Beiträge

Dieser Artikel ist der Grundstein einer Serie, die euch dabei helfen soll, auch bei gering verfügbaren finanziellen Mitteln, euch für ein Smart Home zu entscheiden, dass die Wertstabilität eurer Immobilie nachweislich verbessert und euch das Leben erleichtert.

Sehr häufig bin ich im Laufe der letzten Jahre mit angehenden Bauherren in Kontakt gekommen und habe diese bei den einzelnen Bauphasen begleitet.

 Aus Erfahrung kann ich euch sagen, dass viele, die sich aus Kostengründen gegen eine Smart Home Integration entschieden haben,   und auf temporäre Lösungen gesetzt haben sich im nachhinein über die Ergebnisse geärgert haben.

Das größte Problem t ist meiner Meinung nach, dass der Markt von diversen Smart Home Anbietern überschwemmt wird . Oftmals haben Kunden bei neuen Versionen oder Markenaufgaben das Problem der fehlenden Erweiterungsmöglichkeit oder dem Austausch defekter Komponenten

Hier muss man sich nur beispielsweise den Verlauf von Innogy Smart Home ansehen. Mit Sicherheit habt ihr auch schon von anderen Anbietern gehört, auf welche ich aber nicht näher eingehen werde. Lange haben wir nach einer Lösung gesucht, um einen bezahlbaren Standard für euch zu entwickeln, welchen ihr unabhängig vom Hersteller oder Installateur erweitern und anpassen könnt.


Weiterlesen

In diesem Artikel möchte ich euch einen Schaltaktor vorstellen, der sich durch ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis in einer Reihe von Anwendungen einsetzen lässt. Gerade ein Universal Schaltaktor bietet mehr Möglichkeiten als den meisten bewusst ist. Der erste Gedanke wenn man an einen Schaltaktor denkt ist, dass dieser Licht oder Steckdosen schalten kann. Die Möglichen Funktionen hängen oft vom Applikationsprogramm und von der Erfahrung des Nutzers ab. Um es einfacher zu machen gibt es für so gut wie jede Anwendung einen einzelnen Aktor der für dessen Zweck optimiert wurde aber auch oftmals nur dafür verwendet werden kann. Ein Beispiel wäre ein Rollladenaktor, der in den meisten Fällen auch nur dafür verwendet werden kann. Mit dem Mean Well KAA-8R-10 hat man die Möglichkeit Licht-, Jalousie-, Heizungs-, Motorschlösser-, Bewässerungs- und Belüftungssteuerungen um zu setzen ohne dabei zu tief in die Tasche greifen zu müssen. Was ihr für die Erstinstallation braucht und wie ihr den Aktor bestmöglich einsetzen könnt werde ich euch in diesem Artikel berichten.

Weiterlesen

Auf welches System soll ich beim Neubau setzen? Das ist eine der häufigsten Fragen, die Kunden von smartkram an uns herantragen. Es sind einige Details, die berücksichtigt werden müssen, doch das größte Argument ist meist der Preis. Um hier einen direkten Vergleich ziehen zu können, berechnen wir die Kosten beider Systeme anhand eines Durchschnittshauses, um so eine transparente Vergleichbarkeit zu erreichen.

Weiterlesen

Lange habe ich nach einer guten Lösung gesucht um meine KNX Anlage in das Apple HomeKit einbinden zu können, ohne mir die gesamte Lösung mittels ioBroker oder Node-RED selber basteln zu müssen. Die Systeme haben alle Ihren Charme aber in gewissen Angelegenheiten schätze ich es nicht alles selber übernehmen zu müssen. Das 1Home KNX Gateway hatte mich schon immer fasziniert aber der, wenn einem der Umfang nicht bewusst ist, hohe Preis hat mich immer davon abgehalten. Seit kurzem gibt es den Server nun auch über den Smartkram Webshop und ich konnte nicht widerstehen mir eine eigene Version anzuschaffen. Der große Vorteil des Gateways ist die einfache Einrichtung und der direkte Zugriff auf den Bus, ohne den Umweg über ein anderes Gateway zu gehen. Die Einrichtung ist extrem einfach und die Möglichkeiten den vollen Umfang des Weinzierl BAOS 777 Applikationsprogramms, welches jedoch in eigener 1Home Variante importiert werden muss, zu Nutzen überzeugt nicht nur die Apple HomeKit Nutzer.

Weiterlesen

In diesem Artikel werde ich euch zeigen, wie ihr eine weitere Schwäche von Homematic durch die Stärke von KNX ausgleichen könnt. Gerade was dimmen angeht, hat Homematic meiner Meinung nach eine große Schwäche und bietet LED Niedervolt Dimmer nur in Bausätzen an. Gerade für Homematic IP Wired Nutzer ist die Verwendung von Funk Bausätzen keine befriedigende Lösung. Aus diesem Grund habe ich für euch eine Möglichkeit gefunden, beide Welten miteinander zu verbinden. Dieser Artikel wird euch Schritt für Schritt zu einer fertigen Schnittstelle zwischen Homematic und KNX führen. Das Besondere an dem MEANWELL LCM-25KN ist der günstige Preis von ca. 40€ pro Einbaudimmer. Dieser kann entweder direkt an der LED Leuchte oder in einer abgehangenen Decke verbaut werden.

Weiterlesen

Der Markt entwickelt sich beständig weiter. In diesem Artikel zeige ich euch, wie ihr auch mit KNX-Lösungen euer neues, smartes zu Hause günstig umsetzen und unser Testkunde werden könnt. Wie funktioniert’s? Ganz einfach. Mit unserem Online-Shop smartkram.de. Für unseren Onlineshop möchten wir einen eigenen Installations-Standard entwickeln, der es Euch und allen zukünftigen Smart Home Begeisterten ermöglicht, für einen überschaubaren Aufpreis ein qualitativ hochwertiges Smart Home System zu bekommen. Wir möchten daher gemeinsam mit euch Erfahrungen sammeln, um diesen Ziel etwas näher zu kommen. Ihr liefert das Feedback und wir die einmaligen Projektrabatte!

Weiterlesen

In diesem Artikel werde ich euch zeigen, wie ihr eine Schwäche von Homematic durch die Stärke von KNX ausgleichen könnt. Gerade was dimmen angeht, hat Homematic meiner Meinung nach größere Schwächen und bietet LED Niedervolt Dimmer nur in Bausätzen an. Gerade für Homematic IP Wired Nutzer ist die Verwendung von Funk Bausätzen keine befriedigende Lösung. Aus diesem Grund habe ich für euch eine Möglichkeit gefunden, beide Welten miteinander zu verbinden. Dieser Artikel wird euch Schritt für Schritt zu einer fertigen Schnittstelle zwischen Homematic und KNX führen.

Weiterlesen

Eine große Herausforderung beim Aufbau eines Smart Homes, ist es, LEDs sauber anzusteuern und zu dimmen. Was früher bei konventionellen Glühbirnen sehr einfach war, ist bei LEDs umso schwerer. Konventionelle Leuchtmittel können hervorragend über einen Phasenanschnitt- oder einen Phasenabschnittdimmer gesteuert werden. Bei LEDs ist dieses Prinzip eher ungeeignet und bringt immer wieder Probleme wie Flackern oder unsauberes Dimmverhalten mit sich. Konventionelle Halogenbirne verhalten sich sehr einfach – werden bei 230V die Halbwellen abgeschnitten kommt auch nur das Integral der übrigen Fläche beim Verbraucher an. 50% bedeuten dann auch nur 50% Helligkeit (idealisiert ohne andere Einflüsse).

Weiterlesen