, , , ,

Raspberrymatic – Major Firmware Release update auf Version 3.65.6.20220723 verfügbar

Am Samstag hat Jens die neue Version 3.65.6.20220723 freigegeben. Nach fast einem Monat Entwicklungsarbeit an RaspberryMatic habe Jens eine neue stabile Version (3.65.6.20220723) für alle unterstützten Plattformen freigegeben. Bei dieser Version handelt es sich um ein sogenanntes Major Release welcher neben einigen Fehler- und Bugbeseitigungen auch neue Features und größere Updates mit sich bringt. Wie die Versionsnummer verrät, kommt mit dieser neuen Version auch ein Update auf eine neue OCCU Version (3.65.6). Damit zieht RaspberryMatic mit der CCU3 Firmware gleich und ist somit zu 100% kompatibel bzgl. Geräteintegrationen und umgesetzter Bugfixes von Seiten eQ3.

Allgemeines

Wie üblich habe ich auch dieses Mal wieder eine komplette Abend- und Morgenverarbeitung abgewartet, um dann diesen Artikel zu veröffentlichen. Das Alles hat in meiner Installation mit insgesamt 180 Aktoren einwandfrei funktioniert. Ich betreibe aktuell in meinem Smart Home aufgrund der Erstinstallation vor zirka 6 Jahren einen Mix aus HomeMatic Funk, HomeMatic wired, HomeMatic IP Funk und HomeMatic IP wired Aktoren. Bisher gab es keine negativen Auffälligkeiten.

Update auf neue Version

Hinweis:
Auf jeden Fall ist die Empfehlung vor jedem Update erst ein manuelles Backup zu erstellen. Dadurch hab ihr die Möglichkeit, bei auftretenden Problemen nach dem Update mit Hilfe eines aktuellsten Backups einfach euer System wiederherstellen zu können.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion unter “Einstellungen>Systemsteuerung>Zentralen-Wartung” durch Upload der jeweiligen *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) erfolgen. Alternativ kann auch eine neue SD-Karte (bei Installation auf einem NUC nicht möglich!) verwendet werden und das im Archiv befindliche *.img auf die neue SD Karte kopiert werden um dann von dort aus neu zu booten und via Backup-Restore das jeweils aktuelle Backup wiederherstellen zu lassen. Ich habe auch diesmal wieder über die neue Funktion Direkt auf CCU laden und installieren installiert. Damit kann der Umweg über den Download auf PC oder MAC umgangen werden. Das hat bei mir wunderbar und richtig flott funktioniert.

Meine Installation:
Ich fahre mein produktives HomeMatic System seit Anfang des Jahres 2020 auf einem Intel NUC und das Update auf die Version 3.65.6.20220723. Dieses Update hat wie oben beschrieben schnell und absolut problemlos funktioniert und folgendes läuft auch mit der neuen Version:Alle HomeMatic wired Geräte funktionieren;

  • Die zwei LAN-Gateways (1x Raspberry Pi3 und 1x CCU2) funktionieren;
  • Ein neuer HAP als (HmIP LAN Router) läuft problemlos;
  • Alle HmIP Aktoren sind bisher nicht auffällig geworden;
  • Auch die seit kurzem eingesetzen HomeMatic IP wired Komponenten laufen prima;
  • Alle CuXD Geräte funktionieren einwandfrei;
  • Alle HomeMatic wired Geräte funktionieren;

Liste aller Änderungen dieser RaspberryMatic Version – Ich habe mir auch die Mühe gemacht, die betroffenen Raspberrymaic Issues zu verlinken, um euch schnell mehr Informationen zu ermöglichen.

CCU/HomeMatic-System Änderungen:

