Passend zur Jahreszeit möchte ich euch ein interessantes Gadget vorstellen. Der Weber Connect Smart Grilling Hub ist deine Geheimzutat für perfekt gegrillte Speisen. Es ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Grillen, die Benachrichtigungen direkt auf dein Smartphone sendet, von einem Garstufen-Countdown bis zur Information, dass es Zeit zum Wenden oder Servieren ist. Mit einem Blick auf dein Smartphone weißt du genau, dass der Grillvorgang richtig läuft und du perfekte Speisen servieren wirst. Macht der Grill smart und das Steak zart. Weber bietet mit dem „Connect Smart Grilling Hub“ eine technische Besonderheit für Griller. Ich habe mir dieses Gadget bestellt und es ausprobiert. In diesem Artikel möchte ich euch darüber informieren, was diese smarte Lösung wirklich bringt.

Allgemeines

Jeder von euch, der mehr oder weniger regelmäßig für mehrere Gäste grillt, weiß dass dies eigentlich für den „Griller“ eine echte Stress-Situation ist. Mir fällt das gerne der Spruch meines Bruders ein: „Ich liebe Grillen, aber nur wenn ich irgendwo eingeladen bin“. Ein Würstchen grillen kann eigentlich jeder. Wurst drauflegen, kurz warten, einmal wenden und fertig. Bei einem teurem Stück Fleisch, insbesondere Steaks, ist es dagegen nicht so einfach. Zu lang oder zu kurz auf dem Rost gegrillt und dann ist das schöne Steak ruiniert. Eigentlich hilft da nur regelmäßige Übung bzw. Erfahrung, oder eben eine smarte Hilfe. Entsprechende Hilfen und Apps gibt es schon seit einigen Jahren. Diese arbeiten teilweise mit Timer, in denen man beispielsweise die Fleischdicke messen und eingeben muss. Man bekommt dann Unterstützung, wann der richtige Zeitpunkt zum Wenden erreicht ist, soweit weitere wichtige Informationen, wie das edle und teure Steck zu behandeln ist. Die Kult-Marke Weber treibt diese Idee mit dem „Weber Connect Smart Grilling Hub“ auf die Spitze und bringt neben einer smarten App nun ein passendes Messgerät, das während des Grillens die Kerntemperatur des Fleisches überwacht und dabei hilft, das Fleisch exakt auf den Punkt zu grillen.

Highlights

Das Weber Connect Smart Grilling Hub verspricht euch zu einem echten Grill-Helden zu machen. Weber Connect hilft dir mit der dazugehörigen und gleichnamigen App ganz genau, was der nächste Schritt zum perfekten Stück Fleisch ist. Dieser digitale Grillassistent bietet dir auch Schritt für Schritt Anleitungen und hilft dir mit folgenden Funktionen:

  • Benachrichtigungen zum Wenden und Servieren
  • Gewünschte Garstufe auswählen (z. B. Medium-Steak) und eine Benachrichtigung erhalten, sobald diese erreicht ist
  • Garstufen-Countdown und geschätzte Grillzeit
  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen von der Vorbereitung bis zum Servieren

Hardware

Der Weber Connect Smart Grilling Hub kommt wie ich finde in einem praktischen und ansprechenden Karton daher. In diesem Karton sind alle Komponenen enthalten, die es euch ermöglichen, das neue Grill Erlebnis zu Testen. Folgendes ist im Lieferumfang enthalten:

  • das Weber Connect Smart Grilling Hub mit 4 Anschlüssen für die Temperatursensoren
  • ein USB-c Ladekabel
  • ein Fühler für die Umgebungstemperatur (im geschlossenen Grill bzw. Ofen)
  • ein Fühler für die Fleischtemperatur
  • die Bedienungsanleitung

Der eigentliche Smart Grilling Hub sieht hochwertig aus und passt bequem in eine Hand, was die Bedienung einfach und angenehm macht. Viele Bedienungselement sind nicht vorhanden, sondern ihr findet hier nur die vier Anschlussmöglichkeiten für Thermostate, eine Displayanzeige und einen Mikro USB-Anschluss zum Laden.

Diese eher minimalistische Ausstattung am Hub selbst ist vollkommen ausreichend, da die weitere Steuerung über die Weber Connect App vorgenommen werden kann. Hier hat der Anwender zwei Möglichkeiten, den Hub mit dem Smartphone zu verbinden. Die eine Variant ist eine Bluetooth Verbindung und zweitens die Verbindung über euer WLAN. Über diese WLAN Verbindung ist dadurch auch eine Steuerung bzw. Überwachung der Temperaturüberwachung über eine größere Entfernung zum Grill möglich.

