Beiträge

In meinem letzten Artikel „rmupdate – RaspberryMatic Firmware Update auf Knopfdruck“ habe ich euch über das tolle AddOn von Jan berichtet. Da ich meine RaspberryMatic schon fast ein Jahr über WLAN betreibe, was ich im Artikel „RaspberryMatic – HomeMatic Zentrale über WLAN anbinden“ detailliert beschrieben habe, ist mir ein wichtiges Detail vom rmupdate AddOn dadurch gegangen. Die Einrichtung der WLAN Anbindung von RaspberryMatic funktioniert mit rmupdate per Knopfdruck. Ich danke Marcel für seinen Hinweis auf diese interessante Funktion und habe sie getestet und berichte euch hier darüber.

Allgemeines

Wie ihr dem Artikel zur Einrichtung der WLAN Funktion unter RaspberryMatic entnehmen könnt, ist diese nicht ganz so einfach und man muss doch einiges über SSH auf Konsolenebene durchführen.

Daher ist die Zusatzfunktion „WLAN einrichten“ des AddOns rmupdate eine mehr als interessante Alternative. Hier ist es möglich die Definitionen im Linux mit nur einem Klick zu erledigen.

Wie das genau funktioniert habe ich getestet und schreibe in diesem Artikel meine Erfahrungen für euch zusammen. Weiterlesen

Stereoanlagen im herkömmlichen Sinne verschwinden immer mehr aus unseren Wohnzimmern. Der Trend geht dahin, sich kleine platzsparende Alleskönner ins Wohnzimmer zu holen. Mobile Bluetooth-Lautsprecher sind schon seit einiger Zeit sehr populär, doch diese werden, gerade zuhause, von den sogenannten Multiroomlautsprechern abgelöst. Heute möchte ich Euch hier ein Modell aus diesem Segment vorstellen –  den Bose SoundTouch 10.

Bei dem Bose SoundTouch 10 handelt es sich um den kleinsten Lautsprecher aus der SoundTouch Reihe. Trotz der kompakten Abmessungen von 21.2 x 14 x 8.7cm hat der Speaker aber ein ordentliches Gewicht. Ganze 1,9 Kilo bringt der SoundTouch 10 auf die Waage. Das Gehäuse besteht komplett aus gut verarbeitetem Kunststoff. Einzig die Lautsprecherabdeckung ist mit Stoff überzogen.

Auf dem Geräte selber befindet sich die Bedienungseinheit mit zehn gummierten Tasten.  Im oberen Bereich der Front befinden sich vier LED´s  die Informationen über die aktuelle Audio-Quelle geben und ob der Speaker mit WLAN oder Bluetooth verbunden ist. Neben dem Netzkabel befindet noch eine kleine Fernbedienung, mit welcher der Lautsprecher bequem von der Couch angesteuert werden kann.

Weiterlesen

Kurz vor Weihnachten bekommen RaspberryMatic User noch einmal eine neue Version mit der Bezeichnung 2.29.23.20171216. In dieser Version sind wieder einige wichtige Bugfixes enthalten, sowie ein paar Erweiterungen. Viele von euch haben seit der letzten Version 2.29.23.2017118 von RaspberryMatic Probleme mit dem WLAN. Dies lag jedoch nicht an RaspberryMatic, sondern an der eingesetzten Linux Kernel Version 4.9.62. Mit dem aktuellen Update von RaspberryMatic kommt auch die neue Linux Kernel Version 4.9.69 zum Einsatz. Dadurch funktioniert die Anbindung über WLAN wieder.

Die Version beinhaltet folgende Änderungen/Neuerungen:

Buildroot/Linux Umgebung auf stabile 2017.11 Version aktualisiert.

Linux Kernel auf Version 4.9.69 inkl. passender RaspberryPi Firmware aktualisiert um Probleme mit WLAN Nutzung zu beheben. Weiterlesen

Ein gutes und schnelles Netzwerk ist mittlerweile in der Wohnung oder im Haus nicht mehr wegzudenken. Ob nun das Smartphone, das Notebook oder aber das Tablett, jedes Gerät ist ohne die Anbindung ans Internet eigentlich kaum noch zu gebrauchen. Feste Geräte wie z.B. der Büro-Rechner sollten nach wie vor per Kabel mit dem Router verbunden werden, doch bei portablen Geräten ist schnell die Reichweite vom Router internen Netz ausgeschöpft.

