In meinen vorherigen Berichten habe ich auch ja bereits vieles zum Hunter Douglas Sonnenschutz-Rollo dargestellt. Hierunter fiel auch das Anelrnen sowie die Konfiguration an einer Homematic IP CCU3. Da der Hersteller das Sonnenschutz-Rollo für den Betrieb an einem Access Point vorgesehen hat, wollen wir uns in diesem Bericht mit der Einrichtung, Konfiguration sowie die Bedienung des HDM1 an eben diesem beschäftigen.

Ihr habt ja bereits schon fleissig meine Berichte zum neuen Sonnenschutz von Hunter Douglas verfolgt. Mit dem heutigen Bericht möchte ich die Reihe abschliessen (bis eine bessere Integration in die CCU erfolgt ist) und euch über die Inbetriebnahme sowie Konfiguration am Access Point informieren.

Anlernen

Wie üblich könnt ihr auch das neue Sonnenschutz-Rollo ganz einfach über den Punkt Gerät anlernen innerhalb eurer Homematic IP App an eurem Access Point anlernen.

Im nächsten Schritt werdet ihr um eine Raumzuordnung sowie einen Gerätenamen gebeten.

Nach Abschluss des Anlernvorgangs könnt ihr noch eine sogenannte Korrektur des Endanschlags vornehmen. Über diese Korrektur könnt ihr das Aus- bzw. Einfahren des Rollos nochmals nach euren Vorlieben korrigieren, wenngleich die Rollos eigentlich auf Maß gefertigt werden. In meinem Fall war dieses erforderlich, da das mir zugesandte Rollo deutlich zu lang war und ich damit den Endanschlag unten korrigieren musste.

Klickt hierfür einfach auf obere bzw. untere Endlage korrigieren und lasst das Sonnenschutz-Rollo danach über den Start-Knopf auf die Endlage fahren. Mit den zwei Bedienelementen auf der linken Seite könnt ihr kleine Korrektursteps (im mm-Bereich!), mit der rechten Seite größere Korrektursteps (ca. 0,5 cm) vornehmen.

Nach Anpassung der Endlagen könnt ihr die neuen Positionen mit einem Klick auf Fertig übernehmen. Die neuen Endlagen bleiben übrigens auch bei einem Werksreset erhalten! Hierdurch wurde mir der Betrieb an einer CCU3 möglich, obwohl die Endlagenkorrektur an eben dieser noch nicht vorgesehen ist.

Eine Laufzeitmessung, wie sie bei Rollladen- bzw. Jalousieaktoren vorgenommen wird, damit ihr bestimmte Positionen anfahren könnt, ist beim Sonnenschutz von Hunter Douglas nicht notwendig!

Bedienung

Wie ihr es bereits von einem Rollladen- oder Jalousieaktor kennt, könnt ihr über die Homematic IP App euer Sonnenschutz quasi per Fingertipp auf eure Lieblingsposition fahren lassen. Geht dafür einfach in den Raum des Sonnenschutz-Rollos, klickt diesen an und wählt die entsprechende Position:

Erkennbar ist, dass der Sonnenschutz im Nachkomma-Bereich angesteuert werden kann! Dieses unterstreicht nochmals, wie genau die Rollos gefertigt und konfiguriert werden können.

Erstellen von Gruppen / Zeitprofilen

Auch Verknüpfungen zu Fernbedienungen, wie 6-fach Tastern (HmIP-WRC6) oder auch 8-fach Fernbedienungen (HmIP-RC) lassen sich problemlos über Gruppen erstellen. Wählt hierfür in der Homematic IP App einfach den Punkt Gruppen aus und erstellt diese zwischen den beiden Geräten. In Gruppen können natürlich auch mehr als nur zwei Geräte enthalten sein, falls ihr bspw. mit einem Taster zentral alle Sonnenschutz-Rollos im Raum ansteuern wollt. Ich kann euch zudem berichten, dass auch eine Kombination von Rollladenaktor (bspw. HmIP-FROLL) und dem neuen Sonnenschutz-Rollo innerhalb einer Gruppe möglich ist.

Auch in Zeitprofilen könnt ihr natürlich das Sonnenschutz-Rollo verwenden und damit bspw. zu bestimmten Zeiten eine Beschattung vornehmen lassen.

Verwenden in Automatisierungen

Auch bei den Automatisierungen gibt es keine Überraschungen bezüglich der Integration des Hunter Douglas Sonnenschutz. Es sind alle Funktionen verfügbar, die ihr bereits von den Rollladenaktoren kennt. Damit sind also auch Szenenerstellungen unter Beinhaltung des Sonnenschutzes möglich.

Geräteparameter

Natürlich findet ihr auch noch einige Einstellungen innerhalb der Geräteparameter. Ihr gelangt in diese, indem ihr auf Einstellungen -> Geräte -> Sonnenschutz klickt.

Hier könnt ihr beispielsweise die Geschwindigkeit des Sonnenschutz-Rollos anpassen. Ebenso findet ihr einen Punkt zum Abspeichern einer Lieblingsposition, obgleich diese für eine wohl auch bald erhältliche Spezialfernbedienung der Herstellers vorbehalten ist. Diese soll nach unseren Angaben ebenfalls Kompatibel zum Homematic IP System sein. Auch eine nachträgliche Korrektur der Endanschläge ist hier nochmals möglich. Der Punkt Gerät identifizieren lässt die Systemtaste eures Sonnenschutz-Rollos blinken.

Fazit

Die Integration des Sonnenschutz-Rollos ist am Access Point bereits perfekt. In der Bedienung findet man kaum einen Unterschied zur aus meiner Sicht ebenso gelungenen Integration von Rollladen- und Jalousieaktoren. Alle Funktionen, die ihr bereits vom Rollladenaktor (bpsw. HmIP-FROLL) kennt, lassen sich auch mit dem Hunter Douglas Sonnenschutz verwenden. Hinzu kommt jedoch noch eine deutlich exaktere Positionierung durch das Verwenden von Nachkommastellen. Damit lassen sich theoretisch 1000 verschiedene Positionen zwischen 0% – 100% über die Homematic IP App anfahren.

Ich hoffe, dass die Integration an der CCU3 ebenfalls nochmals erweitert wird, damit auch wichtige Parameter wie die Endlagenkorrektur an der CCU3 vorgenommen werden können.

1 Kommentar
  1. Avatar
    Jogi sagte:

    … sieht ja richtig durchdacht und zweckmäßig aus!

    Wenn die Rollos jetzt aber nicht schnell käuflich zu erwerben sind, hol ich mir die noch fehlenden 3 Stück demnächst auch bei Ikea und bediene die mit dem Home Assistant. Da muss ich dann zwar noch die Stoffe tauschen, aber die sind dann da, wenn ich sie brauche, nämlich jetzt im Sommer :)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.