Basti hat hier im Blog bereits den Bocva D75 von Neato vorgestellt und er ist bei ihm auch immer noch täglich im Einsatz. Sein Fazit nach fast einem Jahr ist immer noch gut, wobei man schon „mitarbeiten“ muss, damit der kleine Kasten seine Arbeit verrichten kann. Schnürsenkel in die Schuhe, Stühle an ihren Platz und am besten nichts rumliegen lassen, was „gefressen“ werden könnte. Mit knapp unter 500,00€ ist man beim Bocva D75 dabei und ich wollte mal wissen, ob ein deutlich günstigerer Saugroboter auch etwas leisten kann. Somit habe ich mir den ILIFE V1 direkt aus China über gearbest.com bestellt.

ilife-v1-3

Er ist nur 7,5cm hoch und kann daher auch unter die meisten Schränke oder unter das Sofa fahren und dort staubsaugen. Wie üblich darf man so einen Robotor nicht als einen kompletten Ersatz für herkömmliche Staubsauger sehen. Er kommt natürlich niemals an die Leistung unseres AEG UltraSilencer heran, was aber auch keiner erwartet hat. Der ILIFE V1 hat eine 0,3 Liter Staubauffangtank mit doppelter Luftfilterung (1 x HEPA Filter) und es befinden sich 4 Erstatzfilter im Lieferumfang.  

ilife-v1-2

Die Reinigung geht sehr einfach und das gilt auch für die Bedienung, denn es gibt nur einen einzigen Knopf. Einschalten und los gehts auch schon. Möglichkeiten Zeiten zu definieren, oder mit Sensoren, Lichtschranken, Magnetklebestreifen oder ähnlichem Zubehör Zimmer etwa auszulassen, sucht man hier vergebens. Das gilt auch für eine Ladestation, was ich als den größten Nachteil empfinde. Wenn der V1 leer ist, muss man ihn zum Ladekabel bringen, damit der wieder neue Kraft sammeln kann.

Die eigentliche Saugleistung ist aber wirklich ordentlich und die nach außen überstehenden Bürsten, von denen sich auch welche als Ersatz im Lieferumfang befinden, bringen so einiges an Tageslicht und schwups ist es auch schon aufgesaugt. Er kommt halt perfekt in die Ecken und unter die Schränke und navigiert sich auch geschickt um Gegenstände herum. Am besten schaut ihr euch hierfür mal folgendes Video an.

Die Lautstärke von knapp unter 70dB ist soweit auch in Ordnung und auch hier darf man keine Äpfel mit Birnen vergleichen. Wie im Video zu sehen, macht er auch brav vor Abgründen halt und fällt so nicht einfach mal eben die Kellertreppe runter. Aber ja man muss ihn selber aufladen und ein Raum oder Bereich muss „geschlossen“ sein, damit der nicht einfach irgendwo anders saugt, denn unser ganzes Erdgeschoss schafft er nicht mit einer Akkuladung. Am besten Tür zu und den kleinen mal machen lassen. Der 2.200 mAh Lithium-Ionen-Akku reicht für 60 Minuten Einsatzzeit, wobei er pro Raum etwa 30 Minuten benötigt.Das Aufladen dauert etwas weniger als 4 Stunden und dann ist er wieder einsatzbereit.

Fazit: Wer einen günstigen Saugroboter (unter 100,00€ inkl. Versand) sucht und sei es nur, um unter Schränken, Kommoden und sonstigen Möbeln auber zu machen, der liegt mit dem ILIVE V1 vollkommen richtig.

Das könnte Dich auch interessieren

Homematic Weihnachts Gadget – LED Kerze mit Homematic steuern
Aufrufe 1053
Heute möchte ich eine schöne Möglichkeit vorstellen, eine Echtwachskerze mit LED über HomeMatic zu steuern. Durch den HomeMatic IP Aktor HmIP-PC...
Testbericht – USB-C Powerbank und Hub
Aufrufe 298
Ich bin viel mit meinem Notebook unterwegs und schätze die lange Akkulaufzeit des Dell XPS 13 (Modell 2018). Doch irgendwann ist auch dieser Akku lee...
EasyAcc Ultradünne Powerbank 10.000mAh – Im Test
Aufrufe 410
Ging es in den letzen Powerbank Reviews häufig um "schneller, höher, weiter", geht es heute mal um "dünner". Eben jenes Attribut entschied über meine...
Vorstellung: Caso VC10 Vakuumiergerät für Sous Vide
Aufrufe 338
Vor einigen Tagen haben wir den Wancle Sous Vide Garer und das Thema "Sous Vide Garen" vorgestellt. Auch wenn man bei einem Vakuumiergerät sicher nic...
Smart Home Angebote bei Anker – Bis zu 28% Rabatt
Aufrufe 278
Heute, am 25.11.2017 hat Anker eine paar interessante Angebote aus der Kategorie Smart Home auf Lager. Wer also auf der suche nach einer Smarten Perso...
Hi-Tech am Handgelenk: Die Militäruhr
Aufrufe 410
Schon seit Langem gelten Militäruhren als besonders präzise, robust und zuverlässig. Schließlich konnte im Krieg das Leben der Soldaten davon abhängen...
1 Antwort
  1. Larissa sagte:

    Guter Beitrag und das Video ist auch gut. Ich hatte mir mal einen günstigeren gekauft, weil er für unter die Schränke und Bett gedacht war. Ich war so begeistert von dem Saugroboter, dass ich mir einen bessern gekauft habe für die ganze Wohnung. :)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.