Homematic und KNX sind meiner Meinung nach beide geniale Systeme die in jeweils ihre Stärken und Schwächen besitzen. Gerade was Funk angeht wird KNX RF immer stärker aber es gibt noch eine Menge Bereiche wo Homematic die Nase vorne hat. Ein gutes Beispiel dafür sind die Homematic Heizkörperthermostate, hier ist mir kein vergleichbares Produkt von KNX bekannt. Ähnliches gilt für die Homematic Schaltsteckdose, welche in der Regel für 40€ zu erwerben ist. Die einzige mir bekannte Alternative ist die KNX RF Schaltsteckdose von MDT RF-AKK1ST.01 die bei ca. 100€ liegt. Auf der anderen Seite finde ich das einige der Bus Komponenten von Homematic, wie die Bus Taster sowie auch die Präsenzmelder, nicht wirklich schick sind. Hier gibt es hunderte Alternativen in jeder Preis- und Qualitätsstufe von KNX. Zusammengefasst macht es meiner Meinung nach durchaus Sinn die beiden Welten miteinander zu verbinden. Wie ihr die Verknüpfung über ioBroker realisieren könnt beschreibe ich euch in diesen Artikel.

Weiterlesen

Seit gestern dem 09.12.2020 wurde eine neue CCU3 Firmware Version 3.55.5 von eQ-3 zur Verfügung gestellt. Dieser Firmware Update auf die Version 3.55.5 beinhaltet die Aufnahme von neuen Aktoren, so beispielsweise der neue CO2 Sensor, sowie Erweiterungen/Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Ich habe die neue Version bereits eingespielt und dabei sind in meiner Installation keinerlei Probleme aufgetreten. In diesem Artikel findet ihr die Neuerungen / Änderungen, sowie Fehlerbehebungen. Ihr könnt dann entscheiden, ob ihr das Update einspielt.

Weiterlesen

Der Homematic IP Access Point ist meiner Meinung nach eine echte Revolution von Homematic und so langsam verschwinden immer mehr die Einschränkungen, die das ganze mit sich brachte. Seit kurzem ist es auch möglich Wired Produkte zu verbinden und seitdem versuche ich die gleichen Anwendugen wie vorab mit der CCU nun auch mit dem Access Point um zu setzen. Der Homematic IP Access Point funktioniert wirklich super, wenn ihn mit Google Home oder Alexa verbindet. Diejenigen die aber zu Hause Apple Geräte verwenden konnten bis jetzt nur alles über Umwege realisieren. In diesem Artikel zeige ich euch wie ihr auch mit dem Homematic Access Point eure Geräte in das Apple Homekit einbinden könnt.

Weiterlesen

Wie hier im Blog schon mehrfach berichtet, bietet der Discounter Lidl einen Homematic Ip kompatiblen Access Point unter dem Namen Silvercrest an. Zuletzt war das hier als Starterpaket der Fall. Ich habe das Glück gehabt und zwei dieser Starterpakete bekommen und seitdem ausgiebig getestet. In diesem Artikel möchte ich euch beschreiben, ob es in der Hardware Unterschiede gibt und wenn ja, welche das sind. In einem weiteren Artikel vergleiche ich dann noch die Software von HomeMatic IP und Silvercrest.

Weiterlesen

Nach der Ankündigung und dem Update der HomeMatic IP App habe ich es natürlich gleich probieren müssen und habe an meinen Test Access Point einen weiteren IP Access Point angelernt. Das Ganze hat auf Anhieb wirklich einfach und gut funktioniert. Bitte beachtet den Tipp am Ende des Artikels. Somit hat man nun nicht nur die Möglichkeit, eine HomeMatic IP Installation auf insgesamt 120 Aktoren zu erweitern, sondern auch die Reichweite einfach zu erhöhen. Wie das genau funktioniert, möchte ich euch in diesem Artikel beschreiben.

Weiterlesen

Mit seinem heutigen App-Update erweitert Homematic IP die maximale Anzahl der Geräte im Cloudbetrieb: Durch die Integration zweier Access Points können Anwender ab sofort insgesamt 120 Geräte in der Cloud nutzen. Mit einem Access Point sind weiterhin 80 Funk-Geräte lizenziert, mit einem zusätzlichen Access Point kommen 40 Geräte hinzu. Ende Oktober hatte Homematic IP mit Advanced Routing ein Update seines Gesamtsystem veröffentlicht und zugleich angekündigt, die Geräteobergrenze in der Cloud im ersten Quartal 2021 zu streichen. Die nun erfolgte Erhöhung des Gerätelimits ist ein erster vorzeitiger Schritt.

Weiterlesen

Es gibt viele Visualisierungsserver auf dem Markt und die Auswahl den richtigen für sein Zuhause zu finden ist wirklich schwierig. Die Fragen, die man sich stellen sollte, sind meiner Meinung nach jedoch gar nicht so komplex. Sehr wichtig ist für mich der Zugriff von außerhalb und ob Kosten dafür anfallen. Es gibt eine Menge Ansätze von vielen Herstellern die Versuchen einen sicheren Zugriff für dein Zuhause zu ermöglichen. So gut wie alle Visualisierungen haben inzwischen eine App für die einzelnen Betriebssysteme wo oftmals entweder eine VPN-Verbindung oder Zugangsdaten des jeweiligen Herstellers eingegeben werden müssen. Viele Anbieter berechnen diesen Fernzugriff jedoch und man sollte immer ganz genau hinsehen, um von Beginn an alle Kosten im Blick zu haben. In diesem Artikel stelle ich euch eine Visualisierung, vor die vielen bekannt ist aber meistens nur als Bridge für die Sprachsteuerung verwendet wird.

Weiterlesen

Immer wieder begegnet man, wenn man sich tiefer mit Smart Home beschäftigt Node-RED und ioBroker. Um auch euch diese Themen näherzubringen habe ich bereits diverse Artikel zu diesem Thema veröffentlicht. Oftmals werdet ihr lesen, dass die viele auf eine der beiden Lösungen schwören. Die Frage ist meistens, soll ich einen ioBroker oder einen Node-RED Server aufsetzen. Es gibt viele Wege die einzelnen Lösungen zu verwenden aber man wird immer wieder an den Punkt kommen, wo es Lösungen nur ioBroker oder Node-RED geben wird. Irgendwann habe ich mir die Frage gestellt, ob ich nicht einfach beides kombinieren kann um so die Vorteile beider Welten vereinen zu können. Das Ergebnis ist die Grundlage dieses Artikels.

Weiterlesen