Gestern wurde die erste neue RaspberryMatic Firmware Version im Jahr 2019 mit der Bezeichnung 3.41.11.20190126 bereit gestellt. Alle Nutzer von RaspberryMatic sollten einen entsprechenden Hinweis in der WebUI angezeigt bekommen. Ihr findet alles in diesem Artikel. Es gibt natürlich auch diesmal eine sehr interessante Neuerungen, nämlich die Unterstützung der von Alexander Reinert entwickelte USB-basierte Adapterplatine HB-RF-USB hinzugefügt. Diese erlaubt ein HM-MOD-RPI-PCB oder RPI-RF-MOD Funkmodul mittels USB Kabel abgesetzt von einer CCU zu betreiben. Ich werde in Kürze eine Artikel veröffentlichen, in dem wir über die Use Cases und Möglichekiten dieser Platine berichten. Ansonsten handelt es sich bei dieser RaspberryMatic Version hauptsächlich um ein Maintenance-Release, in dem einige wichtige Bugs beseitigt wurden, sowie geringfügige Neuerung eingebaut wurden. Die komplette Liste aller Änderungen in dieser Version wird in diesem Artikel aufgeführt.

Allgemeines

Die neue RaspberryMatic Version 3.41.11.20190126 beinhaltet alle Neuerungen der aktuellen CCU3 Firmware 3.41.11 und darüber hinaus noch einige sehr interessante Neuerungen und Änderungen, sowie Fehlerbehebungen.

Neuerungen (Infos von Jens Maus)

  • Teilweise gab es bei bestimmten Anwendern neuerer RaspberryPi3/RaspberryPi3b Modelle ein schwerwiegendes Problem in der Funkkommunikation mit HomeMatic IP Geräten, welches das zur Folge hatte das unter bestimmten Umständen eine Kommunikation mit allen HomeMatic IP Geräten seit den 3.41.x Firmware Versionen nur sehr eingeschränkt bis gar nicht mehr möglich war. Dieses Problem trat nur bei der Nutzung neuerer RaspberryPi3/RaspberryPi3b Modelle auf und wurde durch vermeintlich eingeschleuste Störungen vom HDMI Ausgang verursacht wenn dieser ungenutzt blieb. Nun wird nun der HDMI Ausgang beim Hochfahren automatisch komplett abgeschaltet, wenn daran kein Ausgabegerät gefunden wird. Zusätzlich wird die angezeigte Konsole nach 2 Minuten Inaktivität automatisch in den Stromsparmodus versetzt wodurch zusätzlich potentielle Störeinflüsse auf die GPIO-basierten Funkmodule minimiert werden sollten (#500).
  • Problem beim GPIO-basierten Reset des RPI-RF-MOD Funkmoduls beseitigt sodass nach einem Zentralenneustart das Funkmodul korrekterweise mit einem DutyCycle von 0 starten sollte.
  • Problem im neuen CodeMirror-basierten Skripteditor beseitigt bei dem es passieren konnte das man statt Text zu markieren das Script-Editor Fenster verschiebte (#534).
  • Unterstützung für die von Alexander Reinert entwickelte USB-basierte Adapterplatine HB-RF-USB mit Unterstützung von Alexander hinzugefügt. Diesee erlaubt ein HM-MOD-RPI-PCB oder RPI-RF-MOD Funkmodul mittels USB Kabel abgesetzt von einer CCU zu betreiben.
  • Neues „timeout“ Kommando als Standard Kommando der Linux Umgebung hinzugefügt. Dieses BusyBox Kommando erlaubt es Kommandos nach einer angegebenen Zeit hart abzubrechen wenn diese bis dahin nicht sich selbst beendet haben.
  • Die Funkmodul Setuproutinen wurden geringfügig angepasst um eine größere Menge von Funkmodul/Funkhardware Kombinationen abbilden/einsetzen zu können.
  • Umstellung der HTTP/XMLRPC-basierten Nutzer-Authentifizierung, sodass bei internen Zugriffen (via localhost) auf der CCU nicht mehr eine Authentifizierung zwingend notwendig ist. Dies sollte Dienste – die auf XMLRPC Ressourcen rein intern zugreifen müssen – es ermöglichen dies weiterhin ohne Authentifizierung zu tun ohne die Sicherheit zu gefährden (#533).
  • Umstellung des NTP Daemons auf Nutzung des neueren/moderneren „Chrony“ NTP Daemons. Dies sollte die Zeitsynchronisierung zu externen NTP Servern verbessern und auch die Datenabfrage von NTP bezogenen Parametern etwas erleichtern.
  • Linux kernel für RaspberryPi auf aktuell stabile Version 4.14.81 updatet (inkl. passender RaspberryPi-Firmware sowie onboard-WiFi-Firmware Aktualisierung).
  • Linux kernel für ASUS Tinkerboard auf neueste LTS Version 4.14.94 zusammen den passenden Armbian-basierten Kernel patches updatetet.
  • Kleinere Bugfixes und Funktionserweiterungen integriert.

Download Links für die neue Firmware Version

Die neue Version kann wie gehabt über den folgenden Link als *.zip Datei für die verschiedenen Modelle heruntergeladen und installiert werden

Wichtig ist die für die jeweilige Hardware benötigte Version herunter zu laden und zu installieren. Wie bereits bei den Vorgängerversionen ist eine Unterscheidung anhand der Dateiendung möglich („-rpi3.zip“ „-rpi0.zip“ und „-tinkerboard.zip“, sowie „-CCU3.tgz“)

Hier findet ihr die jeweilige Firmware Version:

Fazit

Bei mir läuft jetzt die neue Version seit 24 Stunden und bisher sind bei mir keine Probleme aufgetreten

  • Alle HomeMatic wired Geräten funktionieren
  • Die zwei LAN-Gateways (1x RaspberryMatic und 1x CCU2) funktionieren
  • Alle HmIP Aktoren sind bisher nicht auffällig geworden.

Da aber bei verschiedenen Anwendern je nach eingesetzten Features bzw. Software noch weitere Probleme aufgetreten könnten (siehe Link am Ende des Artikels). Wenn ihr Probleme habt oder wissen wollt wie die neue Firmware Version bei anderen Anwendern läuft, könnt ihr dies unter dem folgenden Links aktuell verfolgen:

Erfahrungen mit der RaspberryMatic Version 3.41.11.20190126

2 Kommentare
  1. Avatar
    Alex sagte:

    Hallo,

    unabhängig von diesem Update: wo finde ich die Möglichkeit, Servicemeldungen für einzelne Geräte zu deaktivieren? Finde in der WebUI keine Auswahl… auch nicht bei den Geräten!

    Antworten
    • Avatar
      Michael sagte:

      Hallo Alex,

      sollte unter „Einstellungen“ -> „Geräte“ -> Gerät anklicken (nicht auf EINSTELLEN) zu finden sein. In Summe sollten dort vier auswählbare Punkte (Protokolliert, Sichtbar, Bedienbar, Servicemeldungen) auftauchen.

      Gruß
      Michael

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.