Beiträge

Der Markt an SmartHome Geräten explodiert förmlich. Neben den großen Herstellern wie Osram oder Philips werden mittlerweile auch viele Alternativen angeboten. Ich habe mir heute die schaltbare Steckdose von M.Way angesehen. Ein riesiger Vorteil ist, dass die per WLAN angebunden wird und mit aktuell 19,99€ extrem günstig ist. Es entfällt also die Notwendigkeit einer zusätzlichen Zentrale.

Doch wie gut ist sie wirklich? Hält sie was sie Verspricht? Mehr dazu in diesem Artikel.

Weiterlesen

Wir haben Euch hier im Blog schon viele Möglichkeiten aus der Smart-Home Welt gezeigt, die funkbasierten Geräte von Homematic arbeiten alle auf einer Frequenz von  868,3 MHz. Komponenten für Apples HomeKit hingegen arbeiten mittels Bluetooth. Jede Kommunikation hat Vor- aber auch Nachteile. Eine weitere, wie ich finde sehr interessante Möglichkeit, seine vorhandenen Heizkörper „Smart“ zu machen, bietet Eurotronic. Die Heizungsregler werden direkt mit einer Fritz! Box von AVM verbunden und kommunizieren über das sehr bewährte DECT Protokoll. Die Reichweite in Gebäuden beträgt dabei ca. 40m.

comet-dect-heizungsregler

Dieses ist Euch wahrscheinlich von Schnurlostelefonen bekannt. Die Reichweite ist dabei sehr hoch und die Übertragung ist stabil und weniger anfällig für Störungen. Auch ist die Verbindung verschlüsselt. Doch nun zurück zu den Heizungregler. Diese werden wie schon erwähnt direkt über die Fritz! Box bedient. Die Konfiguration und Einstellung erfolgt ebenfalls direkt über die Oberfläche der Fritz! Box.


Weiterlesen

Eigentlich müssten DECT Telefone schon längst tot sein, doch der Standard hält sich hartnäckig und es gibt für den Hausgebrauch eigentlich keine wirkliche Alternative. Als vergangenen zeiten kennt man noch die alten, großen DECT-Telefone, die gefühlte 10 kg gewogen haben. Doch dem Hersteller AVM ist es gelungen mit dem FritZ! Fon C4 den Markt für sich zu erobern. Ich selbst nutze fast ausschließlich mein iPhone für Telefonate und nur wenige Personen kennen überhaupt meine Festnetz-Nummer.

Fritz-Fon C4

Doch bei meinen Eltern sieht das ein wenig anders aus. Die meisten Telefonate werden nach wie vor über das Festnetz geführt. Daher habe ich vor wenigen Monaten die alte Telefonanlage von Siemens durch schnurlose Fritz! C4 DECT-Telefone abgelöst. Meine Eltern sind sehr zufrieden mit den Geräten und kommen auch bestens mit der Bedienung klar. Das Importieren der Telefonnummern und der Einstellungen kann bequem von der Fritz! Box aus erfolgen. Ein kleiner Nachteil besteht aber nach wie vor. Im Keller ist der Empfang schlecht und teilweise unterbrochen. Wer mehr über die Technologie hinter DECT erfahren will, sollte sich den Artikel in der Wiki dazu ansehen. Weiterlesen

Viele sprechen über Smart-Home und intelligente Steuerungen für das Haus. Doch was wirklich dahinter steckt, bleibt für viele Leser oft unklar. Oftmals geht es gar nicht um das komplette vernetzen des gesamten Hauses, sondern um einzelne Komponenten, die geregelt werden sollen. Die Heizungsanlage ist für viele Anwender einer der wichtigsten Punkte um Kosten zu senken und dem Komfort zu erhöhen.

Homematic - Hintergrund

Leider ist der Markt sehr unübersichtlich und es gibt sehr viele Produkte, die sich nach kurzer Zeit als Eintagsfliege herausstellen. Dieses Beispiel habe ich meinem Familienkreis selbst gesehen. Das Interesse ist zwar da, doch schon bei der Auswahl des Systems ist viel technisches Hintergrundwissen gefragt. Daher will ich mit diesem Artikel alle abholen, die Interesse an einer „Smart-Home“ Lösung haben, aber keine Zeit und Lust sich alle Systeme im Detail anzuschauen.

Dieser Leitfaden soll einen Überblick über die Möglichkeiten geben. Doch bevor wir uns für ein System entscheiden, sollten wir die Anforderungen klären. Was wollen wir überhaupt mit unserem neuen System steuern?

Was ist möglich? Klar – falsche Frage für einen Technikbegeisterten ;-) Besser wäre: Was wird benötigt? Eine weitere sehr wichtige Frage: Was wird es kosten? Weiterlesen

Es ist etwas mehr als ein Jahr vergangen, als ich meine ersten Homematic Geräte installiert habe. Angefangen habe ich mit einer einfachen Heizungssteuerung (zum Tutorial). Mittlerweile erstreckt sich meine Installation über die komplette Wohnung und fast jeder Schalter und jede Steckdose ist mit Homematic ausgerüstet. Da viele Geräte mit Batterien funktionieren, ist irgendwann der Zeitpunkt erreicht, wo im größeren Maßstab getauscht werden muss.

Homematic - Batterien

Für Wandthermostate und Funk-Schlater werden z.B. die kleinen AAA-Zellen benötigt. Schon seit längerer Zeit benutze ich in allen mobilen, batteriebetriebenen Geräten die eneloop-Zellen von Panasonic. Die Akkus eignen sich durch die geringe Selbstentladung bestens für Verbraucher mit einem geringen Strombedarf. Bei Homematic-Geräten werden standardmäßig Batterien von Duracell eingesetzt. Das ist aber auf Dauer wenig wirtschaftlich und erzeugt außerdem Unmengen von Müll.

Weiterlesen

Regelmäßig kommen neue Firmware Versionen für die Homematic Geräte heraus. Diese entfernen Fehler und fügen evtl. neue Funktionen hinzu. Die Homematic Zentrale informiert Euch (bei manchen Geräten!) automatisch, falls eine neue Version für eines Eurer Geräte zum Download bereits steht.

Update-Hinweis

Über den Link könnt Ihr die Firmware automatisch laden. Nachdem diese heruntergeladen ist muss sie händisch ins System eingespielt werden. Dazu geht Ihr wie folgt vor: „Einstellungen“ –> „Geräte-Firmware“ dort klickt Ihr auf die Schaltfläche „Neu“ und wählt das zuvor heruntergeladene Paket aus. Die Endung muss hier *.tgz sein. Weiterlesen