Homematic Video-Tutorials für Einsteiger von „verdrahtet“

Ich habe gestern mit dem Youtuber Stefan Kleen gesprochen, er betreibt den Channel „Verdrahtet“ und hat mich gebeten, seinen neuen Kurs von udemy hier kurz vorzustellen. Schon länger postet er Videos rund um das Thema Homematic und erklärt für Anfänger, wie die CCU2 eingerichtet und betrieben werden kann. Ich selbst schaue mir seine Videos auch sehr gerne an.

Nun bietet er auch einen Kurs auf udemy (zum Kurs) an. Ihr könnt den kompletten Kurs über den Link für 49,99€ buchen. Der Normalpreis beträgt 95€. Aktuell sind 32 Videos mit einer Länge von ca. 2h und 40 min. online. Er hat mir aber zugesichert, dass weitere Anleitungen folgen werden.

Der Kurs richtet sich speziell an Einsteiger, die komplett neu mit dem Thema anfangen. Auf der Seite gibt es eine Übersicht der Themen, die behandelt werden.

Auch wir habe viele Anleitungen bei uns im Blog (zwar ohne Video) schaut Euch dazu einfach diese beiden Links an Einsteiger-Tutorials und Tutorials für Fortgeschrittene.

Viel Spaß beim Gucken und Lesen ;-)

Passende Beiträge


6 Kommentare

  • Gerd

    16. Januar 2018

    Hallo Sebastian,
    bitte solche Kommentare nicht zu ernst nehmen. Das ist leider oft so, ob privat
    oder im Job Meckerer finden sich immer. Zufriedene Kunden und/oder Kollegen
    melden sich in der Regel nicht. Ich bin super froh das es „technikkram“ und die
    vielen Engagierten in Youtube gibt die ihr Wissen weitergeben. Ein positiver und
    unverzichtbarer Teil unserer Gesellschaft.

    Antworten
    • Sebastian

      Sebastian

      17. Januar 2018

      Hallo Gerd,
      Vielen Dank ;-)

      Antworten
  • Mathias

    16. Januar 2018

    Es wäre auch interessiant, mal ein Video von ehomeportal zu veröffentlichen.
    Da die Anwesenheitskennung mit der Fritzbox mehr schlecht als recht ist, werde ich auf Piotek Tracker umstellen. Ich bin längst in der Arbeit, aber die SysVar steht immer noch auf „anwesend“.
    Die SysVar von abwesend nach anwesend umzuschalten dauert jedoch nur wenige Sekunden.
    Gruß,
    Mathias

    Antworten
  • eQ3

    16. Januar 2018

    Wer zahlt denn bitte für so etwas Geld ??

    Antworten
    • Sebastian

      Sebastian

      16. Januar 2018

      … ich muss leider sagen, dass diese “ es alles umsonst“ Mentalität auf Dauer nicht funktionieren kann. Auch dieser Blog kann nur existieren, da wir durch Werbung Geld verdienen. Daher finde ich solche Aussagen und dann noch unter diesem Pseudonym einfach unangebracht. Warum wirst Du denn für Deine Arbeit entlohnt?

      Antworten
    • Mathias

      17. Januar 2018

      Ach…..
      Ich versuche jedes Jahr auf das Homematic-treffen zu kommen. Leider hat es aus zeitlichen Gründen nie funktioniert.
      Dieses 3-tägige Treffen kostet mehr als dieser Kurs.
      Also, „EQ3“ nicht motzen!
      Wenn man sich jedoch beim Homematic-Forum durchliest und viele Youtube-Videos anschaut, kann man sich wirklich die 50 Euronen sparen.
      Was Alexa betrifft, mir zu unsicher. Einbrecher: „Alexa, bitte öffne die Türe! Alexa, wo habe ich mein Bargeld? Alexa, wo habe ich meinen Schmuck versteckt?“
      Einen Vorteil hat die Sache ja. Der Eindringling kann jetzt gezielt nach den Dingen suchen, die er will.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar