Im Rahmen unseres „Projekt – RaspberryMatic und ioBroker unter PROXMOX auf einem Intel NUC“ haben wir im letzten Teil unser RaspberryMatic in einer neuen VM unter Proxmox auf dem Intel NUC installiert. Wie bereits in dem Artikel „Projekt Teil 04 – RaspberryMatic installieren – RaspberryMatic und ioBroker unter PROXMOX auf einem Intel NUC“ erwähnt, habe ich mit Absicht nicht die aktuellste Version installiert, damit ich euch in diesem Artikel hier beschreiben kann, wie ihr den Versionsupdate von RaspberryMatic in einer virtuellen Umgebung durchführen könnt. Seit mehreren Versionen existiert in RaspberryMatic in der WebUI die Möglichkeit eines Updates der Firmware. Da wir in einer virtuellen Umgebung keine Micro-SD-Card benutzen, existiert diese Version des Updates nicht mehr. Was aber kein Problem ist, weil über die WebUI funktioniert das schnell und problemlos.

Allgemeines

In der WebUI existiert unter RaspberryMatic schon seit einigen Versionen die Möglichkeit des Updates und das Funktioniert schon auf meiner Installation auf einem Raspberry Pi4 absolut problemlos und fix. Da wir jetzt bei unserer Installation von RaspberryMatic keine Micro-SD-Card mehr zur Verfügung haben, was insbesondere die Haltbarkeit betreffend, ein Vorteil ist. In diesem Artikel machen wir gemeinsam einen RaspberryMatic Firmware update von der Version „3.47.22.20191130“ auf die Version „3.49.17.20191225“. Auf dem nachfolgenden Screenshot seht ihr die WebUI Startseite mit dem Hinweis, dass eine neue Version zur Verfügung steht.

Neue Version herunterladen

Über „Startseite > Einstellungen > Systemsteuerung“ könnt ihr die aktuelle Firmware Version für x86 herunterladen. Bitte für einen Update die *.ZIP-Datei herunterladen. Die *.OSA-Datei ist nur für die Erstinstallation gedacht.

Nachdem ihr die aktuelle Version heruntergeladen habt, wählt ihr diese Datei im nachfolgenden Menü aus und klickt auf „Hochladen„.

Installationsprozeß

Durch die Auswahl den Buttons „Hochladen“ startet der eigentliche Installationsprozeß der neuen RaspberryMatic Firmware Version. Zuerst wird die Datei auf die virtuelle Maschine hochgeladen, um anschließend nach Auswahl bestimmter Aktionen mit der eigentlichen Installation zu beginnen. Diese Abfragen seht ihr in den folgenden Screenshots:

Nachdem die Abfragen oben beantwortet worden sind, wir der Software-Update durchgeführt und RaspberryMatic neu gestartet. Da wir RaspberryMatic in einer virtuellen Maschine in Proxmox installiert haben, können wir diesen Vorgang über die entsprechende Konsole in Proxmox beobachten:

Kontrolle des Updates

Nachdem der Bootvorgang abgeschlossen worden ist, können wir unser RaspberryMatic im Webbrowser über die entsprechende IP-Adresse wieder abrufen. Im nachfolgenden Screenshot sehen wir dann den Startbildschirm von RaspberryMatic mit der aktuellen Firmware Version:

Fazit

Damit haben wir den nächsten Schritt in unserem Gesamtprojekt absolviert und ihr habt sicher festgestellt wie einfach und schnell das Ganze funktioniert. Bei mir waren es nicht einmal 8 Minuten vom Start bis zur Kontrolle der Installation. Auf diese Art und Weise könnt ihr dann zukünftig immer den Firmware Update von RaspberryMatic durchführen.

Im nächsten Artikel werde ich dann auf das Thema AddOns unter einer RaspberryMatic Installation in einer virtuellen X86 Umgebung eingehen. Aktuell sind noch nicht alle AddOns in einer kompatiblen Version vorhanden oder aber es muss eine neue Version installiert werden, beispielsweise CuxD.

Bis dahin weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren dieses Projektes und bis zum nächsten Artikel.

2 Kommentare
  1. Avatar
    Sascha sagte:

    Hallo. Wie läuft das ab? CCU Historian und die CCU Diagramme werden ja auf einem USB Stick bei der CCU gespeichert. Wie bekomme ich denn jetzt die Daten auf die Raspberrymatic, welche im Proxmox ist? Habe irgendwo gelesen, dass die Daten in einem Verzeichnis geschrieben werden also nicht mehr extern

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.