Heutzutage hat man eine Vielzahl an HDMI Geräten im Einsatz. Darunter fallen bspw. Satellitenreceiver, Streaming-Boxen, Konsolen und weitere Geräte. In einigen Fällen sind es soviele, dass die Anzahl an HDMI Ports am Fernseher nicht mehr ausreicht. In solchen Fällen greift man in aller Regel zu einem HDMI Switch, der per Knopfdruck die verschiedenen Eingangsquellen auf einen festen HDMI Port am Fernseher weitergibt. Doch was, wenn man nicht nur eine Ausgabequelle hat, sondern zwei, wie bspw. Fernseher und Beamer?

Auch ich stand neuerdings vor dieser Frage. Durch einen glücklichen Zufall bin ich in den Besitz eines Beamers und einer Leinwand gekommen. Sobald ich diesen nutzen wollte, musste ich jedoch immer wieder die Eingänge (Sat, Switch, AppleTV) vom Fernseher auf den Beamer legen. Eine mühsame Angelegenheit, die sicherlich zudem nicht sonderlich förderlich für die HDMI Anschlüsse von Fernseher und Beamer ist.

Ich machte mich also auf die Suche und wurde nach einiger Recherche auf einen HDMI Switch von Portta aufmerksam. Hierbei handelt es sich um das Model 4×2 mit Audio Extractor.

Anschluß

Der HDMI Switch bietet insgesamt vier Eingänge für eure entsprechenden Geräte, die ihr völlig frei auf zwei unterschiedliche Ausgänge verteilen könnt! So habe ich bpsw. an der Eingangsseite meine Switch, einen Sat-Receiver sowie ein Apple-TV angeschlossen. Auf der Ausgangsseite hingegen wurde der Fernseher sowie der Beamer angeschlossen. Damit auch der Ton immer stimmt und an meine Soundbar weitergegeben wird, besitzt das Gerät zudem einen HDMI Audio Extractor, welcher den vom gewählten Eingangssignal Ton per SPDIF/Toslink ausgibt! Eine echte Besonderheit, die ich so in dieser Art nur bei wenigen HDMI Matrix Switches gefunden habe. Vom HDMI Switch geht dementsprechend noch eine SPDIF/Toslink Leitung direkt zu meiner Soundbar. Spannungsseitig gespeist wird das Gerät über ein mitgeliefertes Steckernetzteil.

Bedienung

Die Bedienung bzw. das Umschalten der Quellen auf die entsprechenden Ausgänge erfolgt über lediglich zwei Tasten an der Vorderseite des Gerätes. Eine Taste schaltet die beliebig gewählte Quelle auf den Ausgang 1, die andere Taste schaltet eine beliebige Quelle auf Ausgang 2. Die Auswahl der Quelle für den jeweiligen Ausgang wird über entsprechende LEDs (die übrigens extrem hell sind) signalisiert. Ihr könnt damit also parallel folgende Szenarien fahren:

  • Fernseher und Beamer zeigen die gleiche Quelle an (LED steht bei beiden Ausgängen auf der gleichen Zahl)
  • Fernseher und Beamer zeigen unterschiedliche Quellen an (LEDs steht auf unterschiedlichen Zahlen)

Die Bedienung ist zudem über eine mitgelieferte Fernbedienung möglich. Hier könnt ihr ebenfalls die entsprechende Quelle für den Ausgang wählen.

Technik

Der HDMI Switch unterstützt neben der klassischen Auflösung von 1080p auch die 2160p Auflösung (4k). Beachtet dabei jedoch, dass die maximale Widerholfrequenz bei 30Hz liegt. Mein 4k Satellitenreceiver unterstützte diese Auflösung zunächst nicht, so dass das Bild am Fernseher dunkel bliebt. Durch ein manuelles Umstellen auf die Auflösung 2160p24 am Receiver wurde das Bild dann jedoch hell!

Fazit

Ich bin begeistert :) Wie konnte ich nur so lange auf diesen HDMI Switch verzichten. Das Umschalten zwischen TV und Beamerbetrieb funktioniert absolut perfekt und ohne jegliche Auffälligkeiten. Auch die Audioausgabe über SPDIF/Toslink an meine Soundbar funktioniert tadellos. Für einen derzeitigen Verkaufspreis von 59,99 Euro (Link Amazon) ist das Gerät in jedem Fall eine Empfehlung wert!

2 Kommentare
  1. Avatar
    Manfred sagte:

    Gutes Gerät. Allerdings nicht mehr ganz zeitgemäß mit nur vier Eingängen. Heutzutage haben doch die meisten Leute mehr als vier Geräte mit HDMI. Bei mir z.B. XBox, Playstation, FireTV, Nintendo Switch, Sat-Empfänger und Blurayplayer. Das sind dann schon sechs Geräte und es wäre natürlich besser, noch ein oder zwei Eingänge in Reserve zu haben. Man weiß ja nie, was in Zukunft noch kommt. Von daher finde ich sind nur vier Eingänge eindeutig zu wenig.

    Antworten
    • Avatar
      Michael sagte:

      Hallo Manfred,

      für meinen Zweck war es völlig ausreichend, da es eher um die zwei Ausgänge ging. Aber ich hab nach kurzer Recherche ein ähnliches Gerät mit 6×2 Matrix gefunden: SGEYR 6×2 HDMI

      Ob es genauso zuverlässig ist, weiss ich nicht, aber es sieht dem Portta Gerät sehr ähnlich aus.

      Gruß
      Michael

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.