In der WebUI wurde eine von vielen Installateuren gewünschte Funktion implementiert. Es ist nun möglich, ein Firmwareupdate der CCU3 über ein Tablet oder Smartphone durchzuführen. Bisher war es notwendig, die Firmware auf einen PC zu laden, um diese von dort in die Zentrale einzuspielen. Durch die Anpassung der WebUI kann das Update nun direkt vom eQ-3 Updateserver in die Zentrale geladen und dort gestartet werden. Wie einfach das geht, seht ihr in diesem Quick Tipp.

Neue Funktion in der CCU3

Mit der neuen Firmware 3.55.10 ist eine sehr interessante neue Funktion in der CCU3 hinzugekommen. Ihr braucht nicht mehr, wie es bisher nötig wwar, die Firmware auf einen PC laden, um diese von dort in die Zentrale einzuspielen. Durch die Anpassung der WebUI kann das Update nun direkt vom eQ-3 Updateserver in die Zentrale geladen und dort gestartet werden.

Zu finden ist diese neue Funktion in der WebUI unter Startseite>Einstellungen>Systemsteuerung>Zentalenwartung.

6 Kommentare
  1. Avatar
    Mike sagte:

    Diese Meldung zeigt in meinen Augen nur wieder wie schlecht eQ-3 auf der Softwareseite aufgestellt ist. Ein einfaches Firmwareupdate gehört doch wohl zu den Basics. Dass das erst 2021 möglich wird, finde ich mehr als peinlich.

    Ich fände Homematic wirklich interessant, wenn du CCU endlich eine vernünftige einfach zu bedienende Oberfläche hätte. Aber das was ich beim Ausprobieren zu Gesicht bekommen habe, kann man heute niemanden mehr zumuten.

    Ich hoffe sehr das eQ3 die Softwareseite und App Entwicklung zukünftig mal ernster und in Angriff nimmt. Es wäre bspw schön, wenn es mal eine offizielle App für die CCU gäbe.

    Antworten
    • Avatar
      Jan sagte:

      Moin Mike,

      ich glaube auch, dass das der Grund ist, warum die Meisten die CCU nur als Bridge für HM Geräte nutzen. Die CCU an sich ist echt mehr als verbesserungswürdig. Darin will man einfach nichts machen – und sollte es auch nicht.
      Der Regelfall ist ja eher, dass man z.B. einen iobroker nutzt.

      Ansonsten breche ich echt eine Lanze für die CCU. Als Bridge ist diese eine Bank. Und die HM Einbindung über hm-rega und hm-rpc läuft einfach perfekt.
      Meiner Ansicht nach hat eQ3 hier echt potential, ich merke aber nicht, dass das genutzt wird. Vielleicht hat man dort das Thema „UI“ dort auch schon aufgegeben.

      Viele Grüße!

      Antworten
  2. Avatar
    Sven Simon sagte:

    Hallo Werner,
    vorher könnte doch auch schon über ein Smartphone die CCU3 mit neuer SW geflashed werden. Man müsste nur erstmal die SW runter laden u. in die CCU3 hoch laden. Etwas umständlicher jedoch über das Handy machbar. Oder wir war dein Qucktip gemeint?
    Gruß Sven

    Antworten
    • Werner
      Werner sagte:

      Hallo Sven,
      du hast Recht, das es über Handy schon vorher möglich war. Das wirklich Neue, auf das ich mit dem Quicktipp aufmerksam machen wollte, ist die Tatsache, dass die Firmware nun direkt auf die CCU3 geladen wird, ohne den Umweg über Handy, Tablet oder PC.
      Grüße
      Werner

      Antworten
  3. Avatar
    Omnedon sagte:

    Hallo,
    erkennt hier die CCU automatisch welche CCU-Version installiert werden muss? CCU3, Intelnuc, rpi2, rpi3, rpi4, …
    Viele Grüße

    Antworten
    • Werner
      Werner sagte:

      Hallo,
      in diesem Quick Tipp ist die Rede von der offiziellen CCU3 Firmware, welche von dem eQ-3 Updateserver geladen wird. Daher stellt sich die Frage nach der Plattform nicht.
      Ende des Monats wird eine neue RaspberryMatic heraus kommen und es ist spannend, wie Jens Maus das mit den unterschiedlichen Plattformen realisiert.
      Grüße
      Werner

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.