  • OCCU-Version auf 3.65.6-3 aktualisiert, die folgende Änderungen enthält: Aktualisierung der ReGaHss-Logik-Engine auf Version „R1.00.0388.0232 (Jun 27 2022)“ mit den folgenden Änderungen:
    • Behebung eines potentiellen Integer-Überlaufs bei der Berechnung der nächsten freien Objekt-ID, der dazu führen konnte, dass negative IDs zugewiesen wurden.
    • Den detaillierten Changelog findet ihr hier.
  • Dialog nach Homematic Gerätefirmware-Update korrigiert.
  • HmIP-SWSD: Der Konfigurations-Parameter „Weiterleiten von empfangenen Datentelegrammen“ wurde nicht korrekt an das Gerät übertragen.
  • Ein Speicherfehler im Homematic Schnittstellenprozess (rfd) wurde behoben.
  • HmIP-STE2-PCB (ELV Bausatz): Der Status des Konfigurations-Parameters „Mindestsendeabstand“ wurde immer mit „Nicht aktiv“ angezeigt.
  • Bei HmIP-Bewegungsmeldern wurde ein zweiter Helligkeits-Schwellwert für Verknüpfungen eingeführt. Der erste Helligkeits-Schwellwert schaltet z. B. das Licht bei erkannter Bewegung ein, wenn eine bestimmte Helligkeit unterschritten wurde. Dadurch wird es u. U. so hell, das folgende Bewegungen nicht mehr erkannt werden. Der zweite Helligkeitswert bildet die Schwelle für ein Nachtriggern bei eingeschaltetem Licht.
  • Die Beschreibung der Programme wurde folgendermaßen geändert (Beispiel): Vorher: „…Systemzustand: Anwesenheit, bei Änderung auslösen, nicht anwesend“ Neu: „…Systemzustand: Anwesenheit, bei nicht anwesend, bei Änderung auslösen“
  • HmIP-WKP – Den Benutzerkanälen wurden innerhalb von Programmen 2 neue Parameter hinzugefügt, die es erlauben, auf die Tasten „Verriegeln/Entriegeln“ zu reagieren.
  • Bei Kanälen vom Typ „Konfiguration Entscheidungswert“ (z. B. HmIP-PSM Kanal 7) ist es nun möglich, den unteren und oberen Grenzwert mit Nachkommastelle einzugeben.
  • HmIP-WRCD (ELV Bausatz) – Hinweistext für die erlaubten Sonderzeichen erweitert.
  • beim Erstellen von Backups eines laufenden „RaspberryMatic CCU“-Add-ons in HomeAssistant wird nun die .watchdog-Datei aus dem Backup ausgeschlossen, so dass beim Restore keine Unclean-Shutdown-Alarmmeldung ausgegeben wird (vgl. viewtopic.php?p=725274#p725274). Außerdem wird ReGaHss nun vor dem Erstellen des Backups angewiesen, seine aktuellen Einstellungen auf die Festplatte zu flushen, so dass auch die Konsistenz eines HA-gesteuerten Backups des Add-ons etwas verbessert werden sollte.
  • das Wiederherstellungssystem so geändert, dass es eine vom Benutzer konfigurierte statische IP-Adresse als sekundäre IP-Adresse zur Hauptnetzwerkschnittstelle hinzufügt. Somit ist das Wiederherstellungssystem jetzt auch über die statische IP-Adresse verfügbar, die ein Benutzer in der Haupt-CCU-WebUI definiert hat, verwendet aber auch (aus Gründen der Wiederherstellung) eine per DHCP bezogene IP-Adresse (#1862).

WebUI Änderungen:

  • ein neues 0169-WebUI-Fix-HmIP-HAP-B1 WebUI-Patchset hinzugefügt, das Änderungen integriert, damit ein HmIP-HAP-B1 Access Point korrekt in die WebUI integriert werden kann wie ein Standard-HmIP-HAP (vgl. viewtopic.php?f=60&t=74759&p=724648#p724648).
  • updateDCVars.tcl geändert, um auch potentielle HmIP-HAP-Subtypen zu erfassen (vgl. viewtopic.php?p=724644#p724477).
  • Bugfix im 0157-WebUI-Fix-WrongJSONQuotes WebUI Patchset hinzugefügt, der es erlauben sollte, eine Systemvariable als „intern“ zu erstellen, was vorher nicht möglich war (vgl. eq-3/occu#119).
  • 0157-WebUI-Fix-WrongJSONQuotes WebUI-Patch aktualisiert, um weitere JSON-bezogene Quoting-Fixes zu integrieren und auch die SysVar.* json-Methoden zu modifizieren, um sicherzustellen, dass alle diese nur für Systemvariablen-Objekte gelten und nicht generell für alle Objekte in ReGaHss, wie Programme, Geräte usw. (vgl. eq-3/occu#117, eq-3/occu#118).
  • lighttpd-Webserver in den server.network-backend=“writev“-Modus gezwungen, was bestimmte Probleme mit dem Abwürgen von WebUI-Backup-Downloads behebt (vgl. viewtopic.php?f=65&t=74631&start=110#p725332).

Betriebssystem Änderungen:

  • Tailscale auf die neueste Version 1.28.0 aktualisiert
  • Upstream-Kernel auf 5.15.55 LTS aktualisiert.
  • net.ipv4.tcp_timestamps wurde entfernt, da neuere Linux-Kernel die Zeitstempel automatisch randomisieren, um die Sicherheit zu erhöhen, und die potentielle Reduzierung von Netzwerkspitzen nicht mehr rechtfertigt, Zeitstempel komplett zu deaktivieren (vgl. https://security.stackexchange.com/ques … timestamps).
  • Korrektur/Workaround für die Löschung kompromittierter Standard-/Restdaten in S50sshd hinzugefügt.

Mitwirkende (dieser Version, alphabetisch):

@jens-maus

Die neue Version kann wie gehabt über den folgenden Link als *.zip Datei für die verschiedenen Modelle heruntergeladen und installiert werden. Wichtig ist die für die jeweilige Hardware benötigte Version herunter zu laden und zu installieren. Wie bereits bei den Vorgängerversionen ist eine Unterscheidung anhand der Dateiendung möglich („-rpi3.zip“, „-rpi4“, „-rpi0.zip“ und „-tinkerboard.zip“, sowie „-CCU3.tgz“). Zu beachten ist, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Geräte es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

Hier findet ihr die jeweilige Firmware Version:

Danke

Auch diesmal möchte ich nicht versäumen Jens, der diesmal alle Änderungen selbst umgesetzt hat, Danke zu sagen für die wieder mal tolle Arbeit. Ich betreibe mein Smart Home seit Jahren mit einer RaspberryMatic Installation, angefangen über einen Raspberry Pi2 bis hinzu einem Raspberry Pi4. Zeitweise auch mal auf einem Asus Tinkerboard. Seit Anfang 2020 auf einem Intel NUC und unabhängig von der verwendeten Plattform läuft es immer zuverlässig.

close

Melde Dich zu unserem Newsletter an!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert