, , ,

Quicktipp – Keypad HmIP-WKP – Servicemeldungen zurücksetzen

Das neue Homematic IP Keypad kann sowohl an dem Homematic IP Access Point, wie auch an einer CCU3 (sowie Partnerlösungen) betrieben werden. Wird das Keypad an der CCU3 betrieben, so gibt es natürlich die Standard-Servicemeldungen, wie beispielsweise „Kommunikation gestört“, „Batterieladezustand gering“ oder auch „Konfigurationsdaten stehen zur Übertragung an“. Zusätzlich gibt es auch die gerätespezifischen Servicemeldungen bei der Nutzung des Homematic IP Keypads an einer Smart Home Zentrale CCU3. Das sind dann „Temporär gesperrt“, „Permanent gesperrt“ sowie „Sabotage“ und „Sabotageversuch“. Was diese Servicemeldungen bedeuten und wie diese zurückgesetzt werden, wir im folgenden Artikel erklärt.

Temporär gesperrt

Die Meldung „Temporär gesperrt“ erscheint, wenn die Anzahl der fehlerhaften Codeeingaben erreicht wurde. Dadurch wird die weitere Codeeingabe für eine feste Zeit verhindert (mind. 30 Sekunden). Jeder weitere unbekannte Code, verdoppelt die Sperrzeit des Keypads.Die Schwelle für die temporäre Sperrung kann in den Geräteeinstellungen des Keypads angepasst werden.

Permanet gesperrt

Werden nach einer temporären Sperrung weiterhin unbekannte Codes eingegeben, wird das Keypad permanent gesperrt. Hierbei läuft keine Sperrzeit ab und das Gerät kann nur noch über die WebUI wieder freigegeben werden. Die Schwelle für die permanente Sperrung kann in den Geräteeinstellungen des Keypads angepasst vergeben.

Sabotage und Sabotageversuch

Die Meldungen „Sabotage“ oder „Sabotageversuch“ erscheinen, sobald das Keypad aus seiner Montageplatte entnommen wird. Hierbei bleibt die Meldung „Sabotageversuch“ auch nach dem Wiedereinsetzen des Keypads bestehen.

Bestätigung von Servicemeldungen

Wird ein Sabotageversuch unternommen oder das Keypad temporär bzw. permanent gesperrt, muss dies über die WebUI zurückgesetzt werden. Dafür muss das Keypad unter „Status und Bedienung“ aufgerufen und anschließend im Kanal 0 über den Button „Sperren zurücksetzen“ der zurückzunehmende Zustand ausgewählt werden. Der Nutzer kann entscheiden, welche Meldungen er zurücksetzen möchte.

Nachdem der Button „OK“ in der WebUI betätigt wurde, muss zusätzlich am Keypad HMIP-WKP die Taste „Verriegeln“ oder „Entriegeln“ zur Bestätigung gedrückt werden. Daraufhin wird der Befehl vom Keypad verarbeitet und die Servicemeldungen ausgeblendet.

close

Melde Dich zu unserem Newsletter an!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.