, ,

NEUHEIT – So sieht das neue Homematic IP Evo Heizkörperthermostat aus

Homematic IP hat heute das neue Heizkörperthermostat „Evo“ vorgestellt. Evo steht für Evolution. Nicht ohne Grund hat man diesen Begriff für das neue Heizkörperthermostat ausgewählt. Dieser vereint die langjährig bewährte Qualität und Erfahrung der mehrfach ausgezeichneten Thermostate mit einem neuen innovativen Design. Dieses Design wurde jetzt mit dem begehrten Red Dot Design Award ausgezeichnet. Damit fügt sich der neue Thermostat Evo perfekt in dein Zuhause ein. Durch diese neue sehr ansprechendere Optik möchte man neue Käuferschichten zu gewinnen. Nachfolgend findet ihr ein kurzes Video, in dem das neue Heizkörperthermostat „Evo“ vorgestellt wird.

Technik und Design smart vereint

Wir haben hier im Blog schon mehrere Homematic und Homematic IP Heizkörperthermostate vorgestellt und beschrieben. Technisch waren diese schon seit längerem sehr gut ausgestatte, haben diverse Testsiege davon getragen und einwandfrei funktioniert. Mit dem neuen Heizkörperthermostat „Evo“ kommt nun noch eine weitere, aus meiner Sicht wichtige Eigenschaft dazu. Das Design ist sehr ansprechend und kann geradezu als schön bezeichnet werden.

Hier findet ihr das Vorstellungsvideo

Zur nächsten Heizperiode im Herbst 2021 soll das neue Heizkörperthermostat – Evo auf den Markt kommen. Der Preis wird bei 79,95 Euro liegen.

close

Melde Dich zu unserem Newsletter an!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Kommentare
  1. Robert
    Robert sagte:

    Faszinierend! Es ist ja nicht so das wir zZt. eine Geldentwertung erleben und viele das Geld nicht nur mangels Zinsen freiweg raus schmeißen…
    Setzt man die rosa Brille ab und bedenkt das diese „smarten Thermostate“ eigentlich das Sparen ermöglichen sollen, fragt man sich WAS muss dieses neue Teil denn besser können ausser besser aus zu sehen, um diese Differenz rein zu holen?
    Ich habe mir sogar „nur“ die Bausätze der HmIP-eTRV-2 damals gegönnt und weder finde ich die laut, noch unschön noch ineffektiv. Aber ja, sollten die irgendwann mal ausfallen oder mein Konto kurz vorm überlaufen sein (Negativzinsen gibts ja schon) werde mich mich daran versuchen, bis dahin… spar ich weiter :-))

    Antworten
  2. Detlef
    Detlef sagte:

    Den Aufschlag von 60% gegenüber dem HMIP-eTRV-2 nenne ich mal sportlich. Den Weg, für das Design 30,- Euro mehr zu zahlen, werden vermutlich nur wenige mit gehen. Zumal Heizkörper in der Wohnung oft nicht so präsent platziert sind.
    Wenn allerdings die Geräuschentwicklung (Stellmotor, Gehäusedämmung) und die Batterielaufzeit gleichzeitig verbessern, dann wäre es evtl. eine gute Alternative.

    Antworten
    • Mr. Ed
      Mr. Ed sagte:

      Was gibt es denn an der Batterielaufzeit des HMIP-eTRV-2 und der Geräuschentwicklung auszusetzen? Ist doch beides super bei dem Gerät?

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.