Um diesem Problem entgegen zu wirken, können einfache Repeater in der Wohnung verteilt werden, die das Signal dann aufnehmen, verstärken und weiter senden. In der Vergangenheit habe ich Euch bereits verschiedene Repeater vorgestellt u.a. den Fritz DVB-C Repeater (zum Bericht). Dieser Repeater kann neben 2,4 GHz auch 5 GHz und hat einen integrierten DVB-C Empfänger. Der Preis liegt dadurch natürlich auch etwas höher. Weiterlesen

Der Markt an SmartHome Geräten explodiert förmlich. Neben den großen Herstellern wie Osram oder Philips werden mittlerweile auch viele Alternativen angeboten. Ich habe mir heute die schaltbare Steckdose von M.Way angesehen. Ein riesiger Vorteil ist, dass die per WLAN angebunden wird und mit aktuell 19,99€ extrem günstig ist. Es entfällt also die Notwendigkeit einer zusätzlichen Zentrale.

Doch wie gut ist sie wirklich? Hält sie was sie Verspricht? Mehr dazu in diesem Artikel.

Weiterlesen

Eine der interessanten neuen Funktionen, die mit dem Update auf die neue RaspberryMatic Version 2.27.7.20170316-beta5 zur Verfügung steht, ist die Unterstützung der WLAN Funktionalität der Raspberry Pi3.

In der aktuellen Version existiert noch keine Möglichkeit diese WLAN Funktion über die WebUI zu aktivieren. Die Einrichtung ist im Moment nur über eine manuelle Aktion möglich. Dies muss dann über SSH oder SFTP Zugang durchgeführt werden. Ich habe das mit dem Windows Programm WinSCP gemacht, weil ich damit bisher gute Erfahrungen gemacht habe.

Weiterlesen

Ein schlechtes Netzwerk im Haus zu haben ist echt ein sehr leidiges Thema. Leider kann ich selbst ein Lied davon singen, da ich selbst mit diesem Thema schon länger zu kämpfen habe. Die wenigsten Wohnungen haben eine fertige Netzwerk-Infrastruktur mit ordentlich Kabel und Netzwerkdosen in jedem Raum. WLAN ist ein Kompromiss zum Kabel, hat aber auch viele Nachteile. Gerade in Großstädten, ist die WLAN-Dichte extrem hoch.

Wenn ich bei mir in der Wohnung die 2,4 GHz-Frequenzen scanne, finde ich auf Anhieb mindestens 10 weitere WLAN, die sich natürlich gegenseitig beeinflussen. Auf der 5 GHz Frequenz sieht das zwar schon besser aus, doch dann habe ich dann auch natürlich eine verminderte Reichweite.

Bei meiner Wohnung habe ich das Problem, dass mein Büro in der oberen Etage liegt, die Fritz! Box aber im Schrank im Wohnzimmer untergebracht ist. Ein Kabel könnte ich zwar ziehen, doch dann würde vermutlich der Haussegen schief hängen ;-) Weiterlesen

Schon früher hatte ich einen TV-Karte in meinem Rechner verbaut um während der Arbeit am PC die ein oder andere Sendung zu schauen. Auch während ich etwas für den Blog mache, lasse ich gerne ntv oder N24 nebenbei laufen. Aus diesem Grund habe ich mir damals den WLAN-Repeater von AVM mit integriertem Dual DVB-C Tuner gekauft.

Fritz DVB-C

Das Gerät habe ich Euch bereits vor wenigen Wochen hier vorgestellt. Das Gerät erweitert so gleichzeitig mein 2,4 GHz und mein 5 GHz WLAN-Netz und kann zusätzlich noch das TV-Programm auf iPhone, iPad und PC bringen. Durch den dual-Tuner können gleichzeitig zwei Geräte unterschiedlichen Sender schauen. Am iPhone und iPad wird das ganze über eine App bewerkstelligt. An meinem PC nutze ich dafür den VLC-Player. Wie Ihr das ganze einrichten könnt, will ich Euch heute hier kurz erläutern.

Weiterlesen