Seit Gestern ist die neue CCU3 Firmware von eQ-3 veröffentlicht worden. Alex ist richtig schnell gewesen und stellt auch bereits für Anwender von piVCCU3 die aktuelle CCU3 Firmware Version 3.51.6 zur Verfügung. Alexander Reinert hat ein Update von piVCCU3 auf Firmware 3.51.6 im „testing apt Repo“ eingespielt. Images gibt es noch keine, aber wenn du die /etc/apt/sources.list.d/pivccu.list editierst, kannst du danach mit apt auf die neue Version updaten. Falls keine größeren Probleme mit der neuen CCU3 Firmware auftreten, wird Alex erfahrungsgemäß in ca. 2 Wochen die neue Version auch ins „stable apt repo“ übernehmen.

Changelog 3.51.6

Wie bereits beim Firmware Update für die CCU3 gibt es eine Integration von neuen Geräten, welche nun unterstützt werden. Zusätzlich dazu gibt auch einige Fehlerbehebungen und Verbesserungen bzw, Erweiterungen.

Allgemeines

Geräteintegration

  • [HMCCU-477] Integration eTRV-HmIP-B-UK (Homematic IP Heizkörperthermostat – basic UK)
  • [HMCCU-468] Integration HmIP-STV (Homematic IP Neigungs- und Erschütterungssensor, ELV-Bausatz)
  • [HMCCU-288] Integration HmIP-FSI16 (Homematic IP Schaltaktor mit Tastereingang (16 A) – Unterputz, ELV-Bausatz)
  • [HMCCU-257] Integration HmIP-WRCR (Homematic IP Drehtaster, ELV-Bausatz)
  • [HMCCU-254] Integration HmIP-DSD-PCB (Homematic IP Klingelsignalsensor, ELV-Bausatz)
  • [HMCCU-218] Integration HmIP-DRDI3 (Homematic IP Dimmaktor für Hutschienenmontage – 3-fach, ELV-Bausatz)

Erweiterungen / Änderungen

  • [HMCCU-461] Beim Setzen des SSH Passworts wird dieses nicht mehr als Programmargument übergeben.
  • [HMCCU-454] Warteanimation beim Laden der Lizenzinformation von CCU-Firmware hinzugefügt.
  • [HMCCU-168] Unkritische Log Meldung („multimac: Bad cast: std::bad_cast“) des multimacd Prozesses wurden in ihrer Kritikalität entsprechend heruntergestuft.

Fehlerbehebungen

  • [HMCCU-458] Bei direkten Verknüpfungen mit Dimmern wurde ein Mindestlevel unter 10% nicht berücksichtigt (der Dimmer fuhr auf 0%).

Besonderheiten piVCCU/piVCCU3

  • Unterstützung für die LEDs beim RPI-RF-MOD auf allen Single Board Computern, bei welchen das physikalisch möglich ist.
  • Also nicht bei den Single Board Computern mit nur 26 poliger GPIO Leiste. Dies sind Odroid C2 und Rock64, welche beide an den entsprechenden Stellen leider keine kompatible Pinbelegung haben)
  • (Experimentelle) Unterstützung des Banana Pi Pro
  • (Experimentelle) Unterstützung des Rock64
  • (Experimentelle) Unterstützung des NanoPC T4
1 Antwort
  1. Avatar
    Enrico sagte:

    Wie sieht’s mit nem Image für den nanopi m4v2 aus.
    Habe alles hier liegen bekomme aber den RF Mod nicht zum laufen. Musste mir dann erstmal eine ccu 3 kaufen.

    Danke Enrico

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.