Wie Sebastian euch hier bereits informiert hat, führt eQ-3 mit dem so genannten „Advanced Routing“ die lang ersehnte Möglichkeit ein, Funk- und drahtgebundene (Wired) Komponenten gleichzeitig mit der Homematic IP Cloud zu betreiben sowie mittles dazugehöriger App zu installieren, konfigurieren und zu steuern. Eine weiteres „Schmankerl“ ist zudem die Aufhebung der Geräteobergrenze. In diesem Artikel findet ihr ein Video, in dem die Möglichkeiten gut erklärt werden.

Advanced Routing

Gerade im Neubau oder einer Sanierung ergeben sich durch die Kombination aus Wired- und Funkkomponenten neue Möglichkeiten, diese nun einfach kombinieren zu können.

Mit dem Update wird auch die Inbetriebnahme der auf IPv6 basierenden Komponenten vereinfacht: Statt einer aufwändigen manuellen Vergabe von IP-Adressen werden die zusätzlichen Access Points einfach mit dem Strom- und Netzanschluss verbunden. Alles weitere erfolgt dann vollautomatisch über die Homematic IP App. Das Anlernen der Geräte ist dabei an keinen bestimmten Bereich des Netzwerkes gebunden – die Geräte definieren selbst, ob eine direkte Kommunikation möglich oder ob diese über ein Routing nötig ist. Einfacher geht’s nicht!

Hier findet ihr das Erklärvideo zum Advanced Rountig

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.