Glühlampen nutzen nur 5% der elektrischen Energie für die Lichterzeugung! Die restliche Energie wird in Wärme umgesetzt, allerdings gibt es effizientere Möglichkeiten unsere Wohnungen zu heizen.

LED-Deckenlampe

Noch anschaulicher wird das Einsparpotenzial, wenn man sich bewusst macht, wie viel Geld wir tatsächlich sparen können, mit der richtigen Leuchtmittelwahl. Daher ein kleines Rechenbeispiel:

Wenn eine 60-Watt-Glühbirne jeden Tag für eine Stunde brennt verbraucht sie im Jahr 21,9kWh. Bei einem durchschnittlichen Preis von 0,21€/kWh beträgt der Preis für die verbrauchte Energie 4,60€. Ein vergleichbares LED-Leuchtmittel (Link) mit dem gleichen Lichtstrom verbraucht 9W. Bei ebenfalls 365-Betriebsstunden pro Jahr kommen wir auf einen Energieverbrauch von 3,29kWh, was Kosten in Höhe von 0,69€/Jahr verursacht.

Übrigens, eine Leuchte brennt pro Tag durchschnittlich 2,7 Stunden. Du sparst also mit jeder ausgetauschten LED-Lampe (Link) jährlich 10,56€!

Bei gleichbleibendem Lichtstrom sparst Du 85% an Energiekosten für Beleuchtung!

In privaten Haushalten macht der Anteil der Energiekosten für Beleuchtung mit konventionellen Leuchtmitteln ca. 10% aus. Spart man durch LED-Beleuchtung 85% dieser Kosten ein, ergeben sich im privaten Umfeld folgende Einsparungen:

  • 1-Personen-Haushalt: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 2000kWh ergibt sich ein Einsparpotential von 35€ pro Jahr
  • 2-Personen-Haushalt: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 3500kWh ergibt sich ein Einsparpotential von 62€ pro Jahr.
  • 3-Personen-Haushalt: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 4250kWh ergibt sich ein Einsparpotential von 75€ pro Jahr
  • 4-Personen-Haushalt: Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 5000kWh ergibt sich ein Einsparpotential von 89€ pro Jahr.

Im gewerblichen Umfeld ist der Anteil der Beleuchtungskosten deutlich höher, dementsprechend ist auch das Einsparpotential größer. Teilweise sind Einsparungen von 50% der ursprünglichen Energiekosten mit konventionellen Leuchtmitteln möglich, so dass sich die Investition entsprechend schnell amortisiert – ein realistischer Wert liegt bei 2 bis 3 Jahren.

Auch wenn die Anschaffungskosten der LED-Leuchtmittel (Link) deutlich höher sind als die Anschaffungskosten von Glühbirnen (Link) ergibt sich bei einer 25 mal längeren Lebensdauer der LED-Leuchtmittel (25 Glühbirnen kosten ca. 24€, Ein gleichwertiges LED-Leuchtmittel kostet ca. 6€) über die gesamte Einsatzzeit auch hier eine Ersparnis von 18€!

Bei durchschnittlich 2,7 Stunden Brennzeit pro Tag hält ein LED-Leuchtmittel (Link) ca. 25 Jahre. Es ergeben sich also nachfolgend aufgeführte Einsparpotentiale pro LED-Einsatzzeit von 25 Jahren:

  • 1-Personen-Haushalt mit durchschnittlich 4 Leuchten: 936€
  • 2-Personen-Haushalt mit durchschnittlich 6 Leuchten: 1658€
  • 3-Personen-Haushalt mit durchschnittlich 8 Leuchten: 2019€
  • 4-Personen-Haushalt mit durchschnittlich 9 Leuchten: 2387€

Fazit: Wirklich jeder kann bares Geld durch die Verwendung von LED-Leuchtmitteln sparen. Alle diejenigen, die nicht direkt alle Glühbirnen auf einmal tauschen wollen, sollten zuerst in den Räumen anfangen in denen sie sich am meisten aufhalten, meistens also im Wohn- und Esszimmer. Außerdem bietet es sich an die LED-Lampen im Sparpaket (Link) zu kaufen und so nochmal ca. 10% gegenüber der Einzelanschaffung zu sparen. Neben eurem Geldbeutel freut sich übrigens auch die Umwelt über einen geringeren Energieverbrauch.

close

Melde Dich zu unserem Newsletter an!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.