Beiträge

Da die Aktoren von eQ-3 in der Regel auch über einen langen Zeitraum zuverlässig funktionieren, benötigt man diese Funktion nicht sehr oft. Ich hatte in 5 Jahren HomeMtaic einmal den Fall, dass eine Komponente defekt war. Da ich den Aktor mit einem absolut baugleichen Gerät ersetzen wollte, konnte ich die Möglichkeit nutzen, direkt über den Posteingang in der WebUI einen Gerätetausch durchzuführen. Der riesige Vorteil eines Gerätetauschs ist die Tatsache, mit dieser schnellen, komfortablen Vorgehensweise bleiben wie beim Zentralentausch Konfigurationen, Programme und Verknüpfungen erhalten. Leider musste ich jetzt feststellen, dass diese Option für HmIP und HmIP wired Komponenten nicht zur Verfügung steht.

Weiterlesen

Vor wenigen Tage habe ich Euch gezeigt, wie Ihr Eure Fußbodenheizung in das Homematic-System einbeziehen könnt (zum ausführlichen Bericht). Bei meiner Wohnung waren noch keine Raumthermostate verbaut, sodass ich bei „0“ angefangen habe. Die Regelung meiner Heizung hat sich auf einen Führungsraum beschränkt, indem ein zentrales Wandthermostat verbaut war.

Dieser Raum hat die Zieltemperatur vorgegeben, die anderen Räume wurden über mechanische Ventilköpfe direkt im Fußbodenheizungsverteiler eingestellt, können aber nicht wärmer werden als die Vorgabe des zentralen Reglers. Nun habe ich alles umgebaut und ich kann jeden Raum einzeln regeln. Auch die Therme habe ich dafür einstellen müssen, damit die Regelung über Homematic laufen kann (dazu gibt es ebenfalls einen ausführlichen Bericht).

Doch heute will ich Euch zeigen, wie Ihr bestehende Wandthermostate umbauen könnt, um dann ebenfalls die Fußbodenheizung über Homematic zu steuern. Wenn Ihr bereits eine vorhandene Fußbodenheizung habt, dann sind meist auch Wandthermostate vorhanden. Mit diesen Thermostaten kann über ein Stellrad die Raumtemperatur eingestellt werden.

Weiterlesen

Gestern haben wir Euch bereits die ersten Informationen zu den neune Homematic wired IP Geräten geliefert. Doch viele von Euch wollen natürlich mehr über die Details der einzelnen Geräte wissen. Auch die Preise (Listenpreise) stehen fest und sind im aktuellen Produktkatalog von 2018 hinterlegt. Mit diesem Artikel gebe ich Euch eine Übersicht aller neuen Homematic IP wired Geräte, die im 4. Quartal 2018 erhältlich sein werden.

Neben dem Gateway wird es 7 neue Homematic IP wired Geräte geben. 6 von diesen Geräten sind für die Hutschiene und decken alle gängigen Funktionen, die in einem Haus benötigt werden ab. Das 7 Gerät in diesem Bunde ist nicht für die Hutschiene sondern für den direkten Einbau in einer Unterputzdose vorgesehen. Für mich ist der neue kleine Puck, der direkt an den Bus angebunden werden kann, fast das spannendste Gerät! Doch jetzt zu den Produkten in Detail.

Der Listenpreis des Access Points liegt bei 149,95€ Weiterlesen

Heute will ich Euch zeigen, wie Ihr bei den Homematic wired Komponenten den RS485 Bus richtig verlegt und verdrahtet. Ich habe Euch vor einiger Zeit berichtet, dass wir aktuell an verschiedenen Smarthome-Projekten arbeiten, dort konnten wir sehr viele wertvolle Erkenntnisse sammeln, an denen wir Euch natürlich teilhaben lassen wollen.

Wer gerade in der Planungsphase für sein Eigenheim steckt und über Smarthome nachdenkt, wird schnell bei Homematic landen. Wer unseren Blog verfolgt, weiß, dass wir bisher vorwiegend über Projekte mit Funkkomponenten geschrieben haben. Da wir aber in den letzten Monaten sehr viel mit Homematic wired gearbeitet haben, ist es nun doch an der Zeit auch hierüber mehr zu berichten!

