Diese Frage ist eine der häufigsten, die ich bei unseren Erstgesprächen für ein Smart Home gestellt bekomme. Die Antwort auf diese Frage lässt sich ungefähr genauso gut beantworten wie „Was kostet eine Zugfahrt?“. Bei einer Homematic IP wired Installation hängt dies von verschiedenen Parametern ab. Um auf diese Frage trotzdem eine aussagekräftige Antwort zu liefern, habe ich mir die letzten 20 Projekte (Homematic IP wired), der smartfabrik angesehen und diese analysiert. Bei den meisten Bauvorhaben sieht das Mengengerüst sehr ähnlich aus und die Anzahl der Rollos und Lichtkreise ist in etwa gleich. Ein sehr wichtiger Faktor, auf den ich an dieser Stelle nur grob eingehen will, sind die Installationskosten.

Kosten smarte Elektroinstallation (Arbeitsstunden)

Bei den Installationskosten haben wir enorme Nord-Süd- und West-Ost-Gefälle beobachten können. Um einen Indikator für die Kosten zu erhalten, rechnen wir bei einer smarten Installation für ein EFH mit ca. 140m² Wohnfläche mit ca. 130 Arbeitsstunden für die Verlegearbeiten der Kabel, sowie die Endmontage der Steckdosen, Schalter, Taster, Rauchmelder usw..

Kommt jetzt noch ein komplexer Schaltschrank mit vielen Smart Home Aktoren / Eingängen hinzu, dann kommen hier nochmal ca. 30 Stunden für die Montage und Abnahme hinzu.

Sollen noch Sonderwünsche erfüllt werden, dann kann die Zahl der Arbeitsstunden nochmal nach oben gehen.

Für ein gut ausgestattetes Haus fallen so ca. 160 Arbeitsstunden an. Im Rheinland haben wir die Erfahrung gemacht, dass der Stundenlohn bei ca. 50-60€ liegt. Bei einer Berechnung mit einem mittleren Stundenlohn würde also der Arbeitslohn für so eine Installation bei ca. 8800€ liegen. Dazu kommen jetzt noch Materialkosten.

Hierfür entfallen ca. 1600€ auf die Installation des Schaltschrankes (inkl. Verdrahtung der Homematic Komponenten und Eingangsmodule)

Materialkosten für eine Elektroinstallation

Hier ist es kaum Möglich eine Aussage zu treffen, ohne vorher Details zu wissen – wie oben schon erwähnt, nutze ich hier die Erfahrungen von durchgeführten Projekten um Euch eine Indikation zu geben. Wir haben häufig die Erfahrung gemacht, dass die Marterialkosten (Kabel, Netzwerk, Steckdosen, Taster usw..) ungefähr den gleichen Kostenschlüssel haben, wie die Lohnkosten für den Elektriker.

Bei einem Durchschnittlichen EFH mit 140m² Wohnfläche kommen wir also ebenfalls auf ca. 9000€ Materialkosten (ohne Homematic Komponenten). Diese Kosten sind natürlich sehr stark abhängig von dem gewählten Schalterprogramm, der Anzahl an Netzwerkleitungen usw..

Kosten für Homematic IP wired Komponenten

Bei einem freistehenden EFH mit ca. 140m² Wohnfläche haben wir im Schnitt:

  • 18 Rollos / Raffstores
  • 8 schaltbare Steckdosen,
  • 25 Lichter (davon 5 gedimmt – restliche schaltbar)
  • 40 Taster (1-fach / 2-fach und wenige 6-fach)
  • 12 Wandthermostate
  • 2 Aktoren für die Fußbodenheizung
  • 5 Rauchmelder
  • 4 Bewegungs- / Präsenzmelder
  • 4 Zusätzliche Sensoren (Regen, Wetterstation usw..)

Bei diesem Mengengerüst kommen wir auf ca. 4500€ Homematic Material. Bei einem smartfabrik-Projekt kann noch ein individueller Projektrabatt abgezogen werden.

Kosten für den Schaltschrank

Bei den meisten Angeboten, die ich gesehen habe, wird der Schaltschrank nicht einzeln ausgewiesen, daher ist es für viele Bauherren sehr schwer, die Kosten für das Herzstück der Elektroinstallation zu bewerten. Wenn wir bei unserem Beispiel bleiben, dann fallen bei unserem Haus ca. 1600€ Arbeitslohn für die Planung / Erstellung des Schaltschrankes durch den Elektriker an. Die Materialkosten liegen bei einem 2-Reihigen Verteiler (ohne Zähleranlage) bei ca. 3000€

In Summe wird so ein Schrank bei Eurem Elektriker ca. 4600€ Kosten (ohne die Kosten für die Smart Home Hardware).

Fallstricke bei einer schlechten Installation

Wir haben leider sehr häufig festgestellt, dass es einige Elektriker dort draußen gibt, die sehr unsauber arbeiten (Achtung! Keine Verallgemeinerung – wir haben auch das komplette Gegenteil erlebt). Wenn der Elektriker keine Erfahrung hat, einen Smart Home Schaltschrank aufzubauen, dann können die Kosten durch zusätzliche Fehlersuche, Umbauten usw.. aber schnell ein Fass ohne Boden werden. Daher sprecht bitte dringend vorher mit dem Elektriker und lasst Euch einen Festpreis für den Schaltschrank geben – dies setzt natürlich eine detaillierte Planung voraus, damit auf beiden Seite die gleiche Vorstellung herrscht.

Schaltschrank von smartkram zu Festpreis

Genau aus dem oben genannten Grund haben wir uns überlegt, unseren Kunden die Smart Home Schaltschränke zum Festpreis anzubieten. Hier haben wir 3 Größen definiert. Der Schaltschrank S besteht aus einem Feld und ist 9 Reihen hoch – für Wohnungen mit ca. 80m² ist dieser Schrank ideal. Der kleinste Schrank kosten komplett verdrahtet inkl. Material (Sicherungen, RCDs, Einspeiseblock, Klemmen usw..) 2700€

Der nächst größere Schrank (Schaltschrank M) ist unser „Bestseller“ 2 Felder mit je 9 Reihen. Dieser Schrank ist für die meisten EFHs mit bis zu 160m² geeignet, die eine solide Smart Home Ausstattung wünschen. Der Preis liegt hier bei 4850€

Für größere Objekte haben wir den dritten Schaltschrank L definiert. Dieser besteht aus 3 Feldern mit je 9 Reihen und eignet sich für Smart Home „All-in“ oder größere Objekte mit vielen schaltbaren Steckdosen und Sonderwünschen wie z.B. eKey usw.. Der Preis hierfür liegt bei 6200€

Alle Schränke werden individuelle geplant und in ganz Deutschland per Spedition versendet. Alle Schränke sind zum Festpreis zu haben. Hier ist dann auch die Installation der LSA Blöcke sowie die Montage aller Homematic IP wired Komponenten inbegriffen. Zudem liegen detaillierte Anschlusspläne bei, damit Euer Elektriker keine probleme hat den Schrank anzuschließen. Es werden von ihm keine weiteren Arbeiten im Schrank notwendig.

Übersicht aller Kosten zusammengefasst

Nach den ganzen Details möchte ich Euch die Kosten hier nochmal einzeln aufschlüsseln – wie oben schon erwähnt, können die Kosten innerhalb von Deutschland für die reine Installation sehr stark variieren.

  • Kosten für die Installation der Kabel (Arbeitsstunden): 7200€ (ohne Schaltschrank)
  • Kosten für das Material (Kabel, Taster – alles was nicht smart ist): 6000€ (ohne Schaltschrank)
  • Kosten für Homematic Komponenten: 4850€
  • Kosten für fertig Verdrahteten Schaltschrank (inkl. Lieferung und Dokumentation): 4800€

In Summe kommen so etwa 22850€ zusammen, die Ihr für ein komplettes Smart Home bei einem EFH Neubau einrechnen müsst.

Planung / Programmierung

Wer sein komplettes Smart Home in professionelle Hände legen will, der kann sich auch für die Planungs- und Programmierpakete von smartkram entscheiden. Die meisten unserer Kunden starten mit dem Classic-Paket. Wer sich für dieses Paket entscheidet bekommt alle Unterlagen, die für den Aufbau und die Umsetzung der smarten Elektroinstallation (Kabelzugliste, Schaltschrankplanung..) wichtig sind.

Die Kosten für die Planung liegen beim Classic-Paket bei ca. 700€ – bei der Programmierung kann auch auf die Pakete zurückgegriffen werden oder aber ein individuelles Angebot erstellt werden.

2 Kommentare
  1. Avatar
    Daniel sagte:

    Hallo Sebastian,

    das mit dem Schaltschrank zum Festpreis klingt spannend. Ich möchte noch ein ganzes DG mit Unterverteiler ausstatten und ihr würdet mir damit einiges an Arbeit ersparen.
    Leider kann ich dazu auf smartkram nur keine weiteren Infos zu Ausstattung und Ablauf finden.
    Welche Infos muss ich euch geben, damit ihr den Schaltschrank bauen könnt und welche Komponenten sind enthalten?

    Viele Grüße,
    Daniel

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.