Jens Maus hat am 24.04.2021 eine neue offizielle RaspberryMatic Version (3.57.5.20210424) für alle unterstützten Hardwareplattformen freigegeben. Wie der Name schon verrät, basiert auch diese Version auf der aktuellen CCU3 Firmware 3.57.5 ist somit mit dieser zu 100% kompatibel und bringt alle Verbesserungen/Bugfixes der aktuellen CCU3 Firmware mit. Bei dieser Version handelt es sich auch wieder um ein „Maintenance“-Release, welches einige Verbesserungen und Bugfixes mit sich bringt. Neben diesen Maintenance Änderungen bringt diese Version auch Kompatibilität zur eQ3 OCCU/CCU3 3.57.5 Firmware die vor kurzem auch für die CCU3 freigegeben wurde. Ein weiteres Highlight dieser Version ist auch die hinzugefügte Unterstützung der Single Board Computer von Hardkernel, die sogenannte „ODROID“ Linie, sodaß RaspberryMatic nun auch auf einem ODROID-N2/N2+, ODROID-C4 und ODROID-C2 Board voll lauffähig ist.

Allgemeines

Auch dieses Mal habe ich wieder eine komplette Abend- und Morgenverarbeitung abgewartet, um dann diesen Artikel zu veröffentlichen. Das Alles hat in meiner Installation mit insgesamt 165 Aktoren einwandfrei funktioniert. Ich betreibe in meinem Snart Home aufgrund der Erstinstallation vor zirka 5 Jahren einen Mix aus HomeMatic Funk, HomeMatic wired, HomeMatic IP Funk und HomeMatic IP wired Aktoren. Bisher gab es keine negativen Auffälligkeiten. Zusätzlich hat es natürlich auch einiges an Zeit gekostet, die Liste der Änderungen ins Deutsche zu übersetzen, da Jens bisher noch keine Zeit dazu gefunden hat.

Neben diesen Maintenance Änderungen bringt diese Version auch Kompatibilität zur eQ3 OCCU/CCU3 3.57.5 Firmware die vor kurzem auch für die CCU3 freigegeben wurde. Ein weiteres Highlight dieser Version ist auch die hinzugefügte Unterstützung der Single Board Computer von Hardkernel, die sogenannte „ODROID“ Linie, sodaß RaspberryMatic nun auch auf einem ODROID-N2/N2+, ODROID-C4 und ODROID-C2 Board voll lauffähig ist.

Auch in dieser Version wurden einige kleinere und größere Verbesserungen an der WebUI vorgenommen. Aber auch an anderen Stellen gab es erwähnenswerte Verbesserungen und Bugfixes an der allgemeinen WebUI.

Hinweis:
Auf jeden Fall ist die Empfehlung vor jedem Update erst ein manuelles Backup zu erstellen. Dadurch hab ihr die Möglichkeit, bei auftretenden Problemen nach dem Update mit Hilfe eines aktuellsten Backups einfach euer System wiederherstellen zu können.

Update/Upgrade:
Das Update auf diese Version kann bei Einsatz einer Vorversion unter “Einstellungen>Systemsteuerung>Zentralen-Wartung” durch Upload der jeweiligen *.zip oder *.tgz Datei (Nicht ausgepackt!) erfolgen. Alternativ kann auch eine neue SD-Karte (bei Installation auf einem NUC nicht möglich!) verwendet werden und das im Archiv befindliche *.img auf die neue SD Karte kopiert werden um dann von dort aus neu zu booten und via Backup-Restore das jeweils aktuelle Backup wiederherstellen zu lassen. Ich habe das erstmalig über die neue Funktion „Direkt auf CCU laden und installieren„. Damit kann der Umweg über den Download auf PC oder MAC umgangen werden. Das hat bei mir wunderbar und richtig flott funktioniert.

Meine Installation:
Ich fahre mein produktives HomeMatic System seit Anfang des Jahres 2020 auf einem Intel NUC und das Update auf die Version 3.57.5.20210424. Dieses Update hat wie oben beschrieben schnell und absolut problemlos funktioniert und folgendes läuft auch mit der neuen Version:

  • Alle HomeMatic wired Geräte funktionieren;
  • Die zwei LAN-Gateways (1x Raspberry Pi3 und 1x CCU2) funktionieren;
  • Ein neuer HAP als (HmIP LAN Router) läuft problemlos;
  • Alle HmIP Aktoren sind bisher nicht auffällig geworden;
  • Alle CuXD Geräte funktionieren einwandfrei;

Liste aller Änderungen dieser RaspberryMatic Version – Jens hatte leider noch keine Zeit, die Änderungen aus dem englischen ins Deutsche zu übersetzen. Daher habe ich mir mal die Mühe gemacht und das Ganze hoffentlich korrekt übersetzt.