Ein sehr entscheidender Unterschied bei den Homematic wired Komponenten im Vergleich zu Homematic- und Homematic IP- Funk ist, wie der Name schon sagt, die drahtgebundene Anbindung der unterschiedlichen Komponenten. Gedacht sind die wired-Komponenten in erster Linie für den Aufbau im Schaltschrank. Bei Renovierungen an der Elektroverdrahtung oder Neubauten können so alle Sensor- und Aktorleitungen direkt Unterputz gelegt werden. Natürlich ist eine Vermischung von Funk und wired jederzeit über die CCU2 möglich! Weiterlesen

Neue Wohnung – Neue Spielwiese ;-) Ich bin vor kurzer Zeit in eine neue Wohnung gezogen und habe nun endlich auch eine Fußbodenheizung! Diese ist aktuell noch ziemlich „dumm“, es ist zwar eine neue Vaillant Therme verbaut, die für Warmwasser und Heizung zuständig ist, doch die Temperatur wird zentral von einem Thermostat erfasst und für die gesamte Wohnung geregelt. Da ich jeden Raum aber gerne individuell und in Abhängigkeit von unterschiedlichen Umständen regeln möchte, muss die Heizung natürlich auch mit ins Smarthome-System integriert werden.

Der Faktor Energieersparnis spielt natürlich auch eine Rolle, Zimmer, die tagsüber nicht genutzt werden, müssen ja auch nicht geheizt werden. Der Zugewinn an Komfort steht bei diesem Projekt für mich aber ganz klar im Vordergrund. Da dieses Thema für viele von Euch spannend sein wird, habe ich hier alle Schritte im Einzelnen dokumentiert und erkläre Euch, wie ich dabei vorgegangen bin. Weiterlesen

Bei einer Homematic-Installation gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Lichtschalter „smart“ zu machen. Ich will Euch in diesem Beitrag die verschiedenen Möglichkeiten vorstellen. Auch zeige ich Euch, wie Ihr vorgehen könnt, wenn kein Nullleiter in Schalter vorhanden ist. Das kann gerade bei älteren Elektroinstallationen der Fall sein. Dann wird nur die Phase oder sogar der Neutralleiter geschaltet. Von den anderen beiden Adern ist dann nichts zu sehen. Auch diese „Art“ der Installation kann auf Homematic umgebaut werden.

Ich habe Euch in der Vergangenheit schon mehrere Artikel zu diesem Thema geschrieben, doch da viele neue Leser dazu gekommen sind und es manchmal etwas an der praktischen Erfahrung mangelt habe ich mich entschieden die unterschiedlichen Lösungen hier für Euch zusammenzufassen.

Doch bevor es richtig losgeht, sollte zuerst geklärt werden, wie die vorhandene Installation bei Euch aussieht. Wichtig sind hier die Punkte Tiefe der UP-Dosen, N-Leiter vorhanden, ist eine Kreuzschaltung aufgebaut oder eine Wechselschaltung und soll das Licht nur geschaltet oder auch gedimmt werden? Auch ist es möglich Stehlampen, die an Steckdosen angeschlossen sind zu schalten und auch zu dimmen.

Warum diese Punkte wichtig sind und was Ihr im Einzelnen beachten müsst, erkläre ich Euch in diesem Beitrag. Weiterlesen

Die Beliebtheit von Smarthome-Systeme nimmt stetig zu und eQ-3 spielt dabei mit Homematic eine große Rolle. Leider ist die aktuelle „Basisstation“ CCU2 schon etwas in die Tage gekommen und die verbaute Hardware ist wenig performant. Doch nachdem der Quellcode der Software vom Hersteller veröffentlicht worden ist, hat Jens Maus dafür gesorgt, dass das komplette System auf einen Raspberry Pi ausgelagert werden kann. So kann die Software der CCU2 im vollen Umfang auf aktueller Hardware genutzt werden.

Alle Funktionen laufen auf dem Pi viel flüssiger und gerade bei großen Systemen mit mehr als 20 Sensoren und Aktoren macht sich dieser Geschwindigkeitsvorteil bei der Programmierung sehr bemerkbar.

Ich nutze den Pi schon etwas länger und habe sehr gute Erfahrungen damit gesammelt. Wir haben dazu ja auch bereits etliche Anleitungen und Tutorials geschrieben. Eine komplette Übersicht findet Ihr hier.

Weiterlesen

Auch dieses Mal hat es nicht  lange  gedauert und kurz nach der neuen CCU2 Firmware Version 2.27.8 von eQ-3 bringt die RaspberryMatic Community auch eine neue Firmware Version heraus. Wie der Name in der Überschrift bereits verrät, handelt es sich um eine zur neuen CCU2 Version kompatiblen Version.

In der neuen CCU2 Version sind folgende Fehler behoben worden:

  • Unter bestimmten Umständen wurden OSRAM-Lightify-Geräte doppelt angezeigt. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Fehler beim Aufrufen direkter Verknüpfungen wurden behoben.
  • Die Controls zur Anzeige bestimmter Parameter wurden nur noch einzeilig dargestellt. Dadurch war der Wert bei langen Parameternamen nicht mehr lesbar.
  • HmIP-STH/STHD –Zugriff auf die Konfigurationsparameter wieder ermöglicht.

Weiterlesen