Soeben kam die langerwartete Info seitens Mediola… Mit der Version 2.8.4 ist es endlich möglich, den Homematic IP Access Point inkl. der angelernten Geräte über den Mediola Creator Neo mit in seine Visualisierung aufzunehmen.

Der Homematic IP Access Point ist jetzt mit der neuen Version des Mediola Creator Neo integriert worden. Damit lassen sich Befehle oder auch Statusmeldungen des Access Points direkt in die Visualisierung einbinden. Zur Einbindung der Homematic IP Cloud bzw. des Access Points ist der Cloud-Service im Creator Neo erforderlich.

Das bedeutet, dass Befehle und Meldungen nicht direkt von der Visualisierung an die Geräte bzw. den Access Point übertragen werden, sondern über die Homematic IP Cloud. Man spricht auch von Cloud to Cloud – Kopplung.

Zusätzlich habt ihr damit nun vermutlich auch die Möglichkeit, mehrere Access Point Installationen (bspw. bei mehr als 80 Geräten) in einer Visualisierung gemeinsam darzustellen.

Neben der Integration des Access Points gibt es zudem neue HTTP-Request Befehle. Neben GET sind nun auch POST, PUT und DELETE möglich

Ich werde die neue Integration in den kommenden Tagen ausführlich testen und euch über die Änderungen und Möglichkeiten informieren.

Falls ihr solange nicht abwarten könnt, so bietet Mediola derzeit für die Cloud-Services eine Aktion mit 15% Rabatt an. Nutzt hierfür den Gutscheincode: CS15AKTION. Die Rabattaktion ist gültig bis zum 15.06.2020.

Viel Spaß!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.