Seit der aktuellen CCU3 Firmware Version 3.43.15 vom 19.02.2019 existiert für die beiden HomeMatic IP Aktoren HmIP-FCI11 und HmIP-FCI6 ein Problem in der WebUI. Da diese CCU3 Version als Basis für die Partnerlösungen piVCCU und RaspberryMatic dient, ist auch in den aktuellen Versionen dieser beiden Plattformen dieser Fehler vorhanden. Mit der CCU3 Firmware 3.41.11 funktionierten die beiden Aktoren einwandfrei. Nach dem Update auf CCU3 Firmware 3.43.15 werden die Kanäle in der WebUI Geräteeinstellung weder beim FCI1 noch beim FCI6 angezeigt.

Somit ict eine entsprechende Einstellung nicht mehr möglich. In der Zwischenzeit hat Jens Maus sich das Problem einmal im detail angesehen und über einen Patch eine Lösung bereits gestellt, um die Kanaleinstellungen wieder sichtbar zu machen. Wer von euch nicht bis zur Fehlerbehebung von eQ-3 und einer neuen Firmware warten möchte, kann diesen Patch verwenden. In diesem Artikel möchte ich euch informieren, was der Patch macht und wie ihr ihn einspielen könnt. An dieser Stelle möchte ich Jens für die schnelle Reaktion und Fehlerbehebung danken. Ebenso geht mein Dank an Jerome, der im Forum im Detail beschrieben hat, wie ihr den Patch einspielen könnt. Diese Beschreibung verwende ich auch in diesem Artikel.

Fehlerbeschreibung

Am Beispiel den HomeMatic IP Aktors HmIP-FCI1 zeige ich euch kurz um welche Eisntellungen es im Detail geht. In der Vorgängerversion von der CCU3 Firmware bzw. RaspberryMatic funktionierte die Anzeige der Kanäle in der WebUI ohne Probleme (siehe Screenshot).

Um Geräteparameter konfigurieren zu können, sind die entsprechenden Homematic IP Geräte an die Zentrale (CCU) bzw. per App anzulernen. Danach können Verknüpfungen erstellt oder Geräteparameter eingestellt werden. Die Geräteparameter des Funk-Sendemoduls (Low-Bat.-Schwelle, Kanaleinstellungen usw.) in der WebUI der CCU seht ihr im nachfolgenden Bild. Die Status-LED auf der Platine ist standardmäßig für die Sende- und Empfangsbestätigung der einzelnen Kanäle deaktiviert, sodass ein Sendevorgang nicht optisch angezeigt wird, um bei Batteriebetrieb Energie zu sparen. Über die Geräteparameter-Einstellung kann diese Anzeige aber auch bei Bedarf aktiviert werden. Auch die Low-Bat.-Erkennung kann man auf diese Weise konfigurieren.

Hier könnt ihr die Einstellmöglichkeiten der beiden FCI1 Kanäle sehen.

Wenn ihr nun die aktuelle Firmware installiert habt, erscheint der Aktor noch korrekt in der Geräte Auflistung:

Aktor HmIP-FCI1 wird als Geräte korrekt angezeigt.

Versucht ihr nun aber die Einstellungen der Kanäle anzuschauen bzw. anzupassen, passiert folgendes:

Es werden dem Anwender keine Einstellungen mehr angezeigt.

Genau das oben beschriebene ist der Fehler in der aktuellen Firmware und trifft in gleicher Art und Weise auch auf den Aktor HmIP-FCI6 zu. Auch ein Löschen des Aktors in der CCU und neu Anlernen bringt logischerweise keine Besserung. Genau wie ein Neustart der Zentrale nichts hilft, weil ja die gleiche Firmware Routine verwendet wird

Ursache des Fehler

Nachfolgend findet ihr die Information zur Fehler Ursache von Jens Maus.