Was ich persönlich sehr praktisch finde, ist die Tatsache, das der Weber Hub magnetisch ist. dadurch kann man den Hub total smart am Grill „montiert“ werden und der Griller muss nicht noch darauf aufpassen, das der Grill-Hub zu Boden fällt. Zusätzlich verfügt der Weber Connect über gummierte Füße, wodurch er auch mit dem notwendigen Halt auf bei manchem Grill vorhandenen Holzplatte findet.

Das Weber Connect Smart Grilling Hub ist selbstverständlich mit sämtlichen Grills kombinierbar und nicht nur mit einem Weber Grill verwendbar. Ihr könnt dieses Set auch mit jedem anderen Grill verwenden.

Als Zubehör können weitere Weber 7211 Fleischtemperaturfühler, Temperaturbereich von -30 bis +300 °C, schwarz bestellt werden. In Summe können vier Temperaturfühler angeschlossen werden.

Technische Daten

  • Größe: 7,49cm x 9,8 cm x 3,4cm
  • Mit allen Grills kompatibel
  • Ein Umgebungstemperaturfühler ist enthalten
  • Ein Fleischtemperaturfühler ist enthalten
  • Kapazität für bis zu vier Fühler
  • Wieder aufladbarer Akku via USB
  • WLAN und Bluetooth fähig
  • Kostenlose App für iOS und Android erforderlich
  • LED Anzeige
  • Integrierter Magnet

Bedienungsanleitung

Die Bedienung des Weber Connect Grilling Hubs ist recht simpel. Zuerst musst du die Weber Connect App herunterladen um dein Bluetooth Fleischthermometer mit der App zu verbinden. Anschließend kannst du es auch in das WLAN bei dir zu Hause hängen und von einer höheren Reichweite bei der Datenübertragung profitieren. Nun musst du nur noch die Temperaturfühler an einen der vier vorgesehenen Buchsen einstecken und schon kann das problemlose Grillvergnügen losgehen.

Unter dem nachfolgenden Link findet ihr eine komplette deutsche Bedienungsanleitung und Produktvideo:

Weber Connect App

Um die Funktionen des Weber Connect Smart Grilling Hub vollumfänglich nutzen zu können, benötigst du zunächst die Weber Connect App für dein Smartphone. Die Weber Connect App ist über den Google Playstore bei Android Geräten bzw. im App Store für Apple Smartphones zu finden.

Nach dem Installieren dieser App kann man auch schon direkt loslegen. Natürlich ist der Hub nicht komplett aufgeladen, was für eine reibungslose Kopplung notwendig ist. Auch die Firmware Version ist zu aktualisieren. Dazu einfach den nachfolgend beschriebenen Schritte folgen:

Schritt für Schritt Beschreibung

  • Die Weber Connect App aus dem jeweiligen Shop herunterladen, installieren und die nachfolgenden Schritte durchführen. Je nach dem Firmware Stand des Hubs beim Kauf finden mehrere Updates statt (wie bei mir auch zu sehen ist. Auch die Einrichtung des WLANs ist sehr einfach und hat auf Anhieb funktioniert. Auf der letzten Seite findet ihr die Einstellungen des Hubs. Hier ist wichtig auf die Temperatur in Fahrenheit (°F) in Celsius (°C) umzustellen.

Weber Connect im Test

So grillt ihr smart

Die Weber-Connect-App ist vom Aufbau her sehr einfach und übersichtlich gestaltet. Um mit dem Grillen zu beginnen, wählt ihr als erstes ein Rezept aus der App aus. In der aktuell von mir eingesetzten Version beherrscht die App Rind, Schwein, Lamm, Geflügel, sowie Fisch oder ihr wählt eine unabhängige Zieltemperatur. In den einzelnen Fleisch-Kategorien findet ihr eine Vielzahl von verschiedenen Varianten. Wenn ihr eine Variante ausgewählt habt, wählt ihr für den weiteren Vorgang den passenden Fühler in der App aus, sprich das Thermostat. Dann folgen die weiteren Schritte, wie ihr euren Grill vorbereiten müsst, wo der Fühler (Thermostat) einzusetzen ist und wie ihr begonnen solltet.

Entspannen beim Grillen

Wie bereits ganz zu Beginn des Artikeln erwähnt, ist für den Gastgeber oder besser den „Grill Master“ das gemütliche Grillen mit Freunden, immer auch mit Stress verbunden. Man möchte ein perfektes Resultat abliefern und in der Regel ist es nicht egal, wenn die Grillwurst schwarz wie ein Brikett aussieht. Diesen Anspruch hat eigentlich jeder, der Freunde zum Grillen eingeladen hat. Somit sind wir wieder bei Erfahrung, Glück und eine konstante Kontrolle, ständiges Drehen.

