, , , ,

Erfahrungsbericht – Homematic IP Heizungsthermostat HmIP-eTRV-C-2

Bei diesem neuen Homematic IP Thermostat handelt es sich bereits um die 2. Version des Testsiegers unter den Heizkörperthermostaten bei der Stiftung Warentest und wurde weiter optimiert. Die wesentliche Änderung ist die Tatsache, dass die Batterielaufzeit von typisch 3 auf 5 Jahre optimiert wurde. Damit ist die Batterielebensdauer des neuen Modells eTRV-C-2 im nicht gerade kleinen Smart-Home-Markt absolut unübertroffen. Das Thermostat überzeugt auch durch seine kompakte Bauweise und ragt – im Gegensatz zu vielen anderen Thermostaten – nicht in den Raum hinein. Je nach Anwendung stört es auch in keinster Weise, dass kein Display vorhanden ist. Durch den hohen Schutz vor Manipulationen lässt sich dieses Thermostat sehr gut dort einsetzen, wo ein smartes Thermostat in öffentlichen Räumen eingesetzt werden soll. Das geschlossene Gehäuse verhindert eine Bedienung oder Manipulation am Gerät selbst – dadurch eignet es sich optimal für den Einsatz in Restaurants, Arztpraxen oder Büros.

Anwendungsfall

In einem Projekt hatte ich die Situation, das zwei Heizungskreisläufe der Fußbodenheizung nachträglich verlegt wurden und die Ventile dafür in einem Anbau installiert wurden. An dieser Stelle gab es keinen Stromanschluss und ein Fußbodenheizungsaktor HmIP-FAL230-C6 – 6fach wäre überdimensioniert. Zu allem Überfluss kam dazu, das der Hauskäufer keinerlei Informationen über die gesamte Fussbodenheizung keine Informationen hatte und die beiden oben beschriebenen Heizkreise waren völlig unbekannt. Da auch die Beschriftung der Fussbodenheizungsverteilung über einen FALL-xx war nicht korrekt beschriftet. DIe beiden Räume des Anbaus wurden laut Beschriftung über zwei Ventile am Fußbodenheizungsaktor HmIP-FAL230-C10 – 10fach gesteuert. Aber obwohl die Ventile geschlossen waren, wurden die Raum auf knapp 28 Grad aufgeheizt.

Nur mit der Hilfe eines befreundeten Installationsunternehmens und dem Einsatz einer Wärmebildkamera war es möglich, die Verläufe der Heizkreise der Fussbodenheizung zu verfolgen und sauber zu dokumentieren. Dazu mussten zuerst alle Ventile geschlossen werden, um dann Kreis für Kreis zu öffnen, damit man im Fußboden den Verlauf ermittelt werden konnte. Da war aufgrund der Trägheit der Steuerung und einer Fussbodenheizung allgemein eine längere Aktion.

Dadurch konnten aber auch die vorhandenen Raum Thermostate den korrekten Heizkreisen zugeordnet werden. Blieben zum Schluss noch die beiden neuen Heizkreise, deren Ventile bis dahin nicht über HomeMatic gesteuert wurden. Diese Ventile befanden sich in einem WC hinter den Fliesen in einem Unterputzkasten. Dadurch war sowohl der verfügbare Platz wie auch die Möglichkeit zum Anschluss einer Stromzuführung eingeschränkt.

Aus diesem Grund habe ich mich für den Einsatz von zwei des neuen Homematic IP Heizungsthermostates HmIP-eTRV-C-2 entschieden. Zum einen sind es die kompaktesten auf dem Markt verfügbaren smarten Thermostate. Ein weiterer Grund war die lange Batterielaufzeit von 5 Jahren, da die Batterien an diesem Standort nicht so einfach zu wechseln sind. In dem Unterputzkasten kommt es auch nicht auf ein Display an. Die Steuerung der Homematic IP Heizungsthermostate HmIP-eTRV-C-2 sollte über die bereits vorhandenen HomeMatic IP Wand Thermostaten HmIP-WTH-2 erfolgen.

