Beiträge

Um ein smartes Zuhause auch ordentlich überwachen zu können hat man diverse Möglichkeiten, um das zu realisieren. Hier gibt es verschiedenen Ansätze, die sich in der Ausführung und der Montageart stark unterscheiden. Die Frage, die sich man sich zuerst stellen sollte, ist welches Budget für die Hausüberwachung verwendet werden soll. Erfahrungsgemäß ist es sinnvoller zuerst beim Fensterbauer den Preis für den Einbau von üblichen Magnetkontakten anzufragen. Die Basisvariante unterscheidet, ob ein Fenster geöffnet oder geschlossen ist. Oftmals liegt der Preis zwischen 25€ und 75€ pro Fenster abhängig vom Hersteller. Zusätzlich kann man bei KNX mit Zusatzkosten ab ca. 14€ pro einfachem Fensterkontakt rechnen. Solltet ihr dann noch viel Luft nach oben mit eurem Budget haben könnt ihr euch natürlich auch die erweiterten Funktionen anschauen. In der nächsten Ausbaustufe kann auch das Kippen erfasst werden, hierfür wird jedoch ein zusätzlicher Eingang benötigt. Damit verdoppeln sich oftmals sich unabhängig von den Kosten des Fensterbauers oftmals auch die Kosten der KNX Hardware.

Weiterlesen

Unabhängig von dem Smart Home System welches ihr verwendet kommt auch immer die Frage auf, ob das Design auch zum Zuhause passt. Welches System im Hintergrund die Leuchten, die Steckdosen oder sonst was schaltet ist in den meisten Fällen egal. Die Geschmäcker sind glücklicherweise unterschiedlich und für es gibt hier meiner Meinung nach für jeden eine passende Lösung. Unabhängig vom Design ist natürlich auch immer die Funktion und die Bedienung wirklich wichtig da das schönste Gerät nicht auch die beste Bedienung bedeutet. In meinem Artikel werde ich euch heute den für meinen Geschmack schönsten Raumtemperaturregler, mit eingebauten Raum Kontroller vorstellen. Worauf man bei der Wahl besonders achten muss und welche Unterschiede es gibt werde ich euch separiert erläutern.

Weiterlesen
Kostenlose Visualisierung für KNX und Homematic mit der Conrox COMMUNITY EDITION und dem Raspberry Pi
In diesem Folgeartikel werde ich euch zeigen wie ihr eure KNX Installation mithilfe der ETS Datei und einem XML Export eure erste Visualisierung mit Conrox erzeugen könnt. Ähnlich wie bei vielen anderen Visualisierungen müsst ihr um eure KNX Aktoren ansteuern zu können die Gruppenadressen exportieren. Dieser Schritt ist notwendig um später per Textsuche direkt die richtigen Befehle mit der Gruppenadressenbeschreibung finden zu können. Für mich war die Ersteinrichtung etwas ungewohnt, weil hier jede Aktion erst mithilfe der KNX Funktionen erzeugt werden muss. Bevor ihr als nachher mit der ersten Visualisierungsseite starten könnt, müsst ihr euch Gedanken machen, welche Funktionen ihr dort einfügen möchtet. Jede Lampensteuerung oder Rolllade/Jalousie/Markise wird als eigenes „Widget“ betrachtet, welches ihr später, wenn ihr das Frontend bearbeitet, per Drag & Drop auf die Seite ziehen könnt.

Weiterlesen

Es gibt sehr viele verschiedene Visualisierung auf dem Markt für KNX und Homematic die meistens leider auch die Kosten für ein smarthome stark erhöhen. Für diejenigen die nach den Anschaffungskosten für ein Smarthome vorerst sparen möchten und dafür eher mehr Geld für bessere Hardware ausgeben möchten habe ich eine kostenlose Communitylösung gefunden, welche meiner Meinung nach durch die Appunterstützung und die schnelle Installation auf einem Raspberry Pi wirklich zu empfehlen ist. In dem folgenden Artikel zeige ich euch wie ihr die Conrox Visualisierung in Betrieb nehmt und wie ihr euer erstes Layout erzeugen könnt.

