Vor ein paar Tagen habe ich Euch die DoorBird Klingelanlage DS2101V / SD101S vorgestellt. Durch die DoorBird Anlage ist es möglich eine bestehende, konventionelle Anlage sehr einfach gegen eine smarte Klingel zu tauschen. Heute will ich Euch zeigen, wie Ihr neben der Türkommunikation auch Lichter, elektronische Türschlösser usw.. mit der DoorBird ansteuern könnt. Am Gerät selbst befinden sich dafür potentialfreie Kontakte, die direkt über die App angesteuert werden können.

Das Gerät selbst besitzt 2 Relais (Bi-stabil), die direkt über die App gesteuert werden können (Pin 1,2 –> Relais 1 / Pin 3,4 –> Relais 2). Die Relais können jeweils 1 Ampere schalten und sind für eine Spannung von 1-24V DC/AC zugelassen. Das Relais behält den aktuellen Zustand auch bei Spannungsaufall bei. Über die App kann eingestellt werden, ob das Relais als Öffner oder Schließer fungiert. Das Relais selbst ist potentialfrei, daher lassen sich darüber sehr viele unterschiedliche Dinge realisieren.

Neben den beiden Relais ist auch ein Eingang vorhanden, der mit dem Relais 1 verbunden ist. Sobald der Kontakt geschlossen wird, ändert das 1. Relais seinen Zustand. Doch in diesem Artikel will ich Euch zeigen, wie Ihr die beiden Relais über verschiedene Funktionen nutzen könnt. Ich habe Euch auch direkt den Link zum Datenblatt der DoorBird D21xx-Reihe angehängt. Hier könnt Ihr alle Details zur Verschaltung genau nachlesen.

Sicherheitsrisiko bei Verwendung der internen Relais

Bevor Ihr weiter macht, solltet Ihr Euch diesen kurzen Abschnitt durchlesen. Die Relais auf der Rückseite der DoorBird sind natürlich direkt mit der Klingelanlage verbunden – die Klingelanlage ist an der Außenwand es Hauses befestigt und diese ist selbst nur mit 2 Schrauben gesichert. Wenn diese beiden Schrauben von gelöst werden, besteht ein direkter Zugang zu den Relais. Solltet Ihr also über die Relais eine Alarmanlage oder ein elektronisches Türschloss ansteuern, solltet Ihr Euch im klaren darüber sein, dass hier eine einfache Möglichkeit zur Manipulation geschaffen wird. Sollte ein elektronisches Türschloss verbaut sein, dass dieses über einen einfachen Kurzschluss der beiden Drähte am Relais eine Öffnung der Tür herbeigeführt werden. Dann hilft auch die stabilste Haustür nichts… Es gibt hierfür eine sehr einfache Lösung aus dem Hause DoorBird – bei der Verwendung des externen E/A Moduls, können die Relais in den Innenraum verlegt werden. Auch diese können dann per App angesteuert werden.

Die Anbindung erfolgt dann über das heimische Netzwerk und die Relais liegen nicht im Außenbereich hinter der DoorBird. Zum E/A Kontroller werdet Ihr in den nächsten Tagen einen separaten Artikel von mir erhalten. Heute zeige ich Euch zuerst, wie Ihr die Relais an der DoorBird selbst nutzen könnt.

Verschaltung mit einem elektronischen Schloss

Bei der Verschaltung kommt es immer darauf an, was für ein System Ihr verbaut habt. Bei den meisten Türen, die wir bisher in unseren Projekten hatten, war bereits ein Fingerprint-Sensor von eKey verbaut. Nach außen geführt wurde dort die Spannungsversorgung und ein externer potentialfreier Kontakt. Sobald dieser geschlossen wird, aktiviert sich das elektronische Türschloss und die Tür kann geöffnet werden.

Sollte bei Euch auch so ein Türschloss verbaut sein, kann dieser Kontakt einfach an den Eingang REL1 oder REL2 angeschlossen werden. In der App kann dann dieses Relais geschaltet werden und die Tür kann über die DoorBird geöffnet werden (wie gesagt: mit einem hohen Sicherheitsrisiko!). Ihr könnt dieses Relais aber auch dazu nutzen, eine Verbindung zum SmartHome-System aufzubauen. Das Relais kann über eine Tasterschnittstelle eingelesen werden um so dann z.B. die Außenbeleuchtung oder ähnliches direkt über die DoorBird App zu steuern.

In wenigen Tagen werden ich Euch weitere Artikel zum Thema schreiben. Dann wird es um das IO-Modul gehen, ich zeige Euch auch, wie Ihr eine eKey Multi-Anlage mit einer DoorBird verbinden könnt.

3 Kommentare
  1. Avatar
    Grantlhaua sagte:

    Guten Morgen,

    ich hab auch ne Doorbird im Einsatz, nur habe ich das Problem dass ich noch nicht herraus gefunden habe, wie ich dem „Schlüssel“ in der App ein einziges Relais zuordnen kann. Ich möchte eben nicht, dass beim antippen alle 6 Relais geöffnet werden und ich dann nochmal tippen muss. Weißt du zufällig wo man das ausschalten kann?

    Danke!

    Antworten
  2. Avatar
    Mathias sagte:

    Hi, hört sich gut an, ABER:
    Doorbird hat einen Virus, diesen Virus nennt man Cloud.
    Was man mit Cloud-Diensten so alles anstellen kann, haben uns Amazon-Mitarbeiter eindrucksvoll bewiesen. (Siehe dazu die Schlagzeilen der letzten Monate)
    Für mich ein absolutes no go……
    Gruß,
    Mathias

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.