Es gibt zwar viele Bewegungsmelder, doch Elgato ist einer der ersten Hersteller, die einen Sensor herausgebracht haben, der sich direkt mit der Apple HomeKit-Schnittstelle versteht. Der Sensor funktioniert mittels PIR-Sensor und ist für Innenräume ausgelegt. Betrieben wird das Gerät mit 2 AA Zellen. Die Verbindung zum iPhone und zu anderen Geräten baut das Eve Motion über das Bluetooth low energy Protokoll auf. Das garantiert eine lange Laufzeit der Batterien.

Doch was kann der Sensor? Richtig Spaß macht der Elgato Eve Motion aber erst in Verbindung mit den Automatisierungsfunktionen von Apple HomeKit. Um diese nutzen zu könne bedarf es zusätzliche einem iPad (mit iOS 10) oder einem Apple TV (3. oder 4. Generation). Das iPad oder der Apple TV übernehmen dann die Funktion eines Gateways, sodass Ihr von außerhalb auf Eure Geräte zugreifen könnt oder aber automatisch Funktionen ablaufen lassen könnt.

Das Anlernen funktioniert, wie bei anderen Elgato Geräten sehr einfach über die Eve App

Eve - You. Home. Connected.
Eve - You. Home. Connected.
Entwickler: Eve Systems GmbH
Preis: Kostenlos

Bei der Einrichtung kann die Empfindlichkeit und die Zeitdauer eingestellt werden, in der der Motion Bewegung erkennt. Bei mir hat sich eine mittlere Empfindlichkeit bewährt. Bei der Einstellung „gering“ kann es bei größeren Räumen und einer weiten Entfernung zum Sensor dazu kommen, dass Eure Bewegung nicht erkannt wird. Daher sollte bei größeren Räumen die Empfindlichkeit hoch gestellt werden.

Um die Automatikfunktion nutzen zu können, müsst Ihr zuerst den Apple TV (oder das iPad) mit Eurem HomeKit verbinden. Wie das funktioniert könnt Ihr Euch hier ansehen.

Ist der Apple TV eingebunden könnt Ihr die Automatikfunktionen nutzen. Dazu öffnet Ihr die HomeKit App und öffnet dort das Menü „Automation“. Dieses befindet sich ganz rechts in der unteren Leiste.

Hier kann über die Schaltfläche „Neue Automation erstellen“ ein neues Programm angelegt werden. Im nächsten Schritt habt Ihr die Möglichkeit die Art des Programmes auszuwählen. Ich habe mich in diesem Beispiel für „Ein Sensor entdeckt etwas“ entschieden. Im nächsten Dialog wird dann der Eve Motion Bewegungsmelder ausgewählt. Nun können Lichter, Rollläden oder Steckdosen ausgewählt werden, die bei einer erkannten Bewegung in Aktion treten sollen.

Ihr könnt auch andere automatische Funktionen kreieren, einfach mal ein bisschen rumspielen ;-)

Das könnte Dich auch interessieren

Sprachsteuerung Homematic: Amazon Alexa und Siri zusammen auf einem Raspberry Pi
Aufrufe 12292
Unsere Anleitungen für die Siri Sprachsteuerung und die Alexa Sprachsteuerung kommen bei Euch sehr gut. Das Homematic Smarthome lässt sich darüber bes...
Homematic Sprachsteuerung über Siri – Schritt für Schritt Anleitung
Aufrufe 35427
UPDATE 06.10.2017: Es gibt eine neue Version dieser Anleitung. Diese Version hier ist veraltet. Bitte benutzt die neue Anleitung. Diese findet Ihr hie...
Vorstellung Elgato Eve Energy
Aufrufe 351
Elektrische Verbraucher über das iPhone zu schalten ist schon sehr angenehm, gerade Lampen oder Heizlüfter lassen sich so bequem auf der Ferne bediene...
Anleitung Homematic Homebridge Sprachsteuerung Siri für iOS11
Aufrufe 31419
Sein eigenes Smarthome über die Stimme zu steuern ist schon eine sehr feine Sache! Mit Homekit Geräten ist das schon länger möglich und auch Alexa unt...
Apple HomeKit: smarter Lampensockel von Koogeek
Aufrufe 412
Die Liste der Hersteller, die Apples HomeKit unterstützen und Geräte für das System herstellen wächst zunehmend. Heute will ich Euch den Lampensockel ...
Homebridge – Raspberry Pi von SSD (SATA oder M.2) Festplatte starten
Aufrufe 21068
Der Raspberry Pi3 benötigt zum Starten ein Image, das sich auf einer microSD-Karte befinde. Heute will ich Euch aber zeigen, wie Ihr das System z.B. i...
3 Kommentare
  1. Sebastian sagte:

    Vielen Dank für den Bericht.

    Hast du auch schon den HUE Bewegungsmelder ausprobiert? Finde ihn in Bezug auf die Inaktivität bei Helligkeit (Helligkeitssensor) sehr gut. Der Elgato Bewegungsmelder hat dies nicht, oder ?

    Antworten
    • Sebastian
      Sebastian sagte:

      Hallo Sebastian,
      ich finde die Elgato Produkte klasse als „stand-alone“ Lösung wie z.B. für meine Eltern. Ich selbst setze bei mir im Haus auf Homematic, durch meine Homebridge kann ich auch Homematic Bewegungsmelder verwenden, die liefern ebenfalls eine Helligkeit. Die Hue habe ich selber noch nicht in der Hand gehabt. Der Elgato liefert leider keine Helligkeit..

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite der Datenschutzbestimmungen.

Ich akzeptiere die Speicherung der Daten.