CCU/HomeMatic-System Änderungen:

  • Die OCCU-Version wurde auf 3.57.5-1 aktualisiert und damit die volle Kompatibilität zur CCU3-Firmware 3.57.5 integriert, die folgende Änderungen mit sich bringt:
    • nach einem Geräte-Reset wurden die Konfigurationsdaten nicht mehr korrekt an HomeMatic/HomematicIP-Geräte übertragen.
    • beim Editieren von Gerätekonfigurationswerten, bei denen Geräte einen Wert <0 akzeptierten, konnte keine 0 mehr eingegeben werden.
    • beim Hinzufügen von Kanal 1 eines HmIP(W)-FAL-Gerätes wurde versehentlich auch Kanal 2 in der direkten Kanalverbindung hinzugefügt, der keine Funktion hatte.
  • Die Operation „System klonen“ im Wiederherstellungssystem geändert, um auch Klonoperationen zu behandeln, bei denen das Zielgerät kleiner ist als das Quellgerät. In diesem Fall wird die Benutzerpartition kleiner angelegt, bevor rsync verwendet wird, um die userfs-Daten von der Quelle zum Ziel zu kopieren.
  • Die Firmware-Update-/Installationsroutinen im Recovery-System wurden korrigiert, um den Bootloader für jedes Partitionierungsschema zu schreiben, bei dem die Boot-Partition >= 2048 beginnt.
  • Eine kleine Korrektur integriert, die zu einem leeren HM_HMIP_ADDRESS_ACTIVE-Variableneintrag in /var/hm_mode führen konnte, wenn beim Booten keine /etc/config/hmip_address.conf-Datei existiert.

WebUI Änderungen

  • 0119-WebUI-Fix-ProofAndSetValue WebUI-Bugfix-Patch geändert mit weiteren Korrekturen für die Funktion ProofAndSetValue, die es nicht korrekt erlaubt, alle geräterelevanten Wertgrenzen in den WebUI-Gerätekonfigurationsdialogen zu behandeln (#1231, @theimo1221, @Baxxy13).
  • In den WebUI-Patch 0111-WebUI-Fix-Translation-Performance wurde ein Fix integriert, der Probleme beheben sollte, bei denen leere Übersetzungsstrings auftraten, was schließlich auch #1155 beheben sollte.
  • 0060-WebUI-Fix-SessionLogoutSave WebUI-Patch geändert, um den Session.logout() JSON-RPC nicht zu patchen, um system.ClearSession() statt system.ClearSessionID() zu verwenden, weil die Verwendung der Nicht-ID-Version dazu führt, dass das Regadom unter allen Umständen gespeichert wird und dies für die Remote-API möglicherweise nicht etwas ist, was wir eigentlich wollen (#1192).

