere Artikel schreiben, um zu zeigen wie ihr die ersten Schritte mit RedMatic machen könnt und mit ein paar Nodes, die uns in die Lage versetzen Fremdprodukte, z.B. Philips Hue zu steuern und zu automatisieren.

Da Sebastian Raff keine Spenden annimmt, können wir ihn „nur“ mit einem Sternchen auf Github belohnen. Auch wenn ihr dazu einen Account für Github anlegen müsst, was im übrigen sehr schnell geht, sollten wir Sebastian diesen Gefallen tun um damit seine hervorragende Arbeit wertzuschätzen.

Hier geht es zum RedMatic Github.

Das könnte Dich auch interessieren

Vergleich der HomeMatic und HomeMatic IP Rollladen & Jalousie Aktoren – Bes...
Aufrufe 2330
Alle HomeMatic IP Aktoren können nicht nur über den HomeMatic IP Access Point gesteuert werden, sondern es ist ebenfalls die Einbindung in die HomeM...
Homematic – Balance zwischen Wärmebedarf und Heizenergie an jedem Tag bei ...
Aufrufe 959
eQ-3 hat auf der ISH 2019 in Frankfurt eine neue Funktionsoptimierung der Heizung vorgestellt: Den sogenannten Thermischen Abgleich. Mit mechanische...
Homematic – Zweite CCU anstatt LAN-Gateway verwenden und mit Zentrale verknüpfen...
Aufrufe 1091
Ich möchte euch hier eine interessante Variante vorstellen, zu der ich mich veranlasst sah, weil ich im Gartenhaus einige Homematic, sowie Homematic ...
Problemlösung – Patch für WebUI Problem mit den Aktoren FCI1 und FCI6
Aufrufe 820
Seit der aktuellen CCU3 Firmware Version 3.43.15 vom 19.02.2019 existiert für die beiden HomeMatic IP Aktoren HmIP-FCI11 und HmIP-FCI6 ein Problem in...
NEUHEIT – Homematic IP Funk-Klingeltaster HmIP-DBB, ARR-Bausatz
Aufrufe 4934
Bereits am 25.07.2018 habe ich euch in dem Artikel "Vorschau - Neuigkeiten 09.2018" über diesen Aktor informiert. Nun ist er verfügbar und ich möchte...
Raspberrymatic – ELV Bausatz CHARLY – Nutzung des neuen Funkmodules
Aufrufe 23324
In dem Artikel "Homematic CCU3 – was kann die neue Zentrale" habe ich euch bereits alles zusammengefasst was uns mit der neuen HomeMatic Zentrale Home...
8 Kommentare
  1. Avatar
    Alex sagte:

    Hallo,

    vielen Dank für den sehr interessanten Titel. Ich habe nun meine PIVCCU / Homebridge Installation gegen RaspberryMatic mit NodeRed getauscht und bin vor Allem sehr begeistert von der Homekit-Anbindung … funktioniert viel einfacher und läuft wesentlich stabiler als die Lösung von thkl (die ja auch seit mehr als einem halben Jahr kein Update mehr erfahren hat).
    Ich bin erstaunt wie weit fortgeschritten die Homekit Anbindung schon ist und wie gut (ohne große Latenz) die Kommunikation zwischen Homekit und Homematic funktioniert!
    TOP!
    Gruß
    Alex

    Antworten
  2. Avatar
    Stephan sagte:

    Hallo,

    das hört sich sehr gut an, was ich am coolsten finden würde ist eine Anleitung
    wie man damit den Alexa local node ans laufen bekommt,
    damit hätte ich ein Gerät im Haus was alles übernimmt

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.