Beiträge

Nach der Ankündigung und dem Update der HomeMatic IP App habe ich es natürlich gleich probieren müssen und habe an meinen Test Access Point einen weiteren IP Access Point angelernt. Das Ganze hat auf Anhieb wirklich einfach und gut funktioniert. Bitte beachtet den Tipp am Ende des Artikels. Somit hat man nun nicht nur die Möglichkeit, eine HomeMatic IP Installation auf insgesamt 120 Aktoren zu erweitern, sondern auch die Reichweite einfach zu erhöhen. Wie das genau funktioniert, möchte ich euch in diesem Artikel beschreiben.

Weiterlesen

Mit seinem heutigen App-Update erweitert Homematic IP die maximale Anzahl der Geräte im Cloudbetrieb: Durch die Integration zweier Access Points können Anwender ab sofort insgesamt 120 Geräte in der Cloud nutzen. Mit einem Access Point sind weiterhin 80 Funk-Geräte lizenziert, mit einem zusätzlichen Access Point kommen 40 Geräte hinzu. Ende Oktober hatte Homematic IP mit Advanced Routing ein Update seines Gesamtsystem veröffentlicht und zugleich angekündigt, die Geräteobergrenze in der Cloud im ersten Quartal 2021 zu streichen. Die nun erfolgte Erhöhung des Gerätelimits ist ein erster vorzeitiger Schritt.

Weiterlesen

EQ-3 hat heute offiziell den neuen Homematic IP WLAN Access Point vorgestellt. Original Text aus der eQ-3 Pressemitteilung: Homematic IP trennt sein Smart-Home-Gateway erstmals vom DSL-Router: Mit dem WLAN Access Point haben Kunden ab sofort die Möglichkeit, ihre zentrale Steuereinheit frei in den eigenen vier Wänden zu positionieren. Aufgrund seiner WLAN-Verbindung funktioniert der Access Point zuverlässig, ohne per Kabel an den DSL-Router angebunden zu sein. Das Produkt ist innerhalb von Sekunden installiert – und schon können die ersten Homematic IP Geräte angelernt werden. Dank seiner Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit gelingt es dem WLAN Access Point, die Einstiegshürde ins Smart Home noch einmal deutlich zu senken. Das Produkt ist ab sofort einzeln oder im Starter Set Raumklima – WLAN erhältlich.

Weiterlesen