Wenn Ihr unseren Blog verfolgt, dann wisst Ihr auch, dass ich ein großer Fan von piVCCU bin. Ich habe die aktuelle piVCCU3 Version schon länger im Einsatz, bin bisher leider aber noch nicht dazu gekommen, Euch einen Anleitung zu schreiben, wie Ihr das Updater von piVCCU auf piVCCU3 durchführen könnt. Alexander Reinert, der Entwickler von piVCCU, hat den Namen der aktuellen Version in piVCCU3 geändert, damit soll verdeutlicht werden, dass die aktuelle Version den Softwarestand der Homematic CCU3 wiederspiegelt. Anders als bei RaspberryMatic handelt es sich bei piVCCU um die originale Homematic Fimrware, die es erlaubt neben dem Betriebssystem auch noch andere Programme, wie z.B. ioBroker oder eine Homebridge auf dem Raspberry Pi laufen zu lassen. Wer mehr über piVCCU wissen will, sollte unsere Suche dazu benutzen. Doch nun zum eigentlichen Thema: Das Update von piVCCU auf piVCCU3.

Wer komplett neu mit piVCCU anfängt, sollte sich an diese Anleitung halten. Dann bekommt Ihr automatisch das aktuelle piVCCU3 Relese. Diese Anleitung hier ist an alle Leser gerichtet, die bereits piVCCU haben und auf die neue piVCCU3 Version updaten wollen.

Zuerst sollen wir, wie gewohnt, ein Backup unserer Zentrale anlegen! Am besten macht Ihr ein komplettes Backup Eurer SD-Karte über Win32DiskImager.

Nun müssen wir uns über Putty per SSH an unserem System anmelden.

Wir starten dazu Putty und tragen bei „Host Name“ die IP-Adresse des Pi’s ein.

putty-raspberry

Der Port bleibt unverändert bei 22. Mit einem Klick auf „Open“ stellen wir nun eine Verbindung zum Raspberry Pi her. Sollte ein Fenster mit einer Meldung erscheinen, dass der host key noch nicht gecached ist, beantworten wir diese mit „Ja“.

Nun erscheint ein schwarzes Eingabefenster mit der Meldung „login as:“. Hier tragen wir pi ein und quittieren dies mit Enter.

Das Passwort für den Benutzer Pi lautet: raspberry

Nun müssen wir zuerst ein Update der „repositories“ durchführen. In diesen Quellen liegen die Softwarepakete, die wir benötigen. Dafür setzen wir folgenden Befehl ab:

Nun haben wir zugriff auf das neue piVCCU3 Paket. Doch bevor wir dieses installieren können, muss zuerst das alte piVCCU Paket gelöscht werden. Hierfür ist folgende Befehl nötig:

Damit haben wir die alte piVCCU Installation gelöscht. Nun kann das neue piVCCU3 Paket heruntergeladen und installiert werden:

Nachdem die Installation durchgelaufen ist, kann nach einer kurzen Wartezeit die aktuelle Firmware über den Link http://homematic-ccu3 aufgerufen werden. Nun kann auch das aktuelle Backup wieder eingespielt werden.

Zu guter Letzt kann die alte piVCCU Firmware noch gelöscht werden. Das wird über diesen Befehl erledigt:

Nun habt Ihr eine aktuelle piVCCU3 Installation! Viel Spaß damit! An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Alex für seine tolle Arbeit!

11 Kommentare
  1. Avatar
    Dennis S. sagte:

    Hallo. Ich bekomme eine Fehlermeldung nach dem Update von CCU auf CCU3 nach dem ich gefragt werde welches Funkmodul verbaut ist (habe das alte, kleine Funkmodul):

    Installing new version of config file /lib/systemd/system/pivccu.service …
    /var/lib/piVCCU3/detect_hardware.inc: line 59: /sys/class/raw-uart/raw-uart/reset_radio_module: Permission denied
    dpkg: error processing package pivccu3 (–configure):
    subprocess installed post-installation script returned error exit status 1
    Errors were encountered while processing:
    pivccu3
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1

    Antworten
  2. Avatar
    Sebastian sagte:

    Hallo
    Gibt es signifikante Vorteile von piVCCU3 gegenüber piVCCU? Die konnte ich bisher nirgends herauslesen. Kann ich nicht einfach piVCCU auf die neuste Firmware updaten?
    Danke und Grüsse

    Antworten
    • Avatar
      Alex sagte:

      piVCCU basiert auf der CCU2 Firmware, piVCCU3 auf der CCU3 Firmware. Ob man in der CCU3 Firmware (aktuell) irgendwelche Vorteile sieht, muss man für sich selbst entscheiden. Langfristig wirst du aber eher nicht drumrum kommen, es ist absehbar, dass die CCU2 nicht mehr all zu lange Updates erhalten wird.

      Viele Grüße
      Alex

      Antworten
  3. Avatar
    Simmal sagte:

    Erst mal ein Dankeschön!

    Verstehe ich das richtig dass ich anschließend das alte pivccu aufspiele und alle Programme und co. weiter funktionieren?

    Danke und Grüße
    Simon

    Antworten
    • Avatar
      Alex sagte:

      Hi,

      jein. Wie beim Wechsel von CCU2 zu CCU3 werden beim Einspielen des Backups keine Addons übernommen und auch keine Einstellungen von Addons (betrifft z.B. auch CUxD).
      Geräte und Programme werden aber übernommen.

      Viele Grüße
      Alex

      Antworten
  4. Avatar
    Stefan sagte:

    Hi,

    lässt sich eigentlich auch das ASUS Tinker Board S mit dem neuen Charly-Funkmodul kombinieren und wenn ja, nehmt ihr das in euren Shop mit auf samt piVCCU3 AIO Config?

    Viele Grüße, Stefan

    Antworten
    • Avatar
      Alex sagte:

      Hi,

      zum ersten Punkt kann ich die antworten: Ja, piVCCU3 läuft auf allen Hardware Platformen, auf welchen piVCCU lief und unterstützt auf allen sowohl das alte, wie auch das neue Funkmodul, sofern du es physikalisch aufstecken kannst (notfalls braucht es halt Stacking Header oder Adapter). Das Tinkerboard S gehört zu diesen unterstützen Platformen.

      Viele Grüße
      Alex

      Antworten
  5. Avatar
    Alex sagte:

    Hi,

    ein nicht ganz Uneigennütziger Hinweis: Ich freue mich über Spenden für die Weiterentwicklung von piVCCU (aktuell sammle ich z.B. für ein NanoPC T4 Testgerät) oder kleine Aufmerksamkeiten von meinem Amazon Wunschzettel. Wer also Freude an piVCCU hat, darf mich gerne unterstützen. ;-)

    Viele Grüße
    Alex

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.