Wie hier im Blog schon mehrfach berichtet, bietet der Discounter Lidl einen Homematic Ip kompatiblen Access Point unter dem Namen Silvercrest an. Zuletzt war das hier als Starterpaket der Fall. Ich habe das Glück gehabt und zwei dieser Starterpakete bekommen und seitdem ausgiebig getestet. In diesem Artikel möchte ich euch beschreiben, ob es in der Hardware Unterschiede gibt und wenn ja, welche das sind. In einem weiteren Artikel vergleiche ich dann noch die Software von HomeMatic IP und Silvercrest.

Allgemeines

Wie ich hier „Silvercrest – 100% Homematic IP kompatible Starterkits unter 40 Euro ab dem 22. Oktober bei Lidl“ berichtet habe, gibt es von Lidl ein zu 100% Homematic IP kompatibles Smart Home System unter dem Namen Silvercrest. Mir ist es in der Tat gelungen zwei der knapp verfügbaren Startersets zu ergattern. In den letzten Wochen habe ich die Geräte ausgiebig getestet und werde in den nächsten Wochen darüber berichten. Beginnen möchte ich mit dem Silvercrest Access Point.

Nachdem ich sowohl den Original HomeMatic IP Access Point wie auch den Silvercrest Access Point auch mal aufgeschraubt habe, ist klar, dass das Innenleben der beiden Access Points absolut identisch ist. Das geht soweit, das selbst das eingelegte Gewicht, damit die Hardware korrekt und stabil hängt, ist gleich.

Nachfolgend seht ihr ein paar Fotos der Access Points:

Außenansicht

Von außen betrachtet, sieht man den eigentlichen Unterschied der beiden Geräte. Denn der Silvercrest Access Point wird in einem eigenen Gehäuse geliefert. Die Form des Original Homematic IP Access Point ist ein wenig kleiner und die Form ist runder. Die Anschlüsse sind aufgrund des gleichen Innenlebens absolut identisch:

Auf dem nächsten Foto habe ich die Geräte mal aufgeschraubt und man sieht, das wie sicher zu erwarten war, die gleiche Platine verbaut wurde.

Hier noch einmal der Original HomeMatic IP Access Point:

Nachfolgend der Silvercrest Access Point in Großaufnahme:

Auf dem nächsten Foto habe ich die Platine ebenfalls mal losgeschraubt und man kann so das verbaute Funkmodul besser sehen:

Fazit

Wie diese Fotos zeigen, ist der Silvercrest Access Point in der Tat zu 100% kompatibel zum Original HomeMatic IP Access Point. Er lies sich auch ohne Probleme als LAN Router an eine CCU3 anlernen bzw. an einen anderen Access Point ebenfalls als LAN Router einrichten, um die maximale Geräte Anzahl einer HomeMatic IP Installation von 80 auf 120 Geräte zu erweitern.

5 Kommentare
  1. Avatar
    Roland sagte:

    War glücklicher Käufer von zwei Sivercrest Heizungssets. 100% Kompatibel zu Homematic IP.
    Mein Glück ist zwischenzeitlich etas relativiert denn es gibt Probleme.
    Als ich den Access Point an die CCU3 angelernet es wurde ein Update der SW angeboten. Das habe ich natürlich gemacht. Alles lief, bis dann der Acess Point schnell blau blinkte. Stecker raus und wieder rein und es war weg. Kam dann allerdings wieder. Mit dem CCU3 Update auf 3.55.10 scheint es beseitigt zu sein.
    Die Heizkörperthermostate basic HmIP-eTRV-B2 haben auch einiges an Aufmerksamkeit erfordert die bei den HmIP-eTRV-2 nicht auftraten:
    Regelabweichungen von oft 2°K.
    Einbindung in einer Gruppe funktioniert nicht immer auf Anhieb.
    Mischung von HmIP-eTRV-B2 und HmIP-eTRV-2 in einer Guppe geht gar nicht.
    Kein Support durch ELV (verständlich da nicht bei denen gekauft) auch wenn die sonstigen Komponenten von ELV sind.
    Keine Erweiterungskomponenten verfügbar.

    Für mich sind sie erstmal günstig aber mit den Folgeproblemen in der Summe ihren Preis nicht Wert.

    Antworten
  2. Avatar
    Paul Rassier sagte:

    Hallo Werner,
    Ich habe auch 2 Silverkrest Sets bekommen , leider nach anlernen an der CCU3 (die Acces Points als LAN Router) kommt oft zum Verbindungsfehler die acces Point Led blinkt hellblau schnell und hört nie auf.
    Wenn ich Stecker raus ziehe und wieder einstecke (Strom) die Led bleibt für 1 – 2 min (dann dachte ich damit ist das Problem behoben) an dann wieder schnellblinken, …leider
    ich hoffe du kannst mir helfen.
    Beste Grüße Paul

    Antworten
  3. Avatar
    Andreas sagte:

    Hi Werner, habe gerade den Silvercrest AP zum Lan Gateway in meiner debmatic Umgebung gemacht. Jetzt die Frage: Gibt es ein passenendes Hutschienengehäuse? Habe im DG noch Platz in der Unterverteilung und auch noch ein Lan Port frei. Das wäre dann schön weg sortiert. Danke und Grüße. Andreas

    Antworten
  4. Avatar
    Detlef sagte:

    Dein „Hier noch einmal der Original HomeMatic IP Access Point:“ zeigt aktuell den Silvercrest Access Point in Großaufnahme. Die beiden Bilder sind Identisch, leicht am Gehäuse zu erkennen.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Werner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.