In diesem Teil möchte ich euch zeigen, wie ihr die zuvor erstellten Fernbedienungen aus Mediola – Teil 1 sowie Mediola – Teil 2 an euer Smartphone oder auch Tablet verschickt.

Nachdem ich euch im letzten Teil die grundlegenden Bausteine und Assistenten zum Erstellen einer Fernbedienung im mediola AIO Creator NEO gezeigt habe, möchte ich euch in diesem Teil zeigen, wie ihr die am Mac oder PC erstellte Fernbedienung an euer Smartphone oder Tablet übertragt.

Hierfür benötigt ihr zunächst einmal die AIO Remote NEO App auf eurem Endgerät:

Die App steht in den jeweiligen App Stores auf Android- wie auch iOS-Geräten kostenfrei zum Download bereit. Ebenso gibt es eine AIO Remote NEO Desktop App, die viele von euch vermutlich noch nicht kennen. Über diese App könnt ihr an Windows, Mac oder auch Linux Rechnern ebenfalls eure Fernbedienung nutzen.

Einrichten der AIO Remote App

Nach dem ersten Öffnen der AIO Remote NEO App werdet ihr nach einem Klick auf „Fernbedienungen laden“ aufgefordert, einen Benutzeraccount einzugeben. Diesen Account habt ihr bereits nach der Installation der AIO Creator App auf eurem PC erzeugt.

Einstellungsseite in AIO Remote NEO zum Laden und Auswählen der Fernbedienungen

Klickt nach Eingabe eurer Benutzerinformationen einfach auf Fernbedienung laden und wartet einen Moment ab. Die auf dem PC im AIO Creator NEO zuvor erzeugten Fernbedienungen werden jetzt vom Server auf euer Smartphone bzw. Tablet abgerufen. Je nachdem, wieviele Fernbedienungen auf dem Server liegen und wie umfangreich diese sind, kann dieser Vorgang auch mehrere Minuten lang dauern.

Im oberen Bereich „Fernbedienung“ könnt ihr nach Abschluß des Ladevorgangs einfach eine eurer Fernbedienungen auswählen und mit Fertig diese in der AIO Remote App öffnen.

Sofern ihr zwischen den heruntergeladenen Fernbedienungen wechseln wollt oder beispielsweise neue Fernbedienungen vom PC abrufen möchtet, könnt ihr die Einstellungsseite erneut über eine Wischgeste öffnen. Wischt dafür einfach mit zwei Fingern parallel in eurer Fernbedienung nach oben und die Seite wird erneut geladen:

Fazit

Das Herunterladen von Fernbedienungen ist in der AIO Remote NEO App ein Kinderspiel. Alle Fernbedienungen, die ihr zuvor über den PC im AIO Creator NEO erzeugt und auf den Server übertragen habt, könnt ihr aus der AIO Remote NEO App einfach wieder auf Smartphone oder Tablet herunterladen.

Im nächsten Teil des Workshops „Mediola – 4 : Erstellen individueller Steuerungselemente mit Aktion/Status“ werde ich euch dann zeigen, wie ihr individuelle Fernbedienungselemente ohne die in Teil 2 vorgestellten, vorgefertigten Widgets in eurer Oberfläche erzeugt.

Das könnte Dich auch interessieren

Workshop Mediola – 2 : Wie erstelle ich eine erste Fernbedienung?
Aufrufe 713
In Teil 2 des mediola Workshops möchte ich euch zeigen, wie ihr mit dem mediola AIO Creator NEO eine erste Fernbedienung für euer Smart Home zusammenb...
Workshop Mediola – 1 : Was ist mediola und was gehört alles dazu?
Aufrufe 1370
Häufig erreichen uns Nachfragen eurerseits zum Thema mediola, so dass ich euch in einer kleinen Workshop Reihe die Software AIO Creator NEO sowie die ...
Mediola – 4 : Erstellen individueller Steuerungselemente mit Aktion/Status
Aufrufe 405
In den vorherigen Workshop-Teilen habe ich euch gezeigt, wie ihr mit mediola relativ schnell über sogenannte Widgets eigene Fernbedienungen erstellen...
CCU3 – Tuning durch Einbau eines Raspberry Pi3 B+
Aufrufe 29932
Dieser Artikel ist aus einer spontanen Idee heraus entstanden und nicht unbedingt zum nachmachen empfohlen. Da es sich ja auch schon rein preislich n...
CCU3 – Umstieg von der CCU2
Aufrufe 24390
Heute möchte ich euch beschrieben wie der Umstieg von der CCU2 auf die neue HomeMatic Zentrale CCU3 funktioniert. Funktioniert der Restore des Backup...
CCU3 – Unboxing
Aufrufe 3536
Wir haben von eQ-3 die neue Smart Home Zentrale CCU3 zum Testen erhalten. Als ich heute von der Arbeit nach Hause gekommen bin, habe ich mit zittrige...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.