Weiterlesen

Die Zukunft ist smart – so viel ist sicher! Ob Smart Home, Elektromobilität oder Photovoltaik – diese Themen haben schon längst Einzug in unser Leben genommen und sind bald nicht mehr wegzudenken. Wir erleben in unserem Onlineshop smartkram täglich, dass jeder sich anders diesen Themen nähert. Die Reise zum fertigen Smart Home beginnt immer bei einer Beratung und endet mit der Programmierung und etwaigen Wartungsthemen.

Manche von Euch stehen ganz am Anfang und brauchen vorab eine detaillierte Einweisung in die Thematik, welches System bestmöglich zu Ihnen passt. Andere Kunden stehen schon vor Ihrem fertig verdrahteten Schaltschrank und merken, dass sie programmiertechnisch dringend Hilfe benötigen.

Weiterlesen

Einer der schönsten Präsenzmelder ist meiner Meinung nach der KNX True Presence von Steinel. Unabhängig von den vielen Funktionen sowie die Unterscheidung von Anwesenheit und der Bewegungserkennung kann dieser auch die Lichthelligkeit, die Temperatur sowie auch die Luftfeuchtigkeit messen. Auf 64 m2 Fläche erkennt der True Presence Melder zuverlässig die An- bzw. Abwesenheit von Personen durch körperliche Mikrobewegungen durch menschliche Vitalfunktionen, wie das atembedingte Auf und Ab des Brustkorbs bzw. der Schultern. Zusätzlich sind einige Funktionen eingebaut, wie Logikgatter und eine Konstantlichtregelung, welche immer für ausreichendes und angenehmes Licht in Kombination mit dimmbaren Leuchten sorgt.

Weiterlesen

Seit neustem habe ich nun auch endlich eine vernünftige Multiroom Lösung zu Hause. Durch den Artikel von Werner bin ich auf die Ikea Sonos Lautsprecher aufmerksam geworden und bin wirklich begeister. Vorher hatte ich eine Alexa Gruppe, die jedoch immer einen leichten Versatz in der Musikwiedergabe hatte. Die neue Lösung mit den Ikea Lautsprechern bietet ein hervorragendes Musikerlebnis in allen Räumen. Meine Euphorie wurde jedoch schnell gestoppt, da meine Sprachausgabe, die vorher über Alexa lief nicht in dem neuen System wiedergegeben wurde. Um auch weiterhin über alles informiert zu werden, stelle ich euch heute eine Lösung vor, die euch mithilfe von Amazon AWS und Amazon Polly eine super Möglichkeit für die Sprachausgabe gibt. Genau wie bei der Alexa Sprachausgabe ist es wirklich einfach hier über jeden Status die passende Ausgabe zu erzeugen. Wie ihr das ganze einrichten und was ihr dazu benötigt, werde ich euch wie gewohnt Schritt für Schritt erklären.

Weiterlesen

In den letzten Tagen und Wochen haben mich viele Fragen zum Thema Homematic IP wired Schaltschrank erreicht und auch die Nachfrage nach unseren fertigen Schaltschränken bei smartkram ist sehr hoch, das will ich zum Anlass nehmen um dieses Thema separat zu beleuchten.

Der Schaltschrank ist das Herzstück einer jeden smarten Installation im Neubau. Neben den RCDs und Sicherungen befindet ist hier die komplette Steuerungstechnik (Aktoren und Eingangsmodule) untergebracht. In dieser Artikel-Reihe will ich Euch zeigen, wie so ein Schaltschrank geplant und ausgelegt wird, welche Komponenten eingesetzt werden sollten und wie diese im Schrank am besten angeordnet werden.

Weiterlesen