Genau hier setzt Weber Connect an. Denn dank der konstanten Temperaturüberwachung verfliegt der sonst übliche Stress wie im Fluge. Der übliche Grillvorgang mit dem Connect funktioniert nämlich folgendermaßen: Ihr sagt der App, dass es losgeht. Dann läuft ein Timer. Nach Ablauf des Timers, der sowohl auf dem Hub selbst, als auch in der App zu sehen ist, folgt der nächste Arbeitsschritt. Beispielweise das Wenden vom Steak. Danach läuft erneut ein Timer ab.

Euer Vorteil: Während die Zeit läuft, müsst ihr (nein, ihr dürft!) nichts tun. Und anders, als es bei starren Apps der Fall ist, korrigiert der Timer sich permanent selbst, wenn die gewünschte Temperatur schneller oder langsamer erreicht wird. Das fühlt sich wie echter Luxus beim Grillen an.

Grillprogramme

Die App bietet euch je Fleischsorte eine Menge an Grillprogrammen. In jedem Programm bekommt ihr eine Schritt für Schritt Anleitung, beginnend mit der Vorbereitung bis zum Grillen selbst. Nachfolgend bekommt ihr eine kleine Übersicht:

Rezepte

Unter der Rubrik Rezepte findet ihr eine Sammlung von diversen Rezepten. Hier gibt es bereits einige Rezepte zu den einzelnen Fleischsorten. Trotzdem besteht hier natürlich noch Erweiterungspotential.

Fazit

Die Firma Weber hält mit diesem smarten Grill Assistenten aus meiner Sciht absolut was sie versprechen. Mit der Weber Connect Smart Grilling Hub wird das Grillen, Smoken, Räuchern und Garen quasi zu einer einfachen Sache.

Es gibt ein paar Punkte die man bei der Verwendung beachten muss. Da in den Grillprodukten logischerweise ein Thermostat (Fühler) eingesteckt wird, muss man natürlich beim Wenden des Grillgutes darauf achten, das es keinen Kabelsalat gibt. Wenn man das weiß, ist dies aber kein Problem. Die Kabel der Fühler werden natürlich auch sehr heiß. Wer sie mit der Hand aus dem Weg räumen möchte, sollte auf Handschuhe nicht verzichten – sonst tut es weh. Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann wären es kabellose Fühler. Mal abwarten ob da noch was kommt.

Unterm Strich finde ich das Weber Connect Smart Grilling Hub einen sehr gelungenen Grillassistenten, der es ermöglicht, auf einfache Art und Weise hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Wer zuverlässig gute Grillergebnisse erreichen möchte, ist mit dem Weber Connect Smart Grilling Hub sehr gut beraten. Einfacher kann man nicht grillen. Aber lohnt sich der Aufwand und die Anschaffungskosten wirklich? Wie so oft: Es kommt darauf an. Wer nur Minutensteaks, Würstchen oder kleinere Stücke Fleisch grillt, braucht das Gadget nicht. Dafür ist es auch zu teuer. Wer beim Kauf von Fleisch aber zu hochqualitativen Stücken greift, die bei Steaks gerne mal über 10 Euro liegen, dem könnte das Weber-Gerät helfen. Gleiches gilt auch für Braten, Hähnchen und andere große Stücke, deren Kerntemperatur man nur schwer erraten kann und wo eine Überwachung hilft.

Einfach ausgedrückt: Bevor man Fleisch im Wert von 120 Euro vernichtet, kauft man lieber dieses Gerät.

close

Melde Dich zu unserem Newsletter an!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Kommentare
  1. Avatar
    Oliver sagte:

    Hallo Werner,

    ich bedanke mich an dieser Stelle erstmal für die vielen tollen Beiträge, die Ihr in diesem Forum leistet, wovon ich schon so manches Mal profitiert habe, aber für mich wird das Grillen wohl für immer ein analoges Vergnügen mit einem Bier in der Hand bleiben. Das wäre, als würde man einen Sensor beim Sex einsetzen, der einem den Stellungswechsel vorschlägt ;-)
    Grüße und ein schönes WE

    Antworten
    • Avatar
      Erik sagte:

      Die frage ist, wieviel grad die Geräte aushalten und was das Thermometer zur Sizzel Zone sagt, die mehrere hundert grad Warm wird….
      Ich bleibe dann auch beim bier und analog grillen.., :-)

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.