Betriebssystem Änderungen

  • Hardware-Unterstützung für die Hardkernel ODROID Linie der SBC-Plattform (ODROID-N2/N2+, ODROID-C4, ODROID-C2) hinzugefügt.
  • Hardware-Unterstützung für die Intel NUC Gen 11 (Panther Canyon) Hardware hinzugefügt.
  • Integrierte Unterstützung für die Auswertung einer globalen /etc/sysctl.conf-Datei, um bestimmte Linux-System/Kernel-Parameter abzustimmen.
  • Den Cronjob fstrim so verschoben, dass er jeden Samstag um 04:00 Uhr läuft und die Badblock-Prüfung auf 01:59 Uhr, um sicherzustellen, dass er auch während der Zeit der Sommerzeitumstellung ausgeführt wird. Dies schließt die Issue Nummer #1204.
  • Das Paket rpi-eeprom wurde aktualisiert, um das neueste pieeprom-2021-03-18.bin RaspberryPi4 EEPROM einzubinden und mögliche Probleme mit älteren Pi4-Board-Revisionen zu beheben.
  • Bestimmte Korrekturen und Verbesserungen für den Betrieb von RaspberryMatic als vollwertiges HomeAssistant Add-on integriert.
  • Wenn es als HomeAssistant Add-on läuft, verwenden wir kein udev mehr, da das Host-Betriebssystem sein eigenes udev verwendet, das sonst in Konflikt geraten könnte.
  • Auf den entsprechenden Plattformen setzen wir das Board bei einem U-Boot-Boot-Fehler zurück, so dass Systeme nicht mehr im Bootloader stecken bleiben.
  • generic_raw_uart auf die neueste Master-Version aktualisiert und unsere manuelle GPIO-Reset-Routine in den InitRFHardware-Init-Skripten entfernt, da die neuere Version von generic_raw_uart das unterschiedliche Reset-Pin-Layout der Module RPI-RF-MOD vs. HM-MOD-RPI-PCB intern über einen dedizierten 'alt_reset_pin'-Gerätebaumeintrag behandelt.
  • Das spezielle rx8130 buildroot-Paket wurde zugunsten des Kernel-Hauptmoduls ds1307,rx8130` entfernt, das seit 5.10.x das Laden von Supercaps unterstützt (vgl. https://lore.kernel.org/linux-rtc/20200 … onix.de/T/).
  • Lighttpd“-Webserver auf die neueste stabile Version 1.4.59 gebracht, die ein Problem mit langen Anfragefeldgrößen behebt, das dazu führte, dass HomeMatic-Geräteparameter nicht aktualisiert werden konnten (vgl. https://redmine.lighttpd.net/issues/3059, #1189).
  • Die Buildroot-Version wurde auf die neueste Version 2021.02.1 erhöht.
  • Der 5.10.x LTS-Kernel wurde für alle entsprechenden Plattformen (Tinkerboard, ODROID, intelNUC, OVA) auf 5.10.32 erhöht.
  • Der 5.10.x LTS-Kernel für RaspberryPi wurde auf die neueste Version 1.20210303-1 einschließlich der entsprechenden Bootloader-/Firmware-Dateien aktualisiert.
  • Die U-Boot-Version wurde auf die neueste Version 2021.04 aktualisiert, einschließlich der U-Boot-bezogenen Patch-Updates für das Tinkerboard-Target.
  • Die JAVA-Version wurde auf die neueste Version 8.54.0.21-ca-jdk8.0.292 LTS für die entsprechenden Plattformen aktualisiert.

Mitwirkende (dieser Version, alphabetisch):

Download Links

Die neue Version kann wie gehabt über den folgenden Link als *.zip Datei für die verschiedenen Modelle heruntergeladen und installiert werden. Wichtig ist die für die jeweilige Hardware benötigte Version herunter zu laden und zu installieren. Wie bereits bei den Vorgängerversionen ist eine Unterscheidung anhand der Dateiendung möglich („-rpi3.zip“, „-rpi4“, „-rpi0.zip“ und „-tinkerboard.zip“, sowie „-CCU3.tgz“). Zu beachten ist, das auf Grund der Unterstützung unterschiedlicher Geräte es getrennte Installationsarchive (*.zip Dateien) gibt die für die folgende Hardware jeweils einheitlich ist:

Hier findet ihr die jeweilige Firmware Version:

Danke

An dieser Stelle möchte ich nicht versäumen, Jens und seinen Mitstreitern, in diesem Fall Thiemo Hoffmann und Jerome Danke zu sagen für die wieder mal tolle Arbeit. Ich betreibe mein Smart Home seit Jahren mit einer RaspberryMatic Installation, angefangen über einen Raspberry Pi2 bis hinzu einem Raspberry Pi4. Zeitweise auch mal auf einem Asus Tinkerboard. Seit Anfang 2020 auf einem Intel NUC und unabhängig von der verwendeten Plattform läuft es immer zuverlässig.

close

Melde Dich zu unserem Newsletter an!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Kommentare
    • Hias
      Hias sagte:

      Im Homematic-Forum geht auch ein anderes Problem um.
      Man kann mit dieser Firmware-Version kein Update der CCU3 auf die Raspberrymatic machen.
      Updates schlagen laufend fehl. Erst nachdem man einen Werksreset der CCU3 gemacht hat, geht es wohl. Eine zu geringe Partition soll schuld an diesen Schlamassel sein.
      Gruß, Hias

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.