Highlights

  • EINFACH HEIZKOSTEN SPAREN
    • Individuelle Temperaturverläufe können einfach per App erstellt werden – mit bis zu 3 einstellbaren Heizprofilen und 13 Änderungen pro Tag. So wird nur geheizt, wenn Energie benötigt wird. Und während des Lüftens wird die Raumtemperatur automatisch mithilfe der Fenster-auf-Erkennung abgesenkt.
  • SICHER GEGEN UNERWÜNSCHTE BEDIENUNG
    • Ideal für den Einsatz in Büros, Arztpraxen, Betrieben oder Kinderzimmern – durch das geschlossene Gehäusedesign wird eine unerwünschte Bedienung oder Manipulation vermieden. Die Bedienung und Einstellung erfolgt ausschließlich über die Homematic IP App, einen Wandthermostat oder per Sprachsteuerung mit Amazon Alexa oder Google Assistant. Für zusätzliche Sicherheit sorgt der im Lieferumfang enthaltene Demontageschutz.
  • FENSTER-AUF-ERKENNUNG
    • Geöffnete Fenster und Türen werden über die Fenster auf-Erkennung oder noch präziser in Verbindung mit einem Homematic IP Fenster- und Türkontakt erkannt. Die Raumtemperatur wird automatisch abgesenkt, damit keine Energie verschwendet wird.
  • SICHERE UND EINFACHE INSTALLATION
    • Hochwertige Metallüberwurfmutter zur sicheren Montage auf allen gängigen Heizkörperventilen mit M30-Gewinde. Die Montage erfolgt schnell und einfach ohne Eingriff in die Heizungsanlage oder Ablassen von Wasser.
  • ZAHLREICHE ZUSATZFUNKTIONEN
    • Flüsterbetrieb für einen ultraleisen Einsatz auch in Schlafräumen Boost-Funktion über die App zum schnellen Aufheizen des Raums
    • Eco-Modus für einen energiesparenden Betrieb mit reduzierter Raumtemperatur
    • Ventilschutz-Funktion zum Schutz des Ventils vor Verkalkung

Technische Daten

Anlernen des HmIP-eTRV-C-2

Der Aktor HmIP-eTRV-C-2 kann sowohl an den Homematic IP Access Point wie auch an die CCUx, sowie Partnerprodukte angelernt werden. Auf Beides möchte ich hier nicht nochmal gesondert eingehen.

Sowohl in meinem RaspberryMatic und auch auf meinem Access Point hat das Anlernen problemlos funktioniert. Der Aktor stellt sich in der WebUI genauso wie die anderen Thermostate dar. Wie bei HomeMatic IP Aktoren kann auch dieser seine eigenen Wochenprogramme definiert bekommen.

Für meinen Anwendungsfall erfolgt die Steuerung über ein HomeMatic IP Wand Thermostat mittels einer Direktverknüpfung.

Fazit nach einer Woche

Das neue Heizkörper Thermostat lies sich reibungslos anlernen und in der WebUI definieren. Die Montage auch dem Heizungsventil (sowohl Heizkörper wie auch Heizkreis einer Fussbodenheizung konnte ebenfalls sehr leicht durchgeführt werden.

Nach einer Woche Betrieb ist sehr deutlich festzustellen, dass sich der Flüstermodus erfreulicherweise sehr bemerkbar macht. Man hört dieses Thermostat wesentlich weniger wie die anderen HomeMatic Thermostate. Zum Batterieverbrauch kann ich natürlich noch keine Aussage machen. Da wird sich erst später zeigen.

Für besondere Anwendungfälle, wie die oben beschriebene Situation oder auch um einen Radiator zu steuern, an dem das Heizkörper Thermostat nur schwer zugänglich ist (Niche oder Ecke des Raumes), bietet sich dieser neue Aktor HmIP-eTRV-C-2 förmlich an. Er nimmt wesentlich weniger Platz in Anspruch und funktionier in Verbindung mit einem Homematic IP Wand Thermostat absolut korrekt und regelt in den Räumen des Anbaus die Fussbodenheizung nun so, wie es sein soll.

close

Melde Dich zu unserem Newsletter an!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

3 Kommentare
  1. Ingo Stange
    Ingo Stange sagte:

    Ist ja ganz nett aber der Preis ist mir für das Teil zu hoch.
    Zu den normalen IP Thermostaten die mit einem höheren Hardwareaufwand daher kommen (Taster Drehencoder Display…) sollte das teil doch eher günstiger sein. Das einzig positive ist die höhere Batterie / Akku Lebenszeit.
    Aber das rechtfertigt für mich noch nicht den Preis.
    Da hol ich mir lieber das Standart IP Thermostat als Bausatz und packe noch einen Fensterkontakt oben Drauf.

    Antworten
  2. Manuel
    Manuel sagte:

    Wow, der Preis von dem Ding ist aber heftig. Dafür, dass es kein Display hat. Dann doch lieber die eTRV mit Display und die Gerätesperre aktivieren.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.