So, nun habe ich mir das Problem mit meinem eigenen HmIP-FCI6 und HmIP-FCI1 die ich frisch hier habe einmal angeschaut und konnte es auch erfolgreich reproduzieren. In der Tat werden die Konfigurationsparameter für diese Geräte nicht dargestellt.
Glücklicherweise konnte ich jedoch dann recht schnell den Fehler lokalisieren und es scheint in der Tat wohl ein kleiner Last-Minute-Bug zu sein den eQ3 da unglücklicherweise in die 3.43.15 eingebaut hat.
Der folgende Patch (angewendet auf die /www/config/easymodes/etc/hmipChannelConfigDialogs.tcl Datei) sollte die Konfigurationsparameter für die beiden HmIP-FCI erst einmal wieder in der 3.43.15 darstellen lassen:
Wie man daraus leicht erkennen kann hat eQ3 hier wohl einfach eine notwendige Variablendeklaration übersehen und das hatte eben zur Folge das es hier zu einem WebUI Fehler kam der dann in den fehlenden Konfigparametern gipfelte.

Diese Informationen hat Jens im Homematic Forum veröffentlicht.

Patch zur Fehlerbehebung

Unter dem nachfolgenden Link findet ihr den von Jens zur Verfügung gestellten Patch:

https://github.com/jens-maus/RaspberryM … yPrn.patch

Wie könnt ihr den Patch einspielen

Diese Beschreibung stammt im Original von Jerome und ich möchte die Vorgehensweise weiteren Anwendern zur Verfügung stellen, die das noch nicht im Forum gefunden haben.

Als Erstes müsst ihr euch mit einem Terminal Programm mit der CCU verbinden. Das könnt ihr ganz einfach mit PUTTY oder WinSCP durchführen. Um via SSH auf deine Homematic Zentrale zu kommen, musst du natürlich vorher in den Einstellungen der WebUI ein SSH Passwort festlegen und SSH einschalten.

  • Dateisystem beschreibbar machen:
    • mount -o remount,rw /
  • Aktuelle Datei als Backup (Sicherheitskopie) unter einem anderen Namen speichern
    • cp /www/config/easymodes/etc/hmipChannelConfigDialogs.tcl /www/config/easymodes/etc/hmipChannelConfigDialogs.tcl.bak
  • Über den folgenden Befehl die Original Datei editieren und ab Zeile 430 den in GitHub gezeigten Bereich ändern und speichern)
    • sed -i "s/\(set hlpBoxHeight 80\)/\1\n set eventDelayPrn 0/g" /www/config/easymodes/etc/hmipChannelConfigDialogs.tcl
  • Dateisystem wieder ro (read only) mounten
    • mount -o remount,ro /

Ihr könnt die Befehle einzeln wie oben aufgeführt einzeln kopieren und über WinSCP ausführen, oder aber ihr kopiert den nachfolgenen Code komplett und führt diese Befehle über PUTTY oder WinSCP in einem Schritt durch:

Hier seht ihr die Befehle einzeln in PUTTY eingeben. Es erscheint keine Rückmeldung!

Problem gelöst

Egal ob einzeln oder als kompletten Befehlssatz eingegeben, anschließend ist das Problem gelöst und die Kanaleinstellungen der HomeMatic IP Aktoren HmIP-FCI1 und HmIP-FCI6 können wieder angesehen und verändetr werden (siehe Screenshot).

Alles funktioniert wieder so wie es soll.

Fazit

Dieser Artikel zeigt wie aktiv die HomeMatic Community ist und wie engagiert Jens und Jerome sind und allen Anwendern somit eine Lösung des Problemes zur Verfügung stellen, welche sowohl auf der CCU3 als auch auf einem RaspberryMatic System funktioniert. Nochmal vielen Dank an die Beiden für die tolle Arbeit und allen Anwendern ein gutes Gelingen bei Einspielen des Patches.

1 Antwort
  1. Avatar
    Stefan sagte:

    Hinweis: Kleiner Fehler im Text. Die Deklaration erfolgt nach der neuen Patch-Version nach Zeile 413 (nicht 430). Die putty-Befehle sind aber korrekt.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.