Wer NiZn Akkus benutzt ist meist im professionellen Bereich unterwegs. Die Kosten für solche Akkus lohnen sich meist nur bei einer intensiven Nutzung der Akkus. Der große Vorteil dieser Akkus ist die höhere Zellenspannung von 1,6 Volt. Eneloops haben beispielsweise eine Zellenspannung von nur 1,2V. Verbraucher mit einem hohen Energiebedarf wie Funk-Mikrofone oder Blitzgeräte können durch die höhere Spannung besser arbeiten.

Akkus

Der Blitz ist schneller einsatzbereit und die Aufladezeiten werden deutlich verringert. Vorteilhaft ist auch, dass die Spannung der Zellen lange zeit auf einem hohen Niveau bleibt.

Doch für NiZn Akkus können leider keine normalen Ladegeräte verwendet werden. Es werden spezielle Ladegeräte benötigt, die auf die Anforderungen dieser Akkus abgestimmt sind.

Nickel-Zink Akkus sind nicht sehr verbreitet, daher ist die Anzahl der verfügbaren Ladegeräte überschaubar. Conrad-Elektronik war einer der ersten Händler, der diese Akkus vertrieben hat. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die meisten Ladegeräte für NiZn von Conrad stammen. Unter der Handelsmarke Voltcraft werden einige Ladegeräte speziell für NiZn Akkus vertrieben.

Der Charge Manager 410 ist das Einsteigermodell und kann gleichzeitig 4 Zellen laden, entladen oder refreshen. Jeder Schacht wird dabei einzel überwacht und kann separat gesteuert werden.

Voltcraft 410

Das Ladegerät kann neben NiZn Akkus auch NiHM und NiCd Akkus laden.

Der Funktionsumfang ist ähnlich, dem von mir, für NIHM Akkus favorisiertem BC700. Solltet Ihr ein Ladegerät für NIHM und NiCd Akkus benötigen, dann solltet Ihr Euch diesen Artikel ansehen.

Wer keine großen Anforderungen an den Funktionsumfang des Ladegerät hat, sollte sich das Ansmann 1001-0013 ansehen. Dieses ist für unter 40€ zu haben und bietet ebenfalls eine Einzelschachtüberwachung jedoch ohne zusätzlichen Funktionen.

 

Ansmann NiZn

Wenn Ihr keinen besonderen Bedarf an NiZn Akkus habt, dann ist es Ratsam, bei NIHM Akkus zu bleiben, da diese eine längere Lebenszeit und einen günstigeren Preis vorweisen können.

 

Das könnte Dich auch interessieren

Informationen zu Nickel-Zink (NiZn) Akkus mit 1,6V Spannung
Aufrufe 3322
Normale Batterien sind für den Einweg-Gebrauch vorgesehen und daher nicht gerade gut für die Umwelt. In Deutschland ist die Batterie in jedem Supermar...
USB-C Netzteil mit Power Delivery für Notebooks und Smartphones
Aufrufe 410
In den vergangenen Tagen habe ich Euch ja schon einiges zum Thema Power Delivery via USB-C geschrieben. In diesem Artikel ging es konkret darum, wie d...
Tiefentladung eines Akkus vermeiden
Aufrufe 1057
In elektronischen Verbrauchern kommen immer häufiger Akkus zum Einsatz. Jede elektrische Zahnbürste, Rasierer, Taschenlampe oder RC-Auto benutzen dabe...
Vergleich zwischen Technoline BC 250, BC 700, BC 4000 und BC 2500
Aufrufe 5547
Das Thema Ladegeräte für NiMh Akkus ist bei uns im Blog sehr präsent und auch die Rückmeldungen zeigen uns, dass Ihr großes Interesse an dem Thema hab...
Technoline BC 2500 Akku Ladegerät mit Bluetooth
Aufrufe 1073
In den letzten Wochen habe ich Euch viel zu den eneloop Akkus erzählt, ich habe Euch auch über meinen Langzeittest berichtet und Euch verschiedenen La...
Ladegerät Technoline BC 250 – Top bei Preis-/Leistung
Aufrufe 336
In den vergangenen Wochen habe ich Euch bereits recht viel über die Vorzüge von Akkus im Vergleich zu normalen Batterien im Haushalt berichtet. In die...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.